Treppenaufgang in der Van-de-Velde-Werkstatt (Foto: Hamish John Appleby)
(Foto: Johannes C. Elze)
Erstellt: 24. April 2018

Neu! / Wissenschaftliches Präsentieren 18.06.2018

Dieser eintägige Workshop richtet sich an Promovierende, die ihren persönlichen Präsentationsstil und ihren individuellen Sprechausdruck weiterentwickeln möchten. Ziel des Seminars ist, die eigenen wissenschaftlichen Projekte überzeugend und zuhörerbezogen zu präsentieren.


Erstellt: 24. April 2018

NEU! / How to proofread your own works - Part 1 & 2

Experienced writers in academia whose native language is English may find it laborious to proofread their own work, particularly when a considerable amount of time has already been spent refining or improving the content of the paper. For non-native speakers of English, the challenge is even greater: unsure of what to look for when checking the final draft, they frequently overlook errors that negatively affect the overall quality of the paper.


Erstellt: 19. Februar 2018

NEUE TERMINE // INDIVIDUAL CONSULTATIONS FOR DOCTORAL CANDIDATES

We are offering individual 45-minute one-on-one consultation sessions with a qualified instructor to help doctoral candidates with the grammatical aspects of their written work, punctuation and sentence structure and texts in English.


Speed Reading - Eine Anleitung zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit

80 % der alltäglichen Informationen werden über Texte aufgenommen und verarbeitet. Möchten Sie schneller lesen und Informationen leichter aufnehmen? Streben Sie an, sich schnell Wissen anzueignen? Beabsichtigen Sie, dieses Wissen langfristig zu behalten?
  • Datum: Freitag, 25. Mai 2018, 09.00 Uhr
  • Ende: Freitag, 25. Mai 2018, 16.00 Uhr
  • Ort: Marienstr. 14, 2 Floor, Room 201

 

Mentoring für Promovierende - Auftaktveranstaltung Mentee

  • Datum: Donnerstag, 07. Juni 2018, 16.00 Uhr
  • Ende: Donnerstag, 07. Juni 2018, 18.00 Uhr

 

Lange Nacht des wissenschaftlichen Schreibens - Lost in a jungle of words? Find your path!

  • Datum: Donnerstag, 07. Juni 2018, 18.00 Uhr
  • Ende: Donnerstag, 07. Juni 2018

 

How to proofread your own works - Part 1

Experienced writers in academia whose native language is English may find it laborious to proofread their own work, particularly when a considerable amount of time has already been spent refining or improving the content of the paper. For non-native speakers of English, the challenge is even greater: unsure of what to look for when checking the final draft, they frequently overlook errors that negatively affect the overall quality of the paper.
  • Datum: Freitag, 08. Juni 2018, 09.00 Uhr
  • Ende: Freitag, 08. Juni 2018, 17.00 Uhr
  • Ort: Marienstr. 14, 2 Floor, Room 201

 

Arbeitsplätze
Die Bauhaus Research School vergibt an ihre Doktoranden und Postdoktoranden Arbeitsplätze für einen regulären Zeitraum von 1 Jahr. Die Räume können rund um die Uhr genutzt werden. (weitere Informationen)

Beratung
Die Bauhaus Research School bietet Beratung zu rechtlichen, administrativen und finanziellen Angelegenheiten rund um die Promotion in Weimar.

Information
Wir informieren über aktuelle Stipendienausschreibungen, Fördermöglichkeiten, Qualifikationsangebote und Veranstaltungen.

Vernetzung
Tauschen Sie sich mit anderen Nachwuchswissenschaftlern und -künstlern aus und gestalten Sie mit uns ein interdisziplinäres Forschungskolloquium.

Newsletter
Die Bauhaus Research School veröffentlicht regelmäßig einen Newsletter für unsere Mitglieder und für Angehörige der Bauhaus-Universität Weimar. Im Newsletter informieren wir über aktuelle Veranstaltungen, Themen und Kurse speziell für den wissenschaftlichen und künstlerisch-gestalterischen Nachwuchs unserer Universität.

Sie können sich im Formular für den Newsletter hier anmelden.

  • Die Bauhaus Research School stellt jedes Semester ein Begleitcurriculum an außerfachlichen Kursen zusammen, das den Anforderungen der Promotionsstudiengänge und den Wünschen der Doktoranden und Betreuer entspricht. 

    mehr
  • Die Bauhaus Research School organisiert regelmäßig den "Doktorhut", einen Elevator Pitch und einen Science Slam.

    mehr