Promotion am Institut

Es gibt am Institut für Europäische Urbanistik ein eigenes bestehendes Internationales Promotionsprogramm, "Europäische Urbanistik" (IPP-EU) und zwei auslaufende Programme Deutsch-argentinisches Promotionskolleg "Stadt- und Regionalforschung" (SRF) und die Forschergruppe "Urban Heritage" (UH)

Weitere Doktoranden am Institut sind Teil der Programme: "Identität und Erbe" (GraKo), "Urban Hist" (UHist) und "Nachwuchsforscheringruppe Soziale Wohnraumversorgung" (NFG)

Zudem ist am Institut für Europäische Urbanistik eine "Individualpromotion" (Individual) möglich. Die Promotion wird außerhalb eines strukturierten Programms in Absprache mit einem/r Betreuer/in erarbeitet.

Die Schwerpunkte der Doktoranden reichen von Städtebau und Stadtplanung, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Baugeschichte, Architektur, Landschaftsarchitektur und Gebäudemanagement. Grafik 1 zeigt die Bereiche, in denen unsere Forscherinnen und Forscher tätig sind. 

Grafik 1: Schwerpunkte des Instituts

Darüber hinaus forschen unsere Promovierenden in verschiedenen Weltregionen und -inhalten, wie Europa, Naher Osten, Amerika, Afrika und Ost- und Zentralasien (siehe Grafik 2).

Ein Doctoral Working Group trifft sich regelmäßig im IfEU, zur Vernetzung und Austausch. Einschreibung in der Gruppe durch email-Anfrage an elodie.vittu[at]uni-weimar.de. und via der moodle-Raum: "Doctoral Working Group IfEU" (Zugang für Universitätsangehörige ohne Raumpasswort). 

Grafik 2: Orte der Forschung