Professur

Aktuelles zum Sommersemester 2020

Liebe Studentinnen, liebe Studenten,

wie Sie wissen, ist der Beginn des Semesters derzeit für den 4. Mai vorgesehen. Wir gehen bis auf weiteres davon aus, dass die Vorlesungen in Bachelor und Master dann beginnen werden — gegebenenfalls in digitaler Form. Wie diese Online-Lehre genau aussehen wird, klären wir momentan. 

In jedem Fall werden wir die moodle-Plattform nutzen, um bereits im Verlauf des Aprils Materialien zur Verfügung zu stellen, damit Sie sich bei Interesse schon eigenständig mit dem Stoff der Vorlesungen befassen können. Es wird sich dabei voraussichtlich vor allem um grundlegende Quellen und weiterführende Sekundärliteratur handeln, da wir noch nicht absehen können, welcher Stoff tatsächlich in einem eventuell verkürzten Semester untergebracht werden kann, und da wir auch dem offiziellen Semesterbeginn nicht vorgreifen wollen. 

Wie das alles genauer aussehen wird, sollte sich in den nächsten Tagen klären. In jedem Fall möchten wir Sie bitten, sich so bald wie möglich in die entsprechenden moodle-Kurse einzutragen, da weitere Informationen in den jeweiligen Kursen folgen werden. Für die Vorlesung im Bachelorstudiengang wurden alle Teilnehmer aus dem Wintersemester übertragen. Hier besteht also kein Handlungsbedarf. Anmelden sollte sich hier nur, wer es im Wintersemester versäumt hat.

Soviel als erste Information für den Moment.

Bleiben Sie gesund! Viele Grüße

Ihr Jasper Cepl

31.3.2020

Theorie und Geschichte der modernen Architektur

„Die Professur betrachtet die theoretische Reflexion und historische Analyse nicht als getrennte Bereiche, sondern als dialektisch aufeinander bezogene Aspekte einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Architektur. Dem liegt etwa die Erkenntnis zugrunde, dass sich der Zugriff auf bestimmte historische Themen immer auch durch ein spezifisches Interesse der Gegenwart erklärt, während architekturtheoretische Denkfiguren kaum ohne Rückbindung an historische Phänomene und Deutungen entstehen. Architekturgeschichte und Architekturtheorie sind daher als untrennbar miteinander verbundene Bereiche zu betrachten, die erst im Zusammenspiel eine methodisch präzise Auseinandersetzung mit dem Gegenstand erlauben.
Aus dieser grundsätzlichen Überlegung heraus beschäftigt sich die Professur sowohl mit dem Charakter und der historischen Genese moderner Architektur als auch der Architekturtheorie seit dem 18. Jahrhundert. Letztere schließt zeitgenössische Diskurse und neuere methodische Ansätze ein, ebenso kunst- und medientheoretische sowie philosophische Herangehensweisen. Damit verortet sich das Lehrgebiet in der Tradition des Bauhauses und ist zugleich Bestandteil der interdisziplinären Ausrichtung der Bauhaus-Universität zwischen Architektur, Medien, Kunst und Technik.“