Bild/Architektur

Seminar im Master/Diplom Level, MediaArchitecture, 2 SWS

„Ed io anche son pittore“ („Auch ich bin ein Maler“) schreibt Étienne-Louis Boullée und unterstreicht damit eine Tatsache, der wir uns selten bewusst werden: Architektur ist immer zugleich Bau und Bild. Die Praxis des architektonischen Entwerfens ist ein Prozess der Bildproduktion. Architekten generieren Skizzen, technische Zeichnungen, perspektivische Ansichten, fotografische bzw. kinematografische Aufnahmen, computergenerierte Animationen, verwenden bildgenerierende Werkzeuge wie Bleistift, Kamera oder rechnerbasierte Programme wie 3D-Max. Ebenso sind historische und theoretische Diskurse über die Architektur immer auch Diskurse über und mittels Bilder.

Architektur steht somit in einem wechselseitigen Bedingungsverhältnis zu ihren Bildern und den Medien bzw. Werkzeugen der Bildproduktion. Ziel dieses Seminars wird es sein, die historischen Ausprägungen dieses komplexen Verhältnisses näher zu untersuchen.

Seit der Ausrufung des ‚visual turns‘ diskutieren die sogenannten ‚visual culture studies‘ oder ‚Bildwissenschaften‘ Fragen über den Umgang und Gebrauch von Bildern, ihren epistemologischen und kulturellen Funktionen, den unterschiedlichen Bildmedien und den Bedingungen visueller Wahrnehmung. In unserem Seminar werden wir versuchen, bildwissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse für eine kritische Reflektion über die Rolle der Bilder in der Architektur zu erschließen. Im Besonderen wird es darum gehen, eine Neuverortung des Werkzeugbegriffs für die Praktiken der architektonischen Bildproduktion bzw. -präsentation herauszuarbeiten.

Die Struktur des Seminars orientiert sich dabei an ausgewählten Fallbeispielen aus der Architekturgeschichte, an denen die verschiedenen Aspekte bildwissenschaftlicher Grundfragen deutlich werden. Der thematische Schwerpunkt liegt auf Beispielen aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Voraussetzung zur Teilnahme sind die Bereitschaft zur Übernahme eines Referates und Englischkenntnisse.

Prof. Dr.-Ing. habil. Jasper Cepl

Leitung der Professur

Geschwister-Scholl-Straße 6, Raum 101
99423 Weimar
E-Mail:
Tel.: +49 (0) 36 43/58 31 41

Sprechzeit nach Vereinbarung

Lebenslauf & Publikationen

Geschwister-Scholl-Straße 8
Raum B 007