Bewerbung

Achtung: Die Bewerbung für den Promotionsstudiengang Kunst und Design mit dem Abschluss Doctor of Philosophy (Ph.D.) an der Bauhaus-Universität Weimar wurde auf ein digitales Verfahren umgestellt. Die Bewerbung erfolgt damit ausschließlich über das Bewerbungsportal.

Die Zulassung zum Promotionsstudium setzt in der Regel den erfolgreichen künstlerischen oder gestalterischen (mindestens Prädikat oder Abschlussnote »gut«) Diplom-, Staatsexamens-, Magister- oder Masterabschluss einer deutschen Hochschule oder den gleichwertigen Abschluss einer ausländischen Hochschule voraus, der dem künstlerischen/gestalterischen Profil der Fakultät entspricht.
Bewerber und Bewerberinnen anderer Fachrichtungen, die ein Promotionsstudium an der Schnittstelle zwischen der jeweiligen Fachdisziplin und der Kunst bzw. dem Design anstreben, können in den Promotionsstudiengang aufgenommen werden, sofern die mentorale Betreuung und Begutachtung in der betreffenden Fachdisziplin gesichert ist. Die Ph.D.-Graduierungskommission entscheidet im Einzelfall über mögliche Auflagen zum Erwerb zusätzlicher Studienleistungen im künstlerischen oder gestalterischen Bereich.

Im Ph.D.-Programm werden die Professorinnen und Professoren nicht automatisch als Mentorinnen oder Mentoren von den Programmzuständigen zugewiesen. Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, Professorinnen und Professoren der Bauhaus-Universität Weimar aufgrund ihres Forschungsprofils und ihrer fachlichen Expertise mit einem kurzen Motivationsschreiben sowie der Zusammenfassung des Forschungsvorhabens zu kontaktieren. Bei Anfragen an künstlerisch-gestalterische Mentor*innen fügen Sie bitte zusätzlich ihr Portfolio bei.

Sprachliche Qualifikationen:
Die Lehre im Promotionsstudiengang erfolgt in deutscher und englischer Sprache. Mit der Veröffentlichung der neuen Studien- und Prüfungsordnung gelten folgende Sprachvoraussetzungen:

Entweder

  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Niveau C1 GER)
    • Nachweis der Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines Hochschulabschlusses in einem deutschsprachigen Land) oder
    • Nachweis anhand eines der folgenden Zertifikate:
      • DSH-2 oder TestDaF, mind. 4 x TDN 4
      • oder eines gleichwertigen Nachweises
  • und gute Kenntnisse der englischen Sprache (mindestens Niveau B2 GER)
    • Nachweis der Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines 1. berufsqualifizierenden Abschlusses in einem englischsprachigen Land) oder
    • Nachweis anhand eines der folgenden Zertifikate:
      • IELTS Band 6,5
      • TOEFL Internet-based Score 85 oder besser
      • Cambridge Certificate B2 First (FCE)
      • oder eines gleichwertigen Nachweises

oder

  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache (mindestens Niveau C1 GER)
    • Nachweis der Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines Hochschulabschlusses in einem englischsprachigen Land) oder
    • Nachweis anhand eines der folgenden Zertifikate:
      • IELTS Band 7,0
      • TOEFL Internet-based Score 108 oder besser
      • Cambridge Certificate C1 Advanced English (CAE)
      • oder eines gleichwertigen Nachweises
  • und gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens Niveau B2 GER)
    • Nachweis der Muttersprachlichkeit (Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung oder eines Hochschulabschlusses in einem deutschsprachigen Land) oder
    • Nachweis anhand eines der folgenden Zertifikate:
      • DSH-1 oder TestDAF, mind. 4 x TDN 3
      • oder eines gleichwertigen Nachweises

Wichtig: Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen einen aktuellen Sprachnachweis bei, der erkennen lässt, dass Sie das geforderte Sprachniveau spätestens zu Ihrer Immatrikulation erreichen.

Sie können sich unter digitaler Einreichung der nachfolgenden Dokumente bewerben:

  • ausgefülltes Anmeldeformular mit der Angabe des Studienschwerpunktes Kunst oder Design, des Arbeitstitels sowie der Benennung von mindestens zwei Mentorinnen/Mentoren, von denen eine/r Mitglied der Bauhaus-Universität Weimar sein muss;
  • tabellarischer Lebenslauf mit Darstellung des Bildungs- und Berufswegs;
  • Nachweis über einen erfolgreichen Hochschulabschluss sowie der Nachweis von Sprachkenntnissen (siehe oben); Zeugnisse und Unterlagen, die nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt sind, müssen zusammen mit einer amtlichen Übersetzung eingereicht werden;
  • ein aussagekräftiges Exposé (3.500 bis 4.000 Wörter) zur Beschreibung eines innovativen Promotionsvorhabens mit einer ausformulierten Forschungsfrage an der Schnittstelle zwischen künstlerischem bzw. gestalterischem und wissenschaftlichem Diskurs;
  • Arbeits- und Zeitplan, der erkennen lässt, dass das Vorhaben voraussichtlich innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden kann;
  • die Dokumentation einer Auswahl (Portfolio) bisheriger künstlerischer oder gestalterischer Arbeiten und soweit vorhanden: Ausstellungskataloge, Liste über Ausstellungen und öffentliche Präsentationen, Presse- und Projektberichte;
  • Liste der wissenschaftlichen Publikationen;
  • die schriftliche Bestätigung (Erklärung der Mentorenschaft) eines/einer künstlerischen oder gestalterischen und eines/einer wissenschaftlichen Mentors/Mentorin, dass er/sie auf der Grundlage des einzureichenden Konzepts die Betreuung übernimmt.
  • optional: Ein kurzes Motivationsschreiben (Cover Letter), das den Bezug zum Ph.D.-Programm der Fakultät Kunst und Gestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar erläutert, kann optional beigefügt werden.

Über die Zulassung zum Promotionsstudiengang Kunst und Design entscheidet die Ph.D.-Graduierungskommission auf der Grundlage einer Reihe von Qualitätskriterien. Nach der ersten Runde wird eine Auswahl von Bewerberinnen und Bewerbern zu einem halbstündigen Gespräch mit der Ph.D.-Graduierungskommission eingeladen. Zu den Auswahlkriterien zählen hervorragende berufliche Qualifikationen, hohe Sichtbarkeit, Bereitschaft und Fähigkeit, an einem langfristigen Forschungsprojekt zu arbeiten, innovative Methoden, eine klare Darstellung des Verhältnisses zwischen Theorie und Praxis in der eigenen Arbeit sowie ein hohes Maß an kritischer Reflexion, insbesondere in Bezug auf übergreifende Forschungsbereiche der Bauhaus-Universität Weimar. In der Regel werden jedes Jahr 12 bis 15 Bewerberinnen und Bewerber aufgenommen.

Aufgrund der aktuellen Situation um die Ausbreitung des Covid-19-Virus ist ungewiss, ob persönliche Auswahlgespräche stattfinden können. Eventuell erhalten Sie eine Einladung zu einer Videokonferenz. Wir informieren Sie rechtzeitig über das weitere Vorgehen.

Wir bitten Sie um Geduld während des Bewerbungsprozesses.

Anfragen zu Bewerbungsmodalitäten richten Sie bitte per E-Mail an 
Jun.-Prof. Dr. Alexandra Toland: alexandra.toland[at]uni-weimar.de
oder Katarina Steinbiß: katarina.steinbiss[at]uni-weimar.de

Bewerbungsfrist:
Die digitale Bewerbung kann voraussichtlich ab 1. November bis zum 31. März des Jahres hochgeladen werden.

Promovieren im Ph.D.-Studiengang »Kunst und Design« an der Fakultät Kunst und Gestaltung

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)