Services für digital bereichertes Lehren und Lernen

eLearning-Labor (eLab)

Das eLab fungiert als fakultätsübergreifendes Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für das digital bereicherte Lehren und Lernen an der Bauhaus-Universität Weimar. Das eLab-Team möchte dazu beitragen, Chancen und Potentiale des digital bereicherten Lehrens und Lernens auszuloten sowie hybride Formen des Lehrens und Lernens weiterzudenken und umzusetzen.

Das eLab-Team berät Lehrende zu mediendidaktischen und medientechnologischen Fragen und es unterstützt Lehrende bei der Produktion von digitalen Medien. Zudem konzipiert und realisiert das eLab-Team Qualifizierungsangebote für Lehrende und Studierende.

Das eLab ist darüber hinaus an Entwicklungsprojekten der Bauhaus-Universität Weimar (aktuell: Lernraum.Bauhaus) und am hochschulübergreifenden Austausch, beispielsweise im Rahmen des eTeach-Netzwerks Thüringen und des Hochschulforums Digitalisierung beteiligt.

eTeach-Netzwerk - Projektförderung: Bewerbung für Impulsprojekte bis 01.10.2021 möglich. Erproben Sie gemeinsam mit anderen Lehrenden Thüringer Hochschule neue Lehr-/ und Lernformate. Weitere Infos finden Sie >>> hier<<<.

eTeach-Netzwerk - Veranstaltung: Die Jahrestagung des eTeach-Netzwerkes Thüringen findet am 08.10.2021 ganztägig online statt. Infos & Anmeldung >>> hier <<<

eTeach-Netzwerk - Qualifizierung: Aktuelle Kurse für Lehrende der Bauhaus-Universität Weimar: +++ Visuelle Gestaltung von Lehr- und Lernmaterialien: 22. bis 24. September 2021, 9-12 Uhr. +++ Screencast in der Lehre: 27. September 2021 von 9-16 Uhr +++ Podcast in der Lehre: 30. September 2021 von 9-13 Uhr +++ Interaktion und kulturelle Vielfalt in der Hochschullehre: ab 01.10. +++. Anmeldung und Info  >>> hier <<<

eTeach-Netzwerk - Qualifizierung: Interaktion und kulturelle Vielfalt in der Hochschullehre: Kursreihe ab 01.10. +++. Anmeldung und Info  >>> hier <<<

Der eTeach-Kurs stellt erfolgreiche Interaktion und Kollaboration in der digitalen Lehre in den Mittelpunkt. Dabei setzen wir uns fokussiert mit Internationalisierung und digitalen Trends an den Thüringer Hochschulen auseinander und analysieren ihre Bedeutung für interaktive und kollaborative Methoden in der digitalen Lehre. Zentrale Fragen werden sein: Welchen Einfluss haben diese Entwicklungen auf die interaktive und kollaborative Arbeit in der digitalen Lehre? Wie können wir als Lehrende unsere Methoden an Internationalisierung der Studierenden und Digitalisierung an den Hochschulen in der Lehre anpassen? Wie kann es uns gelingen auch digital Studierende nachhaltig zu vernetzen? Entlang dieser Fragen beschäftigen wir uns mit digitalen Tools und Methoden und reflektieren die Bedürfnisse unserer Zielgruppe an den Hochschulen. Zusätzlich entwickeln wir Konzepte und Strategien für die erfolgreiche Umsetzung. Auch Austausch und Vernetzung der Lehrenden in der Online Lehre ist ein zentrales Thema. 

Dozentin: Stephanie Gauger (Weltreisende & Lehrerin für Kulturen)

Termine: Die Themenblöcke sind unabhängig voneinander und auch einzeln belegbar. Zu jedem Block gehören zwei ganztägige und ein halbtägiger Termin:

Block 1: 1. Oktober 2021: 9.30 -16.30 Uhr, 12. Oktober 2021: 9.30 -16.30 Uhr, 19. Oktober 2021: 9.00-12.30 Uhr. Block 2: 19. Januar 2022: 9.30 -16.30 Uhr, 26. Januar 2022: 9.30 -16.30 Uhr, 2. Februar 2022: 9.00-12.30 Uhr. Download des Kursablaufs mit Terminen und Inhalten >>> hier <<<