Aktuelles:

Bitte die Nutzungsgestattung ausfüllen - lecture Performance

(c) Jan Glöckner

30. November 2018

Die Rechteklärung für künstlerische Arbeiten, wie Theaterstücke oder Hörspiele, kann mit unter eine frustrierende und langwierige Sache sein. Um wie viel größer der Aufwand geht es um 210 Stücke der Radiokunst für die Ausstellung Radiophonic Spaces mit über 1000 Werken, wie Hörspielen, Bildern, Briefen usw. Das bei einer solchen Mammutarbeit in der Korrespondenz aber auch Perlen der Erheiterung oder Absurdität schlummern beweist die lecture-Performance Bitte die Nutzungsgestattung ausfüllen, die die Professur des Experimentellen Radios am Montag den 3. Dezember um 19 Uhr in der Limona veranstaltet. Auszüge aus dem Schriftverkehr zur Rechteklärung werden zu einem unterhaltsamen Abend verdichtet und live in der Limona und auf bauhaus.fm (106,6 MHz oder im live-stream) präsentiert. 

Also Bitte die Nutzungsgestattung ausfüllen.

4. November 2018

Nach der Fulminanten Eröffnung im Museum Tinguely in Basel am 23. Oktober 2018, wurde die Ausstellung Radiophonic Spaces - Ein akustischer Parcours durch die Radiokunst nun am 1. November auch im Haus der Kulturen der Welt in Berlin eröffnet. Sie wird dort noch bis 10. Dezember zu sehen sein.

Vom 26. Juli bis zum 19. September 2019 macht die Ausstellung schließlich in der Bibliothek der Bauhaus-Universität Weimar im Rahmen von Bauhaus 100 Station.

Hier ein Link zum aktuellen Pressespiegel zur Ausstellung -> Pressespiegel

Hier wie gewohnt und versporchen, pünktlich vor Beginn des neuen Semesters. Das Vorlesungsverzeichnis des Experimentellen Radios!

Übersichtlich zusammengestellt jetzt hier --->

Das Experimentelle Radio an der Bauhaus Universität Weimar

ist als Ausbildungs- und Produktionsstätte für das künstlerische Medium Radio einzigartig in Europa. Es versteht sich als Produktionsort für innovative, radiophone Formate und kreative interdisziplinäre und internationale Modelle, die den künstlerischen und technischen Veränderungen unserer Zeit Rechnung tragen.

Die Lehre umfasst alle Bereiche des Mediums Radio, vom Journalismus über Radiokunst bis hin zur Radioinstallation, dem Live-Hörspiel und anderen Formen der Radio Aktion. Dabei werden interaktive Projekte, die durch Internetradio, Streaming, Podcast und mobile Endgeräte möglich geworden sind, besondere Beachtung geschenkt.

Ein eigenes Sende- und Produktionsstudio und die direkte Anbindung des Experimentellen Radios an den wöchentlichen Sendebetrieb von bauhaus.fm gibt den Studierenden die einmalige Chance, Lehrinhalte zeitnah in die Praxis um zu setzen und neue, unkonventionelle Impulse in die Öffentlichkeit zu tragen – sie über Webauftritt und Streaming sogar weltweit zugänglich zu machen.

Die Professur Experimentelles Radio ist Bestandteil des Studiengangs Mediengestaltung und bietet sowohl den Bachelor- als auch den Masterabschluss. Die Einbindung des Experimentellen Radios in der Fakultät Medien, die Nähe zur Professur Elektroakustische Musik und Klanggestaltung  sowie die weltweite Vernetzung der Bauhaus Universität bietet für ein interdisziplinäres und internationales Arbeiten besonders günstige Vorraussetzungen.

  • Diese Menschen arbeiten am Experimentellen Radio.

    mehr
  • Das Kursangebot und aktuelle Veranstaltungen des Experimentellen Radios finden Sie hier.

    mehr
  • Die Vortragsreihe des Experimentellen Radios.

    mehr