5. Nicht mit Administratorrechten arbeiten

Sie sollten im Normalfall lokal nicht mit Administratorrechten arbeiten sondern lediglich mit eingeschränkten Rechten. Bei allen modernen Betriebssystemen können die Benutzerkonten mit verschiedenen Rechten versehen werden. Einen unbegrenzten Zugriff auf alle Funktionen des Betriebssystems erhalten Benutzerkonten der Kategorie "Administrator" bzw. "root". Bei Konten der Kategorie "Benutzer" bzw. "eingeschränkt" sind die Rechte eingeschränkt.
Administratorrechte sind notwendig um Konfigurationen vorzunehmen oder zu ändern. Die Arbeit mit Administratorrechten ermöglicht es vielen Schadprogramme erst ihre schädigende Wirkung voll entfalten zu können bzw. ein erfolgreicher Angreifer verfügt so automatisch ebenfalls über Administratorrechte.

Nicht benötigte Benutzerkonten sollten Sie deaktivieren oder löschen.

Hinweis:
Wenn Sie unter Windows mit eingeschränkten Rechten arbeiten, können Sie wenn erforderlich auf Administratorrechte zurückgreifen, in dem Sie

  1. auf die ausführbare Datei, die erhöhte Rechte erfordert klicken und im erscheinenden Fenster der Benutzerkontensteuerung die Anmeldedaten des Administrators eingeben.

  2. mit der rechten Maustaste auf die betreffende ausführbare Datei klicken, "Als Administrator ausführen" auswählen und die Anmeldedaten des Administrators eingeben.

Detaillierte Beschreibung zum Arbeiten mit administrativen Berechtigungen

Link