Studienprogramme

Ph.D.-Programm

verschwommende Menschen auf Treppe; Foto: Michael Braun

Das Ziel dieses Promotionsstudienganges ist eine wissenschaftliche Graduierung für Künstler und Designer, die bereits einen Abschluss in einem Master- oder Diplomstudiengang an einer künstlerischen oder gestalterischen Hochschule erreicht haben. Das dreijährige Studienprogramm wird mit einer Ph.D.- Arbeit abgeschlossen, die gleichgewichtig aus einem wissenschaftlichen und einem künstlerischen oder gestalterischen Anteil besteht. Damit bietet die Fakultät Gestaltung eine in Deutschland einzigartige Doppelqualifikation mit einer praktischen und wissenschaftlichen Graduierung. Beide Qualifikationen können in Lehre und Forschung sowie im Bereich der Ausstellung, in der Organisation kultureller Veranstaltungen oder in kulturell tätigen Institutionen eingesetzt werden.

Mentorensystem und Studienprogramm

Jeder Studierende wird während der gesamten Studienzeit persönlich von zumindest zwei Hochschullehrern betreut, wobei ein Mentor die wissenschaftlichen, der andere die künstlerischen oder gestalterischen Lehrgebiete vertritt. Einer der beiden Mentoren muss von der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar kommen. Der zweite Mentor kann aus einer anderen Fakultät oder Hochschule kommen. In bestimmten, insbesondere interdisziplinären Fällen, in denen externe Expertise erforderlich ist, kann ein dritter Mentor eingeladen werden. Das dreijährige Studienprogramm (Curriculum) dient vor allem der begleitenden und unterstützenden Durchführung der wissenschaftlichen Forschungsarbeit. Es besteht im Wesentlichen aus dem Graduiertenseminar, Graduiertenkolloquium und Lehrveranstaltungen im Bereich der Schlüsselqualifikationen. Ergänzend werden eigene Lehrveranstaltungen (Seminar, Projekt, Tagung, Workshop) vorbereitet und durchgeführt. 

Aufnahme und Studienbeginn

Die Aufnahme in das Studienprogramm ist den Ph.D.-Ordnungen geregelt und setzt eine enge künstlerische oder gestalterische und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Lehr- und Forschungsaktivitäten der Fakultät Kunst und Gestaltung im Allgemeinen sowie den Lehr- und Forschungsschwerpunkten der jeweiligen Mentor*innen im Besonderen voraus. Die Bewerbungsfrist ist i.d.R. bis zum 31. März des Jahres. Das Studium im Promotionsstudiengang beginnt jeweils zum Wintersemester.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Katarina Steinbiß, Tel.: +49 (0)3643-58 31 98 bzw. E-Mail: katarina.steinbiss[at]uni-weimar.de

Anträge stellen Sie bitte in schriftlicher Form an Frau Prof. (Jun.-Prof.) Dr. Alexandra Toland, Vorsitzende der Ph.D.-Graduierungskommission, unter folgender Adresse:

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Kunst und Gestaltung
Ph.D.-Graduierungskommission
Geschwister-Scholl-Straße 7
99423 Weimar

 

Promovieren im Ph.D.-Studiengang »Kunst und Design« an der Fakultät Kunst und Gestaltung

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Promotion Dr.phil.

Die Bauhaus-Universität Weimar verleiht durch die Fakultät Kunst und Gestaltung den akademischen Grad »Doctor philosophiae« (Dr. phil.). Durch die Promotion wird die Befähigung zu vertiefter und selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit nachgewiesen. Dieser Nachweis wird durch eine Dissertation als wissenschaftlich beachtliche schriftliche Arbeit sowie durch eine Disputation als Vortrag mit anschließender Befragung des Doktoranden erbracht. 

Promotionsleistungen im Überblick 

  1. Dissertation (schriftliche wissenschaftliche Arbeit)
  2. Disputation (mündliche Verteidigung)
  3. Veröffentlichung

Betreuung und Zulassung 

Die Dissertation wird von mindestens einem Professor/einer Professorin der Fakultät Kunst und Gestaltung betreut. Eine gemeinsame Betreuung durch Hochschullehrer*innen der Bauhaus-Universität Weimar und/oder mit anderen Hochschulen ist möglich. Die Betreuung wird durch eine Betreuungserklärung und eine zusätzliche Mentor*innen-Erklärung formalisiert. Eine Zulassung ist nach Antrag möglich und von allgemeinen Bewerbungs- bzw. Semesterfristen unabhängig. Die Betreuung und die Zulassung werden durch die Promotionsordnung geregelt. Die Graduierungskommission ist das verantwortliche Gremium der Fakultät zur Beschlussfassung in Promotionsangelegenheiten, zur Überwachung des ordnungsgemäßen Ablaufs von Promotionsverfahren und Schlichtungsstelle bei auftretenden Unzulänglichkeiten.

Promotionsverfahren im Überblick

  1. Betreuungsbereitschaft und schriftliche Erklärung/en eines/r Professors/in
  2. Anmeldung als Promovend/in
  3. Eröffnung des Promotionsverfahrens
  4. Annahme der Gutachten
  5. Disputation
  6. Veröffentlichung
  7. Promotionsurkunde

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Katarina Steinbiß, Tel.: +49 (0)3643-58 31 98 bzw. E-Mail: katarina.steinbiss[at]uni-weimar.de

Anträge stellen Sie bitte in schriftlicher Form an Herrn Prof. Dr. Jan Willmann, Vorsitzender der Dr. phil.-Graduierungskommission, unter folgender Adresse:

Bauhaus-Universität Weimar
Fakultät Kunst und Gestaltung
Dr. phil.-Graduierungskommission
Geschwister-Scholl-Straße 7
99423 Weimar

 

Zu der Bewerbung

Lassen Sie sich informieren über die Bewerbung für das Ph.D.-Programm oder zur individuellen Promotion Dr.phil.