Das Sportangebot des Universitätssportzentrums (USZ) ist so angelegt, dass es den Interessen eines  möglichst großen Kreises von Studierenden und Bediensteten entspricht.

Deshalb enthält das vorliegende Programm Sportformen, die vor allem breitensportlich orientiert sind. Wir gehen davon aus, dass Ausgleichs-, Gesundheits- und Fitnessmotive gegenüber Motiven der Leistungsüberbietung, des Wettkampfes oder gar des Hochleistungssports dominieren, diese jedoch nicht ausschließen. Für eine besonders zu beachtende Form halten wir das individuelle Sporttreiben nach vorheriger Einweisung. Z.B. wacht in den sogenannten traditionellen Spielen Fußball, Volleyball, Basketball, Handball u.a. kein Schiedsrichter über die Einhaltung der Regeln, vielmehr funktioniert alles bestens durch Kompromissbereitschaft und die innere Übereinkunft, eigene Ansprüche und Bedürfnisse mit denen anderer Teilnehmer zu teilen. Hierdurch entsteht eine, so hoffen wir, wohltuende Form des Umgehens mit Leistungsunterschieden. Insgesamt also eine Form des sportlichen Miteinander, die fair, kooperativ und kommunikativ erlebt werden kann.

Natürlich setzen wir auf Angebote mit sportfachlicher Anleitung. So werden den Übungs- und Trainingsgruppen Kenntnisse in den Techniken der Sportarten vermittelt sowie Anregungen und Hinweise zum individuellen, lebensbegleitenden Sporttreiben gegeben.
Wettkämpfer bzw. leistungsorientierte Studierende finden ihr Betätigungsfeld in vielen traditionellen Sportarten, entweder bei den Thüringer Hochschulmeisterschaften bzw. Vergleichswettkämpfen mit Thüringer Hoch- und Fachschulen, bei Wettkämpfen des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh), dem die Bauhaus-Universität angehört oder als Mitglieder des Hochschulsportvereins.

Prinzipiell steht den Bediensteten der Bauhaus-Universität Weimar und den angeschlossenen Studieneinrichtungen das Spektrum der Sportangebote zur Verfügung. Zu beachten wäre lediglich, dass bestimmte Bedingungen für die Anerkennung als Betriebssport gegeben sein müssen (siehe Versicherungsschutz).