Interdisziplinäre Methoden zur nutzerzentrierten Gebäudeevaluation am Beispiel der Seattle Bücherei von Rem Koolhaas

Mit dem Buch „Take One Building – Interdisciplinary Research Perspectives of the Seattle Central Library“ werden interdisziplinäre Methoden zur Gebäudeevaluation am Beispiel der Seattle Bücherei (Rem Koolhaas OMA/LMN, 2004) belichtet. Die gesammelten Beiträge renommierter Forscherinnen und Forscher der Architektur, Architekturkritik, Phänomenologie, Soziologie, Umweltpsychologie und Kognitionswissenschaft sind gleichermaßen relevant für Studium und Praxis, da sie den Designprozess, nutzerzentrierte Raumanalysen und Studien des Verhaltens, Raumerlebens und Entscheidungen aufzeigen.

Dr.phil. Saskia Kuliga ist Forscherin und Umweltpsychologin am Lehrstuhl für Informatik in der Architektur (InfAR) der Bauhaus Universität Weimar. Die Kapitel 8 („Emotional Responses to locations in the Seattle Central Library“) und 10 (“Using social media to gather users’ feedback of the Seattle Central Library”) entstanden innerhalb ihrer PhD-Zeit bei den Editoren des Buches, Prof. Christoph Hölscher (ETH Zürich) und Prof. Ruth Conroy Dalton (Northumbria University, Newcastle). Als Stipendiatin des Bauhaus Post-Doc Stipendiums 2017 erforscht Saskia wie Methoden aus dem Feld der Mensch-Maschine-Interaktion und Gebäudesimulationen in der Virtuellen Realität die nutzerzentrierte Planung und frühe Evaluation der Interaktion zwischen Mensch und Raum erleichtern und bereichern können.

Studierende können das Buch in der Universitätsbibliothek ausleihen: Np 3100/40

Zur Webseite des Verlages und Editoren