Nicolas Goez

Nicolas Goez

M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Interessen
De- und postkoloniale Stadtforschung,
Urbanisierungstheorien und nachhaltige Stadtentwicklung, experimentelle Methoden der raumbezogenen Sozialforschung

E-Mail: nicolas.goez[at]uni-weimar.de
Tel: +49 3643 58 26 45
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Vita

Beruflicher Werdegang

seit 04.2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung, Bauhaus-Universität Weimar

seit 07.2019

Research Associate im Forschungsprojekt "Food for Justice: Power, Politics and Food Inequalities in a Bioeconomy", Freie Universität Berlin

2019 – 2021

Studentische Hilfskraft in den Fachbereichen Soziologie und Politikwissenschaft, Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin

2017 - 2019

Studentische Hilfskraft am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

 

Ausbildung

2018 2021Masterstudium Interdisziplinäre Lateinamerikastudien, Lateinamerika-Institut, Freie Universität Berlin
2014 2018Bachelorstudium Politikwissenschaft, Otto-Suhr-Institut, Freie Universität Berlin

 

Weitere Aktivitäten

2017 - 2021
Moderation der studentischen (Stadt-)Forschungsgruppe am Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

Publikationen

[Rez.] Goez, Nicolas (2019). Ethnografie urbaner Territorien –
Metropolitane Urbanisierungsprozesse von Mexiko-Stadt, In: disP - The Planning Review, 55:3, 90-91, DOI: 10.1080/02513625.2019.1671046

Artikel in Zeitschriften und auf Blogs

Goez, Nicolas (2021). Cities in the making: urban politics, agroecology, and peripheral urbanization. In: Raumkonflikte. SFB 1265 Blog. (https://sfb1265.de/blog/cities-in-the-making-urban-politics-agroecology-and-peripheral-urbanization/)

Goez, Nicolas (2020). Uneven Pandemics. The Urban Transcripts Journal.
In: Post(COVID)Cards. (http://journal.urbantranscripts.org/article/uneven-pandemics-from-nicolas-goez-berlin-medellin-31-05-2020/)

 

 

 

Vorträge

2021

"State, Statehood, and Politics in Urbanization: Alternative food practices and technologies of agroecology in Belo Horizonte". Workshop Urban Space & Landscapes: Stadt- und Raumforschung im Nexus von Theorie und Empirie. Institut für Europäische Ethnologie, Universität Wien. (25-26 Nov.)

"Nachhaltige Urbanisierung: zwischen räumlichen Aushandlungen und alternativen Mensch-Natur-Beziehungen". Jahrestagung 2021: Raum und Transformation. Institut für ökologische Raumentwicklung. (22-24 Sept.)

"Food politics and urban politics: social justice and place-making in Belo Horizonte, Brazil" (zusammen mit Renata Motta). Vortrag auf dem 2021 Kongress der Schweizerische Gesellschaft für Soziologie. Université de Genève. (28-30 Jun.)

“Stadt-Land-Verhältnisse: zwischen Agroexport und Ernährungssouveränität“ Ko-Moderation des Panels (zusammen mit Renata Motta). Veranstaltungsreihe Berliner Brasiliendialoge: Brasilien im multiplen Krisenmodus. (19 Jan.)

2019

"Security Governance in Medellín (2004-11): ‘Social Urbanism’ and the ‘Social Debt’". Vortrag auf der Studierendenkonferenz des Georg-Simmel-Zentrum für Metropolenforschung, Humboldt-Universität zu Berlin. (10 Apr.)

2018

"Urban Security, Urban Governance, and Inequalities: Social Urbanism & the case of Medellin". Vortrag auf der Konferenz „Rethinking Development“, International Association for Political Science Students. (19-23 Nov.)

Lehre

Post-Corona-Stadt: Teilhabe und Resilienz in Weimar. Lehr-Forschungsprojekt (12 ECTS) im Bachelorstudiengang Urbanistik. Wintersemester 2021/22

Vertiefung Sozialwissenschaftliche Stadttheorien. Seminar (3 ECTS) im Bachelorstudiengang Urbanistik mit Malena Rottwinkel. Sommersemester 2021.

Abschlussarbeiten & Betreuung

2021

Mathilde Nani. "Influence of urban social movements on community-building in the context of Lisbon's gentrification process". Guided Research Project: MSc European Urban Studies. Sommersemester 2021