Studentin im Neubau

Mahngebühren

Nach Ablauf der Leihfrist müssen nicht rechtzeitig zurückgegebene Medien gemäß Thüringer Verwaltungskostenordnung gebührenpflichtig gemahnt werden. Dabei entstehen folgende Gebühren:
1. Mahnung 1,50 Euro
2. Mahnung + 2,50 Euro
3. Mahnung + 4,00 Euro
Bis 15,00 Euro Mahngebühren sind weitere Entleihungen unter Vorbehalt möglich, bei 25,00 Euro Mahngebühren wird das Benutzerkonto automatisch gesperrt. Die Mahngebühren sind an der Ausleihtheke im Bibliotheksneubau zu entrichten. Wird nach der 3. Mahnung das entliehene Werk nicht innerhalb der festgesetzten Frist zurückgegeben, ist die Bibliothek berechtigt, das Werk aus der Wohnung holen zu lassen, die Ersatzbeschaffung auf Kosten des Entleihers durchzuführen bzw. andere Mittel des Verwaltungszwangs in Anspruch zu nehmen. Diese Maßnahmen verursachen zusätzliche Kosten.

Inrechnungsstellung von Mahngebühren

Seit dem 1. April 2010 werden Mahngebühren für nicht rechtzeitig zurückgegebene Medien, wenn sie eine Gesamthöhe von 10,00 Euro erreicht bzw. überschritten haben und länger als drei Monate das Benutzerkonto belasten, in Rechnung gestellt.
Hinzuweisen ist, dass laut Thüringer Verwaltungskostenordnung ausgeliehene Medien nach Ablauf der Leihfrist zur Rückgabe gebührenpflichtig gemahnt werden müssen.

Keine Garantie: E-Mail-Benachrichtigung vor dem Leihfristende

Durch die E-Mail-Benachrichtigung einen Tag vor Ablauf der Leihfrist bietet die Universitätsbibliothek ihren Benutzern einen zusätzlichen Service an, um Mahngebühren möglichst nicht entstehen zu lassen. Es ist zu beachten, dass bei einer Störung der technischen Infrastruktur und einer möglichen Nichtübermittlung der Leihfrist-Benachrichtigung die Mahngebühren den Vorgaben der Thüringer Verwaltungskostenordnung entsprechend dennoch berechnet und folglich bezahlt werden müssen.

Verlust bzw. Beschädigung von Medien

Wer Medien der Bibliothek verliert oder beschädigt, hat dies gemäß Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek (§27) unverzüglich anzuzeigen und Schadensersatz zu leisten. Der Benutzer hat in Absprache mit der Bibliothek ein vollwertiges Ersatzexemplar zu beschaffen bzw. Geldersatz zu leisten.

Verlust von Schlüsseln der Schließfächer

Bei Verlust von Schlüsseln der Schließfächer gilt die Haus- und Schlüsselordnung der Bauhaus-Universität Weimar. Der Verlust ist ebenfalls der Bibliothek zeitnah anzuzeigen.