Studentin im Neubau

Die Hochschulschriftenstelle der Universitätsbibliothek nimmt im Rahmen der Veröffentlichungspflicht für Dissertationen und Habilitationen die Pflichtexemplare entgegen. Sie stellt die für den Erhalt der Promotionsurkunde notwendige Bescheinigung aus und sendet diese an die Ansprechperson in der jeweiligen Fakultät.
Die Hochschulschriftenstelle erteilt Auskünfte zu allgemeinen Fragen und Abgabeformalitäten für gedruckte und digitale Dokumente.

 Weiterführende Informationen 

Veröffentlichungspflicht bei Promotionen und Habilitationen

Bitte beachten Sie die Promotionsordnungen der Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Medien und Kunst und Gestaltung inklusive der Prüfungsordnung für den Promotionsstudiengang Kunst und Design / Freie Kunst / Medienkunst mit dem Abschluss Doctor of Philosophie (Ph.D.).

Abgabemöglichkeiten

  • ein elektronisches Dokument und 6 gedruckte Exemplare in gebundener Form
    oder
  • 3 Verlagsexmplare, wenn die Arbeit in einem Verlag oder in einer Zeitschrift erscheint
    oder
  • 20 gedruckte Exemplare in gebundener Form

Hinweise zur formalen Gestaltung

Die Pflichtexemplare haben der eingereichten und verteidigten Arbeit, gegebenenfalls der durch die Prüfungskommission empfohlenen geänderten Fassung zu entsprechen.

Die Dissertation enthält neben dem Text

  • Titelblatt mit Angaben entsprechend der Promotionsordnung
  • Tag der Verteidigung
  • Angabe der Gutachter
  • Ehrenwörtliche Erklärung
  • Lebenslauf (kann in digitaler Form durch Leerseiten ersetzt werden)

Abgabe in digitaler Form

  • Datei(en) im PDF-Format, bevorzugt PDF/A
  • kein Kopierschutz oder Passwort der Datei(en)

Abgabe in gedruckter Form

  • zwischen DIN A4 und DIN A5
  • Softcover oder Hardcover (keine Ringbindung)

Checkliste zur digitalen Publikation

Zur Veröffentlichung im Publikationsportal OPUS sind folgende Schritte notwendig:

  • Klärung urheber- und lizenzrechtlicher Grundlagen
  • Bereitstellung der Datein im PDF-Format, bevorzugt PDF/A ohne Kopier- und Passwortschutz
  • Auswahl einer Creative Commons-Lizenz
  • Abklären formaler Fragen mit der Hochschule
  • Eintragen der Metadaten zur Arbeit in das Veröffentlichungsformular in OPUS
  • Hochladen der Datei(en)
  • Absenden des Formulars

 

 

Weitere Ansprechpersonen

Open-Access-Beauftragte der Universitätsbibliothek
Dana Horch, Diplom-Kulturwiss. (Medien), M.A. (LIS)
Tel.: +49 (0) 36 43/58 28 05
E-Mail: dana.horch[at]uni-weimar.de

Justiziariat der Universität (Fragen zum Urheberrecht)
Rainer Junghanß, Dipl.-Jur.
Tel.: +49 (0) 36 43/58 12 13
E-Mail: rainer.junghanss[at]uni-weimar.de

Bauhaus Research School
Marion Hensel, Promotionsberatung
E-Mail: marion.hensel[at]uni-weimar.de