Das Design des Weimarer Betonbootes »The Great Grey« wurde bei der Betonkanu-Regatta 2015 prämiert. Foto: Candy Welz
Erstellt: 22. Mai 2017

Weimarer Betonkanus auf dem Prüfstand

Seit Monaten fiebern die Studierenden des F.A.Finger-Instituts für Baustoffkunde auf die bevorstehende Betonkanu-Regatta am 9. und 10. Juni 2017 in Köln hin. Ob die selbst entwickelten und gebauten Boote seetauglich sind, wird ein Testlauf am Mittwoch, 24. Mai, um 13.30 Uhr auf dem Weimarhallenpark-Teich zeigen.


Raphael Schardt wurde mit dem JANUS Student Award für seinen 360-Grad-Kurzfilm »Das indianische Meisterstück« ausgezeichnet. (Foto: Johannes Kaiser / Fulldome Festival)
Erstellt: 22. Mai 2017

Studierende der Bauhaus-Universität Weimar bei internationalem FullDome Festival ausgezeichnet

Auf der festlichen Abschluss-Gala des 11. FullDome Festivals im Zeiss-Planetarium Jena, durften sich Studierende der Bauhaus-Universität über JANUS Awards für ihre herausragenden 360-Grad-Produktionen freuen.


Fotomontage des Klima-Pavillons auf der Landesgartenschau, Entwurf: Jürgen Ruth, Visualisierung Bert Liebold.
Erstellt: 22. Mai 2017

Kolloquium zu Fragen der MediaArchitecture

Am 24. Mai 2017 findet das 5. ifex.kolloquium des bauhaus.instituts für experimentelle architektur (bauhaus.ifex) in Apolda statt. Im diesem Jahr geht es um das Thema MediaArchitecture. Kurzvorträge zu Partizipation, Animation und Interaktion sowie ein Keynote-Vortrag von Jordan Geiger, Assistant Professor of Architecture an der University at Buffalo (USA), lenken den Blick auf den wechselseitigen Einfluss von Medien und Architektur. Außerdem stellen Mitglieder des bauhaus.ifex aktuelle Arbeitsschwerpunkte vor.


Netzwerk-Grafik, © Anja Erdmann
Erstellt: 17. Mai 2017

Kulturstiftung des Bundes fördert Wanderausstellung zur Radiokunst

Die Kulturstiftung des Bundes hat eine Förderung in Höhe von bis zu 248.800 Euro für eine Wanderausstellung zum Thema Radiokunst bewilligt. Entstehen soll ein künstlerisch gestalteter Parcours, in dem die Besucherinnen und Besucher insgesamt 200 ausgewählte Arbeiten internationaler Radiokunst flanierend erkunden können. Die Federführung des Ausstellungsprojektes liegt bei der Professur Experimentelles Radio an der Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar.


Die Tagung »The Mediocene« fragt nach den Auswirkungen medialer Eingriffe auf die Veränderungen der Erde.
Erstellt: 17. Mai 2017

Tagung »The Mediocene« untersucht Auswirkungen medialer Eingriffe auf Transformation der Erde

Vom 31. Mai bis 2. Juni 2017 veranstaltet das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) die Tagung »The Mediocene«. Internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren im Festsaal des Goethehauses die Bedeutung medialer Eingriffe für die Gestalt und Gestaltung unseres Planeten und ergänzen so das Konzept des 'Anthropozäns'.


Plakat zum Weimarer Poetryfilmpreis
Erstellt: 16. Mai 2017

Experimentell und lyrisch: Poetryfilmpreis wird zum zweiten Mal vergeben

Im Rahmen des Kurzfilmfestivals »backup« der Bauhaus-Universität Weimar findet vom 18. bis 21. Mai 2017 der Poetryfilmpreis statt – ein Format für Experimentalfilme jenseits klassischer Filmdramaturgie. Die gezeigten Filme sind oftmals die durch interdisziplinäres Arbeiten entstanden und verbinden dokumentarisches und fiktionales Erzählen, bewegtes Bild sowie lyrische Texte miteinander. Sie verknüpfen Animation, Archivmaterial und inszenierte Szenen; Laiendarsteller agieren parallel zu professionellen Schauspielern.


Visualisierung zur Kampagne »Das Boot ist voll«
Erstellt: 12. Mai 2017

»Das Boot ist voll« – Kampagne zum Thema Flüchtlingskrise vom Art Directors Club (ADC) ausgezeichnet

Beim diesjährigen ADC Junior Award sind Joseph Gawlick, Fabius Kossack und Philipp Kämmerer in der Kategorie »Dialogmarketing« für ihr Gesellschaftsspiel und die zugehörige Kommunikationskampagne »Das Boot ist voll« ausgezeichnet worden. Das makabere Spiel möchte auf eine andere Weise Aufmerksamkeit für das Thema »Flüchtlingskrise« erzeugen: Der Spieler wird zum Schlepper mit dem Ziel, möglichst viele Menschen auf seinem Boot unterzubringen.


Rückseite des Kino International in der Karl-Marx-Allee in Berlin. 1963, Josef Kaiser & Heinz Aust. Stahlbetonskelettbau, unter Denkmalschutz (Foto: Martin Maleschka)
Erstellt: 09. Mai 2017

Einladung zur Eröffnung der Ausstellung »Von Platten und Ideen«

Am Donnerstag, 11. Mai 2017, eröffnet im Foyer der Universitätsbibliothek die Ausstellung der beiden Fotokünstler Martin Maleschka und Stefan Boness. Unter dem Titel »Von Platten und Ideen« sind erstmalig die Werke der beiden Fotografen in einer Schau zu sehen. Die Künstler setzen sich in ihren Arbeiten mit dem baulichen Erbe der DDR in den Großwohnsiedlungen zum Beispiel in Hoyerswerda, Cottbus und Eisenhüttenstadt auseinander.