2. Virenscanner einsetzen und aktualisieren

Schützen Sie Ihren Rechner vor der Infizierung mit Schadsoftware durch die Nutzung eines Schadsoftwareschutzes (umgangssprachlich Virenscanner).
Entscheidend für einen wirksamen Schutz ist die Aktualität und der Funktionsumfang der verwendeten Schutzsoftware.

Das SCC stellt für alle Angehörigen der Hochschule (Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Studierende) Virenscanner von Sophos für Windows und Mac OS X zur Verfügung. Dieser Virenscanner sollte auf allen IT-Systemen der Hochschule eingesetzt werden und darf im Vertragszeitraum auch auf privaten Systemen eingesetzt werden, solange  man der Hochschule angehört. Zentral verwaltete Systeme werden mit dem Sophos Virenschutz ausgeliefert und sind in das zentrale Management - die Sophos Enterprise Console - integriert.

Das Programm und die Dokumentation können Sie hier herunterladen.

Auch für Android-Smartphones empfiehlt sich die Nutzung eines Virenschutzes. Aktuelle Testergebnisse finden Sie bei AV-Test.

Hinweise:
Der Download ist nur von einem Rechner der Hochschule oder über den VPN-Zugang möglich.

Wenn Sie die zentral verwaltete Version verwenden sind nach der Installation keine weiteren Anpassungen notwendig, um einen wirksamen Schutz zu erhalten.

Installieren Sie niemals mehrere Virenscanner parallel auf Ihrem Rechner! Sie müssen davon ausgehen, dass sich die Virenscanner gegenseitig beeinflussen, was negative Auswirkungen auf ihre korrekte Funktionsweise haben kann.

Beim BSI finden Sie weitere Informationen zum Thema: Link

«zurückweiter»