Aktuelles

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung!

Neue Publikation: Schlüsselwerke der Stadtforschung

Mit diesem Band sollen wichtige Texte der Stadtforschung einem breiten Publikum vorgestellt werden, das sich für heutige und zukünftige Fragen der Stadtentwicklung interessiert. Es werden vor allem Texte aus den Sozial- und Kulturwissenschaften vorgestellt, die in den letzten zwei Jahrzenten in den stadtbezogenen Diskursen eine große Rolle gespielt haben und die unser Denken über die Stadt maßgeblich beeinflusst haben. Die Schlüsselwerke der Stadtforschung ermöglichen den Lesern einen Einblick in die verschiedenen Themen, theoretischen Ansätze und Forschungskontroversen, die in der aktuellen Diskussion um das Leben in der Stadt wichtig erscheinen. Damit soll somit sowohl der professionellen Auseinandersetzung als auch der interessierten Öffentlichkeit insgesamt ein transdisziplinärer Einblick in die Komplexität der urbanen Gesellschaft ermöglicht werden.

Frank Eckardt Hrsg.
Verlag: SpringerVS
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3-658-10437-5

Neue Publikation: Urban Minorities

Urban Minorities: Bauhaus Urban Studies. Bd.6 (2016)
 

von René Seyfarth (Herausgeber), Frank Eckardt (Herausgeber)
Verlag: Königshausen u. Neumann
Sprache: Englisch
ISBN-10: 3826056205                                                                        ISBN-13: 978-3826056208

Projekt Willkommensstädte

Ausgangspunkt des Projektes „Willkommensstädte“ ist die Annahme, dass Städte und Landkreise sich auf eine langfristige und umfassende Veränderung vieler Formen des bisherigen Zusammenlebens einstellen müssen. Dieser Prozess wird viele Fragen und Probleme hervorrufen, die das Projekt begleitend und beratend mit lokalen Partnern nachgeht. Dabei gehen wir davon aus, dass die heutige und zukünftige Einwanderung nach Thüringen den Kommunen die Gelegenheit geben wird, neue Chancen für die Stadtentwicklung wahrzunehmen.

mehr

Starting with the assumption that the Thuringian cities and counties need to adapt themselves to a long-term comprehensive demographic change this process opens many new and pressing questions and problems about how the different groups will live together. The project works together with a broad variety of local actors, aiming to offer the respective municipalities new opportunities for urban development.

more

TLZ.DE Weimar

Thüringische Landeszeitung

Integration per App: Weimarer Studentenprojekt "Willkommensstädte"