Timmo Krüger

Timmo Krüger

Dr.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

1. OG / Zimmer 102/103
Belvederer Allee 4
99425 Weimar

Tel.:  +49 (0)3643 58 26 40
E-Mail: timmo.krueger[at]uni-weimar.de

Vita

Beruflicher Werdegang und Ausbildung

seit 2021Wissenschaftlicher Mitarbeiter, zuständig für Lehrstuhl-übergreifende Lehre im Bachelor Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar
2020 - 2021
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Regionalplanung der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU)
2017 – 2020Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)
2016 – 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographie der Universität Hamburg
2015 – 2016Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Qualitative Methoden an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld
2011 - 2014Dissertation an der Universität Kassel im Fach Politikwissenschaft, Promotionsstipendium der Rosa-Luxemburg-Stiftung
2010 2011

Lehraufträge am Institut für Kulturwissenschaften der Universität Leipzig

2003 - 2009Studium der Kulturwissenschaften und der Politikwissenschaft an der Universität Leipzig
2006Auslandssemester an der Universidad de Chile

Weitere Aktivitäten

2021 - 2024
Mitglied des Arbeitskreises "Wohlstandsalternativen und Regionalentwicklung" der Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz Gemeinschaft (ARL)
seit 2020Vertrauensdozent der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Publikationen

Monographie

Krüger, Timmo (2015): Das Hegemonieprojekt der ökologischen Modernisierung. Die Konflikte um Carbon Capture and Storage (CCS) in der internationalen Klimapolitik. Bielefeld. Öffentlich verfügbar hier.

Special Issue (Herausgabe, in referierter Zeitschrift)

Krüger, Timmo/ Pellicer-Sifres, Victoria (Hg*innen) (2020): Analysing the ecological crisis - Conflicts, (de-)politicization, and power relations. In: Innovation. The European Journal of Social Science Research.

Aufsätze in referierten Zeitschriften

Krüger, Timmo (2022): The German energy transition and the eroding consensus on ecological modernization. A radical democratic perspective on conflicts over competing justice claims and energy visions. In: Futures 136. doi.org/10.1016/j.futures.2021.102899.

Krüger, Timmo (2021): Die Energiewende im Kontext von Klima- und Demokratiekrise. Die Grenzen der Deliberation und radikaldemokratische Alternativen. In: GAIA 30 (3): 181-188. doi.org/10.14512/gaia.30.3.11.

Krüger, Timmo (2021): Energiekonflikte und Demokratiekrise. Eine radikaldemokratische Perspektive auf das Ringen um Gemeinwohlziele der Energiewende. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 31: 539-563. Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2020): Identifying Strategic Entry Points for Transformative Politics Towards a Degrowth Society. How to Operationalize the Concept of 'the Imperial Mode of Living' for Empirical Research. In: Innovation: The European Journal of Social Science Research 33 (2): 257-275. Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2018): Politische Strategien des Buen Vivir. Sozialistische Regierungspolitik, indigene Selbstbestimmung und Überwindung des wachstumsbasierten Entwicklungsmodells. In: PERIPHERIE. Politik, Ökonomie, Kultur 38 (149): 29-54.

Krüger, Timmo/ Strüver, Anke (2018): Narrative der „guten Ernährung“ – Ernährungsidentitäten und die Aneignung öffentlicher Nachhaltigkeitsdiskurse. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 62 (3-4): 217-232.

Krüger, Timmo (2017): Conflicts over carbon capture and storage in international climate governance. In: Energy Policy 100: 58-67.

Krüger, Timmo (2013): Das Hegemonieprojekt der ökologischen Modernisierung. In: Leviathan. Berliner Zeitschrift für Sozialwissenschaft 41 (3): 422- 456. Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2011): Die Schlüsselrolle von Carbon Capture and Storage (CCS) in der internationalen Klimapolitik. In: SWS-Rundschau 51 (3): 326-348. Öffentlich verfügbar hier.

Aufsätze in Sammelbänden

Krüger, Timmo (2020): Wider den Innovationsimperativ! Eine Kritik am Konzept der sozialen Innovation aus Postwachstumsperspektive. In: Brokow-Loga, Anton/ Eckardt, Frank (Hg.): Postwachstumsstadt: Konturen einer solidarischen Stadtpolitik. München: 120-137. Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2018): Die Entpolitisierung der ökologischen Frage im Weltklimarat. Eine diskurstheoretische Hegemonieanalyse. In: Erhard, Franz/ Sammet, Kornelia (Hg*innen): Sequenzanalyse Praktisch. Weinheim/ Basel: 297-319.

Krüger, Timmo (2016): CO2-Abscheidung und -Speicherung. In: Bauriedl, Sybille (Hg.): Wörterbuch Klimadebatte. Bielefeld: 43-49.

Krüger, Timmo (2016): Ökologische Modernisierung. In: Bauriedl, Sybille (Hg.): Wörterbuch Klimadebatte. Bielefeld: 225-231.

Krüger, Timmo (2016): Weltklimarat. In: Bauriedl, Sybille (Hg.): Wörterbuch Klimadebatte. Bielefeld: 305-311.

Krüger, Timmo (2014): Das Hegemonieprojekt der ökologischen Modernisierung und antagonistische Artikulationen in der internationalen Klimapolitik. In: Bemmann, Martin/ Metzger, Birgit/ Detten, Roderich von (Hg*innen): Ökologische Modernisierung. Zur Geschichte und Gegenwart eines Konzepts in Umweltpolitik und Sozialwissenschaften. Frankfurt am Main/ New York: 97-126.

Krüger, Timmo (2012): Die Stabilisierung des hegemonialen Diskurses der ökologischen Modernisierung in der internationalen Klimapolitik durch Carbon Capture and Storage (CCS). In: Christ, Tamina/ Gellrich, Angelika/ Ide, Tobias (Hg*innen): Zugänge zur Klimadebatte in Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Marburg: 101-127.

Weißmann, Marliese/ Bergelt, Daniel/ Krüger, Timmo (2010): Arbeit als Sinnstiftung in prekären Lebenslagen in Ostdeutschland. In: Pickel, Gert/ Sammet, Kornelia (Hg*innen): Religion und Religiosität im vereinigten Deutschland. Zwanzig Jahre nach dem Umbruch. Wiesbaden: 263-278.

Andere Veröffentlichungen (Editorial, Working Paper, nicht-referierter Zeitschriftenartikel, Rezensionen)

Krüger, Timmo/ Pellicer-Sifres, Victoria (2020): From Innovations to Exnovations. Conflicts, (De-)Politicization Processes, and Power Relations are Key in Analysing the Ecological Crisis. In: Innovation: The European Journal of Social Science Research 33 (2): 115-123. (Editorial) Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2020): Gemeinwohlkonflikte in der Energiewende. Eine radikaldemokratische Perspektive auf Energiekonflikte und die Grenzen der Deliberation. WZB Discussion Paper; Band SP III 2020–602. Berlin. Öffentlich verfügbar hier.

Krüger, Timmo (2015): Die Forderung nach Klimagerechtigkeit in den internationalen Klimaverhandlungen – NGOs und soziale Bewegungen im Spannungsfeld von Hegemonie und Gegen-Hegemonie. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen 28 (1): 191-194. (Rezension)

Krüger, Timmo (2015): NGOs und soziale Bewegungen im Spannungsfeld von Hegemonie und Gegen-Hegemonie – Ein Beitrag zur Analyse von Kritik und (gegen-)hegemonialer Praxis. In: diskurs. (Rezension)

Vorträge

 

2021

„Imperiale Lebensweise - Zur Attraktivität und Normalität von Wachstumsgesellschaften in Zeiten der Klimakrise”, Public Climate School, organisiert von Students for Future Oldenburg (virtuell, November 2021).

„Energiekonflikte und Demokratiekrise. Die Grenzen der Deliberation und radikaldemokratische Alternativen”, 28. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft: „Wir haben die Wahl! Politik in Zeiten von Unsicherheit und Autokratisierung” (virtuell, September 2021).

„How to imagine a good life. What means Buen Vivir to the German degrowth and climate justice movement?”, 7th International Degrowth and 16th ISEE Joint Conference: „Building Alternative Livelihoods in times of ecological and political crisis” (virtuell, Juli 2021).

„From Innovations to Exnovations – Focusing on what it really takes for a transformation towards a degrowth society”, 7th International Degrowth and 16th ISEE Joint Conference: „Building Alternative Livelihoods in times of ecological and political crisis” (virtuell, Juli 2021).

2020

„Imperiale Lebensweise vs. Degrowth. Attraktivität und Normalität von Wachstumsgesellschaften in Zeiten der Klimakrise” Vortragsreihe der Students for Future Münster: „Our house is on fire“ (virtuell, Juni 2020)

„Wider den Innovationsimperativ! Eine Kritik am Konzept der sozialen Innovation aus Postwachstumsperspektive”, Konferenz an der Universität Wien: „Degrowth Vienna 2020 – Strategies for social-ecological transformation” (virtuell, Mai 2020)

„Buen Vivir in Germany. The strategic role of an Andean concept for the European degrowth and climate justice movement”, Konferenz an der Universität Wien: „Degrowth Vienna 2020 – Strategies for social-ecological transformation” (virtuell, Mai 2020)

2019

„Das Konzept der sozialen Innovation. Eine Kritik aus Postwachstumsperspektive”, ARL-Jahreskongress 2019: „Postwachstum und Transformation. Planen – Steuern – Wirtschaften” (Kassel, Juni 2019)

„Wider den Innovationsimperativ! Eine Kritik im Handgemenge” (zusammen mit Lisa Kuhley), Konferenz an der Bauhaus-Universität Weimar: „Postwachstumsstadt. Perspektiven des sozial-ökologischen Wandels der Stadtgesellschaft” (Weimar, Mai 2019)

2018

„How to conduct empirical research that explores transformation paths towards a degrowth society?”, 6th International Degrowth Conference: “Dialogues in turbulent times” (Malmö, August 2018)

„Identifying Strategic Entry Points for Transformative Politics”, Konferenz des Leibniz-Forschungsverbundes Energiewende: „Breaking the Rules – Energy Transitions as Social Innovations” (Berlin, Juni 2018)

2016

„Conflicts over Sustainability Within the Food Regime”, Interpretive Policy Analysis: „11th International Conference” (Kingston upon Hull, Juli 2016)

2015

„Die Forderung nach Buen Vivir in verschiedenen Politikarenen. Eine Analyse skalarer Strategien“, Deutscher Kongress für Geographie: „Stadt Land Schaf(f)t – Land Schaf(f)t Stadt“ (Berlin, Oktober 2015)

2014

„Wissenschaft, Macht und CCS-Technologien. Die Politikberatung des IPCC und die Entpolitisierung der ökologischen Krise“, Tagung des AK Umweltpolitik/ Global Change der DVPW: „Globaler Wandel und Macht“ (Berlin, Februar 2014)

2013

„Die Grenzen der Green Economy – Die internationale Klimapolitik aus sozial-ökologischer Perspektive“, Kongress des Arbeitskreis Plurale Ökonomik Hamburg: „Hamburger Wissenschaftstage der Pluralen Ökonomik“ (Hamburg, November 2013)

„Die Strategien und Grenzen des Hegemonieprojekts der ökologischen Modernisierung“, Tagung an der Universität Freiburg: „Leben wir in einer ökologisch modernisierten Gesellschaft? Theorie und Praxis des Konzepts der 'ökologischen Modernisierung' in Geschichte und Gegenwart“ (Freiburg, Februar 2013)

Lehre

Einführung in die Stadt- und Regionalökonomie. Vorlesung im Bachelorstudiengang Urbanistik, Wintersemester 2021/22.

StadtLand-Suburbia: Einfamilienhausgebiete in Greiz. Planungsprojekt im Bachelorstudiengang Urbanistik, Wintersemester 2021/22.

Abschlussarbeiten

Betreuungsanfragen per E-Mail

Mögliche Themen

Commons, Degrowth, Demokratietheorie, Diskursforschung, Energiekonflikte, Gemeinwohlkonflikte, feministische Ökonomik, Hegemonieanalyse, imperiale Lebensweise, job guarantee, Klimagerechtigkeit, Kohleregionen, Politische Ökonomie, Post-Development, radikale Demokratie, solidarische Ökonomie, soziale Bewegungen, sozial-ökologische Transformation, Wirtschaftspolitik