Einfacher Anruf

  • Eingabe der Rufnummer und drücken des Softkey "wählen" oder abheben des Hörers
  • Während des Wählens kann jederzeit mit dem Softkey "<<" die Rufnummer korrigiert werden
  • Amtsholung erfolgt bei Berechtigung durch vorherige Eingabe einer "0"

Verbinden

  • Ein Anruf kann mit oder ohne Konsultation (Rückfrage vor der Vermittlung) übergeben werden: Softkey "überg." + Nummer + ggf. Konsultation + 2tes mal Softkey "überg."
  • während der Konsultation kann der Teilnehmer zurückgenommen werden: Softkey "Rufende" + Softkey "Heranholen"

Umleiten

  • Eine Rufumleitung kann durch Drücken des Softkey "Rufuml." und die Eingabe der 6-stelligen internen Rufnummer bzw. der evtl. vorhandenen Schnellwahltaste erfolgen.
  • Rückgängig gemacht wird dies durch einfaches Drücken des Softkeys "Rufuml."
  • Eine Rufumleitung ist immer vom Rufumleitungsziel durchbrechbar, d.h. wenn Teilnehmer 581001 auf 581002 umleitet, kann ihn 581002 trotzdem erreichen, alle anderen Anrufe gehen auf die 581002.
  • Externe Umleitungen verursachen Kosten beim Umleitenden.

Konferenz

  • Eingabe der Rufnummer und drücken des Softkey "wählen" oder abheben des Hörers
  • Nach dem Melden des Gesprächspartners sind die Softkey "Weiter" und "Konfer." zu drücken, nun gibt man die Rufnummer des nächsten Teilnehmers ein und drückt nach dessen Melden den Softkey "Konfer.".
  • Dies ist für bis zu 8 Teilnehmer intern oder extern möglich.
  • Über die Softkey "Weiter" + "Konflist" kann die Teilnehmerauflistung angezeigt werden.

Rückruf wenn der Anschluss besetzt ist/ Angerufene sich nicht meldet

  • Dieses Leistungsmerkmal steht systemweit für alle Telefone zur Verfügung, allerdings nicht bei Anrufen in das öffentliche Telefonnetz.
  • Während des Rufens zum Teilnehmer die Softkey "Rückruf" + "Beenden" betätigen, dann gibt es beim nächsten Auflegen des Hörers vom gewünschten Gesprächspartner eine Signalisierung.
  • Nach der Signalisierung wird der Softkey "wählen" betätigt, dadurch klingelt es beim gewünschten Teilnehmer.

Persönliches Verzeichnis

  • Jeder Anwender besitzt ein persönliches Verzeichnis. Der Zugang entspricht dem allgemeinen Nutzeraccount an der Bauhaus-Universität.
  • Dieses Verzeichnis ist am Telefon durch Auswahl von „directories“ und „Persönliches Verzeichnis“ sowie Eingabe einer Benutzer-ID und PIN abrufbar.
  • Einträge können über https://pubphone.net.uni-weimar.de/ucmuser hinzugefügt werden.
  • Je Eintrag sind 3 Kontaktrufnummern einpflegbar.
  • Jeder Benutzer hat über https://pubphone.net.uni-weimar.de/ucmuser Zugriff auf die Einstellungen seines Telefons.

Anrufbeantworter (Voice-Mail)

  • Für jedes VoIP-Telefon ist ein eigener Anrufbeantworter (Voicebox) einrichtbar.
  • Bitte beantragen Sie den Anrufbeantworter durch eine E-Mail an hotline(at)scc.uni-weimar.de. Die Zugangsdaten werden Ihnen dann übermittelt.
  • Die Konfiguration, das Besprechen und das Abhören des Anrufbeantworters wird durch die "Nachrichtentaste" am Telefon aktiviert.
  • Die Konfiguration ist Sprachmenü geführt.
  • Unter dem Link voicemail.uni-weimar.de lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen. (Aus technischen Gründen entspricht der Zugang nicht dem allgemeinen Nutzeraccount an der Bauhaus-Universität.)
  • Durch drücken des Softkey "Rufuml." und der Nummer "1030" wird der Anrufbeantworter aktiv.
  • Zum Deaktivieren des Anrufbeantworters ist der Softkey "Rufuml." zu drücken.
  • Bei eingegangenen Nachrichten erleuchtet die "Nachrichtenlampe" rot. Eingehende Sprachnachrichten können parallel an eine E-Mail-Adresse versandt werden.
  • abgehörte Nachrichten werden im Voice-Mail-Server automatisch nach 4 Tagen gelöscht.
  • Sollte die "Nachrichtenlampe" nach abhören der Nachricht nicht erlöschen, so sind am Telefon die Ziffern 9 0 0 1 und der Softkey "Wählen" zu betätigen.

Fax-Server

  • Jedem Mitarbeiter kann eine Fax-Box zugewiesen werden. Diese ist unter hotline(at)scc.uni-weimar.de zu beantragen und setzt eine bestehende Voicebox voraus (siehe Punkt "Anrufbeantworter (Voice-Mail)").
  • Der Fax-Empfang ist unter der Rufnummer 03643/5814XXXX möglich, wobei XXXX der 4-stelligen eigenen Rufnummer entspricht.
  • Der Fax-Versand vom PC erfordert die Installation einer Software durch den jeweiligen Administrator auf dem Arbeitsplatzrechner.
  • Unter dem Link fax.uni-weimar.de lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen. (Aus technischen Gründen entspricht der Zugang nicht dem allgemeinen Nutzeraccount an der Bauhaus-Universität.)