Anton Brokow-Loga

Anton Brokow-Loga

Anton Brokow-Loga

B.A. & M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.:  +49 (0)3643 58 26 47
E-Mail: anton.brokow-loga[at]uni-weimar.de

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 2018Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung, Bauhaus-Universität Weimar
seit 2018Freiberuflicher Moderator, Redner und Trainer in der non-formellen Erwachsenenbildung
2016 – 2018Studentische Hilfskraft, Professur Stadtplanung, Bauhaus-Universität Weimar
2016 – 2017 Studentische Hilfskraft, DAAD-Programm "Welcome - Studierende engagieren sich für Geflüchtete", Bauhaus-Universität Weimar

 

Ausbildung

seit 2021  Doktorand, Prof. Dr. Frank Eckardt, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung, Bauhaus-Universität Weimar
2015 2018Masterstudium Urbanistik, Institut für Europäische Urbanistik, Bauhaus-Universität Weimar
2014-2015Auslandssemester am Department of Political Science and Public Administration, University of Dar es Salaam, Tansania
2012 2015Bachelorstudium Politikwissenschaft, Otto-Suhr-Institut, Freie Universität Berlin

 

Weitere Aktivitäten

seit 2020Mitglied der Arbeitsgruppe "Postwachstum in ländlichen Räumen" des Jungen Forums der ARL
seit 2017Mitglied I.L.A. Kollektiv, Arbeitskreis Kritische Transformationsforschung

Publikationen

Eine Frage der Flächengerechtigkeit! (2020) In: sub\urban – zeitschrift für kritische stadtforschung, Bd. 8 Nr. 1/2: Die Natur der Stadt. Urbane politische Ökologien. S. 183-192. Gemeinsam mit Miriam Neßler. Öffentlich verfügbar hier.

Postwachstumsstadt. Konturen einer solidarischen Stadtpolitik (2020). München: oekom verlag. Gemeinsam mit Frank Eckardt (Hrsg.). Beiträge: Einleitung: Der sozial-ökologische Wandel der Stadtgesellschaft, S. 14-28; Eine andere Stadt ist möglich! Realutopische Transformationen zur Postwachstumsstadt, S. 72-88; Raus aus der Blase?! Postwachstumsansätze in Weimar zwischen Selbstbehauptung und Strategien des Wandels, S. 238-255. Öffentlich verfügbar hier.

Andere Räume machen. Zur Praxis von radikaler Stadt und Universität (2019) In: Speitkamp, Winfried; Weinreich, Claudia (Hrsg.): Idee - Inhalt - Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart. Weimar: Bauhaus-Universität Weimar. S. 83-87. Gemeinsam mit Gunnar Grandel. Öffentlich verfügbar hier.  

Postwachstumsstadt. Manifest für das gute Leben in der Stadt für alle. Poster in Kooperation mit Sandruschka – Raum für Gestaltung. Gemeinsam mit Friederike Landau. Öffentlich verfügbar hier.

Das Gute Leben für Alle. Wege in die solidarische Lebensweise (2019) München : oekom verlag. Gemeinsam mit I.L.A. Kollektiv: Ambach, C., Austaller, M., Bähr, H., Beil, C., Eicke, L., Hildebrandt, F., Inkermann, N., Jeglitzka, E., Kalt, T., Kolbinger, J., Lage, J., Ries, F., Ritter, J., Rosswog, T., Schwausch, C., Thomas, W., Walch, S. (2019). Öffentlich verfügbar hier.

Barracks revisited. Über (Un-)Sichtbarmachung von Flucht am Belgrader Bahnhof (2019). In: Frank Eckardt, Miriam Neßler, Zita Seichter (Hrsg.): Weit weg und unbeachtet. Stadt und Flüchtende in Belgrad seit Schließung der Balkanroute. Weimar: Bauhaus Universitätsverlag. S. 61-96. Gemeinsam mit Morgan Doll, Elena Fiedler, Wanda Grundmann, Mara Günther, Toni Kunau, Paul Knopf. Öffentlich verfügbar hier.

Stadt/anders/machen (2018) In: engagée Magazin für politisch-philosophische Einmischungen (6/7): Radical Cities. S. 111-113. Gemeinsam mit Gunnar Grandel.Öffentlich verfügbar hier.

 

Artikel in Zeitschriften und auf Blogs

Wo bitte geht‘s zur Postwachstumsstadt? (2020, Blog Marlowes)

Postwachstumsstadt (2020, Blog Postwachstum)

Transformieren wir die Wissenschaft der Transformation?! (2019, Blog Postwachstum)

Das Gute Leben in der Stadt für Alle (2019, Blog Postwachstum)

Wie gestalten wir Städte jenseits des Wachstums? (2019, Blog Postwachstum)

 

 

Vorträge

 

 

2021

"It‘s the strategy, stupid! Pathways to transformation towards urban degrowth", Planning Theory Lecture Series 2021,  Institut für Stadt-und Regionalplanung, TU Berlin, 15.02.2021, online.

2020

„Postwachstumsstadt - Konturen einer Stadt für alle“, Vortrag auf der youcoN 2020, 13.11.2020, online.

„Jenseits des grünen Wachstums – Die Stadt der Zukunft ist holistisch“, Buchvorstellung in der Stratum Lounge, 24.09.2020, Berlin.

„Postwachstumsstadt. Konturen einer solidarischen Stadtpolitik“. Buchgespräch organisiert von Rosa-Luxemburg Stiftung Thüringen e.V., 23.09.2020, Erfurt.

„Unterwegs zum guten Leben für alle?“, Podiumsteilnahme (Institut solidarische Moderne); „Wie wird die Stadt satt?“, Inputvortrag; „Urbane Utopien und Strategien der Transformation: Mit der Gleitsichtbrille durch die Nachbarschaft“, ganztägiger Workshop mit Viola Schulze Dieckhoff und Hişar Schönfeld im Rahmen des Kongresses Zukunft für alle, 25.-30.08.2020, online.

„Aktivismus und Wissenschaft“, Vortrag und Diskussion auf der Fusio N/Netzwerk N, 14.06.2020 online.

„Unterwegs zum guten Leben für alle? Wie Klimakrise, imperiale Lebensweise und unsere Mobilität zusammenhängen“, Vortrag mit Maximilian Becker im Rahmen einer Lehrveranstaltung 20.05.2020, online.

„Postwachstum trifft Stadt“ Degrowth Speeddating, Fairbindung e.V., 19.05.2020, online.

 „Orientierung in der Coronakrise: Mapping von Degrowth Strategien“, Workshop gemeinsam mit Tobias Kalt und Jonas Lage; „Postwachstumsstadt. Konturen einer solidarischen Stadtpolitik“, Buchvorstellung; „Planning Urban Transformation Strategies“, Input; „Good Housing for all“, Podiumsteilnahme im Rahmen der Degrowth-Konferenz Vienna 2020– Strategies for Social-Ecological Transformation, 29.05.-01.06.2020, online.

„Postwachstumsstadt. Konturen einer solidarischen Stadtpolitik“ Vortrag und Diskussion beim Magazin Für eine bessere Welt, 04.06.2020, online.

„The ‘Corona Crisis’ as a Take-Off Point for Transformations towards a Solidary Mode of Living?“, Vortrag sowie „Cities of Degrowth: Urban Struggles as a Point of Leverage for Solidary Relocalisation“, Workshop auf Beyond Crisis Online Conference, Free University of Bozen–Bolzano, 17.-18.04.2020, online.

„Transformative Wissenschaft“. Workshop mit Friederike Hildebrandt, David Hoffmann, Johanna Ritter auf dem Fachtag Postwachstumsstrategien für Berlin, 27.02.2020, Berlin.

„Wie vergegenwärtigen wir die solidarische Lebensweise in der Postwachstumsstadt?“, Vortrag und Workshop auf Fachclusterseminar der Hans-Böckler-Stiftung, 13.12.2020, Weimar.

2019

„Wohnen im Wandel. Urbane Transformationen zwischen Institutionalisierung und Bewegungspolitik“. Veranstaltung mit Dr. Michaela Christ, Jonas Lage, Leon Leuser und Dr. Bernd Sommer, Konferenz „Great Transformation. Die Zukunft moderner Gesellschaften“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 23.-27.09.2019, Jena.

„Konturen der solidarischen Lebensweise – Potentiale des Konzepts der Lebens- und Produktionsweise für die Postwachstumsdebatte“. Workshop mit Nilda Inkermann und Johanna Ritter, Konferenz „Great Transformation. Die Zukunft moderner Gesellschaften“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 23.-27.09.2019, Jena.

„Wandel findet Stadt“. Vortrag im Rahmen der Kinderuniversität Weimar, 18.09.2019, Weimar.

„Konturen der Postwachstumsstadt“. Vortrag auf Tagung „Suffiziente Konzepte für die Politik in Stadt und Land“, 16.09.2019, Zürich.

„Endlich Wachstum? Konturen der solidarischen Postwachstumsstadt“. Vortrag auf Jahrestagung des Jungen Forums der ARL, 26.-27.06.2019, Kassel.

„Die Postwachstumsstadt: eine stadtsoziologische Sichtweise“. Vortrag mit Frank Eckardt auf Tagung „Wandel – Stadt – Weiter so. Aktionstagung für Entwicklungsperspektiven einer Postwachstumsstadt“, 14.06.2019, Halle (Saale).

„Konturen der Postwachstumsstadt“. Hochschulpolitischer Workshop im Rahmen des Planer*innen Treffen (PIT), 29.05.2019, Weimar.

„Postwachstumsstadt. Perspektiven des sozial-ökologischen Wandels der Stadtgesellschaft“. Konferenzorganisation und -konzeption, Einführungsvortrag, zweitägige Moderation und Abschlussvortrag auf der Postwachstumsstadt-Konferenz an der Bauhaus-Universität Weimar, 10.-11.05.2019, Weimar.

„Von der imperialen zur solidarischen Lebensweise: Welche Rolle spielt Bildung?“. Workshop mit Nilda Inkermann auf der Konferenz „Bildung macht Zukunft – Lernen für die sozial-ökologische Transformation“ an der Universität Kassel, 21.-24.02.2019, Kassel.

2016

„Die Stadt als kommunikative Praxis“. Vortrag auf Symposium „Wie plant die Planung 2 – Multiperspektivische Betrachtung von Kultur und Planung“ an der Universität Hamburg, 27.-29.10.2016, Hamburg.

Lehre

Cities for Climate Action? The Politics of Translocal Climate Governance. Seminar (3 ECTS) im Master European Urban Studies, Wintersemester 2020/2021.

Campus Eroberung - Hochschulpolitische Interventionen. Mentoring im Rahmen der Bauhaus-Module, Wintersemester 2020/2021

Tischtennis Alarm. Mentoring im Rahmen der Bauhaus-Module, Wintersemester 2020/2021.

Climate Justice Now! Was kann der Beitrag unserer Universität zur Klimagerechtigkeit sein? Ringvorlesung, Mentoring im Rahmen der Bauhaus-Module, Sommersemester 2020.

Hungriges Halle - wie wird die Stadt satt? Studienprojekt (12 ECTS) im Bachelorstudiengang Urbanistik mit Malena Rottwinkel, Wintersemester 2019/2020.

Reallabor Zella-Mehlis: Wie kann die Postwachstumsstadt von morgen aussehen? Seminar (3 ECTS) mit Carolin Seiberlic, Wintersemester 2019/2020. 

Vertiefung Sozialwissenschaftliche Stadttheorien. Seminar (3 ECTS) im Bachelorstudiengang Urbanistik mit Brigitte Zamzow, Sommersemester 2019.

Urban Life beyond Growth: Discovering the Post-growth City. Seminar (3/6 ECTS) mit Jun. Prof. Dr. Alexandra Toland; Prof. Dr. Frank Eckardt; Dr. Friederike Landau, Franziska Werner, Sommersemester 2019.

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Seminar (3 ECTS) im Masterstudiengang Urbanistik mit Brigitte Zamzow, Sommersemester 2019.

Weimar: Solidarische Ökonomie und Postwachstum zwischen Nische, Mainstream und Transformation. Studienprojekt (12 ECTS) im Bachelorstudiengang Urbanistik mit Franziska Werner, Wintersemester 2018/2019.

Die Postwachstumsstadt. Seminar (3 ECTS), mit Prof. Dr. Frank Eckardt, Sommersemester 2018.

Abschlussarbeiten

Betreute Bachelorarbeiten

Clara MüllerKleinstädte im Wandel - Ein Beitrag der CittaSlow-Bewegung in Deutschland auf dem Weg in die soziale Nachhaltigkeit (2020, Urbanistik, Erstbetreuung Frank Eckardt)
Alexandra LischkeMünchen - eine Stadt in der Ernährungswende. Untersuchungen des Engagements im Zusammenspiel aus der lokalen Governance sowie der Zivilgesellschaft zu ersten Schritten in Richtung eines nachhaltigen städtischen Ernährungssystems (2020, Urbanistik, Erstbetreuung Sigrun Langner)
Anna GlindemannSuffizientes Verhalten planerisch gestalten. Untersuchung der Erinflussmöglichkeiten kommunaler Planung auf das suffiziente Verhalten von individuen am Beispiel der Stadt Weimar (2019, Urbanistik, Erstbetreuung Mark Jentsch, BUND Nachwuchsforschungspreis 2020)
Niels BrandtDie sensorisierte Stadt (2019, Urbanistik, Erstbetreuung Frank Eckardt)
Jonathan JaschinskiMacht- und Widerstandsstrategien in Ernst Mays modernistischer Architektur im kolonialen Ostafrika (2019, Architektur, Erstbetreuung Eva von Engelberg-Dočkal)

 

Betreute Masterarbeiten

Natalia KopeikinaAnalysis of the level of social inclusion and spatial justice in the area of Tempelhof Feld (2020, IUDD, Erstbetreuung Frank Eckardt)
Karina AlmeidaWhy isn't Google welcome in Kreuzberg? (2020, EUS, Erstbetreuung Frank Eckardt)
Hannah NiemandVon Gemeinschaft und Gemeinschaftsorten im geförderten und kommunalen Wohnungsbau in Wien (2020, Architektur, Erst- und Zweitbetreuung Bernd Rudolf und Hans-Rudolf Meier, GEWOBA-​Preis für zukunftsgerechte Stadtentwicklung 2020)
Jakob MüllerAtelierhaus an der Ilm (2020, Architektur, Erst- und Zweitbetreuung Johannes Kühn und José Gutierrez Marquez)
Daniel HartmannBürgerhaus Berlin-Buch (2020, Architektur, Erst- und Zweitbetreuung Johannes Kühn und José Gutierrez Marquez)
Juan Mario Fonseca Reichweite des Extraktivismus: Erdöl und Entwicklung in einem Gebiet Ostkolumbiens (2019, Urbanistik, Erstbetreuung Frank Eckardt)

 

Betreuungsanfragen per E-Mail

Mögliche ThemenUrbane Transformationsprozesse, global-lokale Verflechtungen, imperiale Lebensweise, Klimagerechtigkeit, städtische Ernährungspolitik, Degrowth und Open Localism, städtische soziale Bewegungen, Urban Policy Mobility, etc.
Mögliche MethodenQualitative Sozialforschung, Inhaltsanalyse, Mapping, Expert*innen- und Fokusgruppeninterviews, Teilnehmende Beobachtung, Partizipative Aktionsforschung, etc.