Im Zuge der immer stärkeren Verbreitung von Breitband-Internet-Anschlüssen tritt neben den schon länger existierenden und vielfach bekannten Bedrohungen im Bereich der IT-Nutzung eine neue Gefahr verstärkt auf: dass das eigene IT-System unwissentlich als Teil eines Bot-Netzes missbraucht wird.

Bot

ist abgeleitet von robot (engl. = Roboter) und bezeichnet ein Computerprogramm welches weitgehend selbstständig bestimmte oft zu wiederholende Aufgaben ausführt. Bots stellen ein Sicherheitsproblem dar, wenn sie in Form von Trojanern fremde Rechner infizieren, um diese mittels Fernsteuerung vom Nutzer möglichst unbemerkt bestimmte Befehle auszuführen zu lassen.

Bot-Netze oder Botnets

sind ein fernsteuerbarer Zusammenschluss einer großen Anzahl von mit Bots infizierten Rechnern, die häufig für die Spam-Verbereitung und DDoS-Attacken missbraucht werden.

Detailinformationen beim BSI

Folgende allgemeine Schutzmaßnahmen helfen gegen diese Art der Bedrohung:

  • regelmäßige Aktualisierung des Betriebssystems
  • Schließen bekannter Sicherheitslücken
  • Einsatz von aktueller Virenschutzsoftware und Firewall

Anti-Botnet-Beratungszentrum

eco - der Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. - hat mit Unterstützung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Anti-Botnet-Beratungszentrum (botfrei.de) gegründet, welches sich in den drei Schwerpunktbereichen "Informieren", "Säubern" und "Vorbeugen" der Thematik annimmt und Unterstützung anbietet.

Nach oben