Promotion am Institut

Die Schwerpunkte der Doktoranden am Institut für Europäische Urbanistik reichen von Städtebau und Stadtplanung, Stadtsoziologie, Denkmalpflege und Baugeschichte, Architektur, Landschaftsarchitektur und Gebäudemanagement. Grafik 1 zeigt die Bereiche, in denen unsere Forscherinnen und Forscher tätig sind. 

Darüber hinaus forschen unsere Promovierenden in verschiedenen Weltregionen und -inhalten, wie Europa, Naher Osten, Amerika, Afrika und Ost- und Zentralasien (siehe Grafik 2).

Doktorandengruppe am IfEU

Eine Doctoral Working Group trifft sich regelmäßig im IfEU, zur Vernetzung und Austausch. Die Treffen finden hybrid statt, d.h. die PhD-Studierende müssen nicht in Weimar sein, es werden aber verschiedene Veranstaltungen in Präsenz mit Kolleg/innen angeboten. Einschreibungen in die Gruppe bitte durch Email-Anfrage an elodie.vittu[at]uni-weimar.de. und via den Moodle-Raum: "Doctoral Working Group IfEU" (Zugang für Universitätsangehörige ohne Raumpasswort). 

Individualpromotion

Am Institut für Europäische Urbanistik ist eine "Individualpromotion" möglich. Die Promotion wird außerhalb eines strukturierten Programms in Absprache mit einem/r Betreuer/in erarbeitet. Die Promotionsthemen am Institut für Europäische Urbanistik beschäftigen sich mit dem Feld der Stadtforschung (urban studies), um sich mit anderen PhD-Studierenden und Kolleg/innen am Institut austauschen zu können (peer-to-peer).

Auslaufende Projekte

Es gibt am Institut für Europäische Urbanistik momentan keine Promotionsprogramme. Frühere internationale Promotionsprogramme, wie das "Europäische Urbanistik" Programm (IPP-EU), das deutsch-argentinische Promotionskolleg "Stadt- und Regionalforschung" (SRF) und die Forschergruppe "Urban Heritage" (UH) sind auslaufende Programme. 

Weitere Doktoranden am Institut sind Teil der Programme: "Identität und Erbe" (GraKo), "Urban Hist" (UHist) und "Nachwuchsforscheringruppe Soziale Wohnraumversorgung" (NFG)