Einmal jährlich veranstaltet die Bauhaus Research School einen Wettbewerb für den wissenschaftlichen und künstlerisch-gestalterischen Nachwuchs, bei dem Preise für zwei Leistungen verliehen werden: Zum einen wird das beste Poster prämiert, zum anderen die spannende Mini-Präsentation - der sogenannte Elevator Pitch. Hier geht es darum, innerhalb von 90 Sekunden Zuhörern mit ganz unterschiedlichem Vorwissen einen Einblick in das eigene Projekt zu bieten, und zwar möglichst unterhaltsam, interessant und mitreißend.

DATUM:  22. November 2017
ORT:
Oberlichtsaal, Hauptgebäude
PROGRAMM: FreiRaum

Poster Gesucht Flyer

Woran forscht der wissenschaftliche, künstlerische und gestalterische Nachwuchs der Bauhaus-Universität Weimar?
Und wie verständlich und mitreißend kann er seine Arbeit präsentieren?

WIR SUCHEN EURE POSTER! 

Bewerben können sich alle Promovierenden, NachwuchswissenschaftlerInnen und -künstlerInnen (bis zu 3 Jahre nach Tätigkeitsbeginn) der Bauhaus-Universität Weimar mit einem wissenschaftlichen Poster.
Für den Wettbewerb wählt eine interdisziplinäre Jury die besten 10 Arbeiten aus.

Elevator Pitch
Die Poster werden in Form eines ‚Elevator Pitch‘ dem Publikum vorgestellt - eine maximal 90 Sekunden dauernde Präsentation (Deutsch o. Englisch), die spannend und mitreißend das Projekt erklärt.
Der Elevator Pitch ist verpflichtender Bestandteil des Posterwettbewerbs.

Fristen und Kosten
Verbindliche Anmeldung zur Teilnahme: schnellstmöglich | research-school[at]uni-weimar.de
Bitte anmelden mit diesen Angaben: Name, Vorname, Fakultät, Fachgebiet / Promotionsprogramm (oder Studiengang),Thema des wissenschaftlichen Projekts

Einreichung der Poster zum Druck (Nach Auswahl durch Jury): Montag, 13. November 2017 (verlängert)
Druckfähige pdf-Dateien an:
Bauhaus Research School, Marienstr. 14 | Raum 204 (2. OG) oder per Mail o.ä.

Die Poster werden zentral gedruckt; die Kosten können übernommen werden.

POSTER AUSSCHREIBUNG (pdf)

Die Jury
Luise Nehrlich - Fakultät Architektur und Urbanistik
Raimo Harder -  Fakultät Bauingenieurwesen
Jens Hauspurg - Fakultät Kunst und Gestaltung
Sven-Ove Horst - Fakultät Medien

Preise
Die interdisziplinäre Jury vergibt Preise im Gesamtwert von 400 Euro für:

- Bestes Poster
- Bester Elevator Pitch
- Gesamtwertung »Wissenschaftskommunikation«
(Posterwettbewerb und Elevator Pitch*)

* Der Elevator Pitch ist verpflichtender Bestandteil des Posterwettbewerbs.

Wir laden den Nachwuchs der Bauhaus-Universität Weimar herzlich ein, am Wettbewerb
teilzunehmen und freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Posterwettbewerb mit Elevator Pitch 2016 | Rückblick

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern des Posterwettbewerbs mit Elevator Pitch beim „Wissenschaftstag 2016“ am 02. November 2016.

Poster und Pitch-Beiträge von elf mutigen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern haben Einblick in ganz unterschiedliche Themen wie "Bauhaus Zeitgeist
A mobile app for a guided walk", "Barrikaden. Architekturen des Widerstands im revolutionären Paris" oder "Urbanism and Dictarship" gegeben.

Jurypreis »Bestes Poster«:
Vanessa Ypes Serna
| Master, Fakultät Kunst und Gestaltung
Exists an effective design recipe out there? Effective global e-learning design

Jurypreis »Bester Elevator Pitch«
Sha Liu | Fakultät Kunst und Gestaltung
Inszenierung der Trachten. [...] Der Fall Tibet.

Wissenschaftskommunikation Jury:
Asha N. Murali
| Master, Fakultät Architektur und Urbanistik
Bauhaus Zeitgeist: A mobile app for a guided walk

Publikumspreis »Bestes Poster«:
Edith Kollath | Fakultät Kunst und Gestaltung
Schwebezustände und Zaudermomente

Publikumspreis »Bester Elevator Pitch«
Asha N. Murali | Master, Fakultät Architektur und Urbanistik
Bauhaus Zeitgeist: A mobile app for a guided walk

Wir danken allen elf mutigen Teilnehmern beim Wettbewerb 2016, unserer engagierten interdisziplinäre Posterjury beim Wissenschaftstag 2016: Jun.-Prof. Dr. Florian Echtler, Raimo Harder, Jens Hauspurg und Dr. Luise Nerlich.

Muyiwa Alalade | Fakultät Bauingenieurwesen
Damage Identification in Dams: What, why and how

Hayder Alsaad | Fakultät Bauingenieurwesen
Total volume? Total waste! (Personalized ventilation)

Shubra Bhatt | Master, Fakultät Architektur und Urbanistik
Smile for a coffee

Emir Genc | Master , Fakultät Architektur und Urbanistik
Inferences of Urban Soundscape

Ehsan Harirchian | Fakultät Bauingenieurwesen
Principle Component Analysis for the Assessment of Experimental Data

Leila Javanmardi | Fakultät Architektur und Urbanistik
Urbanism and Dictarship

Edith Kollath | Fakultät Kunst und Gestaltung
Schwebezustände und Zaudermomente

Sha Liu | Fakultät Kunst und Gestaltung
Inszenierung der Trachten. [...] Der Fall Tibet.

Asha Nariyamut Murali | Master, Fakultät Architektur und Urbanistik
Bauhaus Zeitgeist A mobile app for a guided walk

Tom Ullrich | Fakultät Medien
Barrikaden. Architekturen des Widerstands im revolutionären Paris

Vanessa Ypes Serna | Master, Fakultät Kunst und Gestaltung
Exists an effective design recipe out there? Effective global e-learning design.

Foto: Henry Sowinski
 
 
 
 

Posterwettbewerb mit Elevator Pitch 2015

(Bauhaus-Universität Weimar, Foto: Johannes C. Elze)

Gewinner des Jurypreises in der Kategorie Poster ist der Brasilianer Leonardo Hermel, Masterstudent im Bereich Media Art and Design. Seine Projekt »Human Devices – Analog Social Experiment« steckt zwar noch in den Kinderschuhen, wurde aber gestalterisch sehr überzeugend präsentiert und erklärt. Mit einem ebenfalls sehr prägnant gestalteten Poster und einer außergewöhnlichen 90-sekündigen Performance mit dem wandelbaren Kleidungsstück »Articulando« erhielt Aline Martinez, Masterstudentin Media Art and Design, gleich mehrere Preise: den Publikumspreis für ihr Poster sowie Publikums- und Jurypreis für Elevator Pitch .

Sehr überzeugend in der Gesamtpräsentation war die Doktorandin Stefanie Wetzel (Usability | Instructional Design). Ihre App »Rotate it!« analysiert individuelle Lösungsstrategien bei 3D-Rätseln von Schülern und hilft so, räumliche Fähigkeiten individuell zu trainieren. Die Jury verlieh Wetzel den Gesamtpreis für »Wissenschaftskommunikation«.

Die Poster des Nachwuchswettbewerbs werden ab Dezember bis Anfang 2016 im Erdgeschoss des Hauptgebäudes zu sehen sein.

Wir danken allen zehn mutigen Teilnehmern beim Wettbewerb 2015, unserer engagierten interdisziplinären Jury und wir gratulieren Aline Martinez, Leonardo Hermel und Stefanie Wetzel herzlich zu ihren Preisen!

Riccarda Cappeller / Architekturtheorie (Master, Absolventin)
Wohnen in der Casa Chorizo. Grundform, Modifikation, Variation, Veränderung.

Hamid Ghasemi / Computational Mechanics (Promotion)
Stochastic optimization of fiber reinforced composites considering uncertainties

Manuel Heidenreich / Bauchemie und Polymere Werkstoffe (Promotion)
Erzeugung eines gleichmäßigen Sauerstoffstroms mit Keramik-Schüttung

Leonardo Hermel / Media Art and Design (Master)
Human Devices - An Analog Social Experiment

Katrin Jahr / Bauinformatik (Absolventin)
Fehlererkennung im Bauwerksmonitoring

Aline Martinez / Media Art and Design (Master)
Articulando

Asha Nariyambut Murali / MediaArchitecture (Master)
Interpreting the Oberlichtsaal Gallery

Priscilla Nogueira / Institut für Europäische Urbanistik (Promotion)
How do Brazilian 'battlers' reside? - the self-production of dwellings made by the Brazilian new middle class

Stephan Partschefeld / Bauchemie und Polymere Werkstoffe (Promotion)
Modifizierte Getreidemehle als Zusatzmittel für Zement

Stefanie Wetzel / Usability | Instructional Design (Promotion)
Rotate it! Ein personalisiertes, adaptives Training räumlicher Fähigkeiten von Schülern

Zu unserer interdisziplinären Poster-Jury gehörten in diesem Jahr Jun.-Prof. Sven Bertel, Raimo Harder, Ricarda Löser und Dr. Luise Nerlich.

Das Programm des gesamten Wissenschaftstags 2015.

Anforderungen an das Poster (PDF)

(Foto: Johannes C. Elze)
 
 
 
 
 
 

Posterwettbewerb mit Elevator Pitch 2014

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern des diesjährigen Posterwettbewerbs mit Elevator Pitch beim „Wissenschaftstag 2014“ am 19. November 2014.

Poster und Pitch-Beiträge von elf mutigen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern haben Einblick in ganz unterschiedliche Themen wie "Infrastrukturvorplanung", "Virale Markenkommunikation" oder aber die "Adsorption von Dispersionspartikeln und Schutzkolloiden" gegeben.

Erstmals wurden die Sieger nicht nur durch unsere interdisziplinäre Jury - Henning Michelsen, Ursula Achternkamp, Prof. Björn Kuchinke und Jun.-Prof. Tom Lahmer - gekürt. In diesem Jahr konnten erstmals auch die Zuschauer mitbestimmen, wer einen Preis mit nach Hause nimmt.

Jurypreis »Bestes Poster«:
Pablo Arboleda Gámez
(IfEU, Promotionsprogramm European Urban Studies): Heritage as Social Criticism: The case of unfinished public works in Sicily

Jurypreis »Bester Elevator Pitch«:
Anne Brannys
(PhD-Studiengang an der Fakultät Gestaltung, Bereich Freie Kunst): Über das Zarte

Gesamtsieger der Jurybewertung:
Alexander Hollberg
(Tragwerkslehre / Forschergruppe Green Efficient Buildings FOGEB): Parametrische Lebenszyklusanalyse. Eine Optimierungsmethode zur Anwendung in frühen Planungsphasen von Wohngebäuden (englischer Titel: Parametric Life Cycle Assessment.)

Publikumspreis »Bestes Poster«:
Bernhard Bittorf
(Grafische Datenverarbeitung): TreeHugger

Publikumspreis »Bester Elevator Pitch«:
Anne Brannys
(PhD-Studiengang an der Fakultät Gestaltung, Bereich Freie Kunst): Über das Zarte

Im Anschluss wurden die Poster bis zum Januar 2015 in den Vitrinen im Erdgeschoss im Hauptgebäudes ausgestellt.

Foto: Henry Sowinski
 
 
 
 
 
 
 
 

Posterwettbewerb mit Elevator Pitch 2013

Posterwettbewerb und Elevator Pitch 2013 im Oberlichtsaal (Foto: Candy Welz)
(Foto: Candy Welz)

Beim mittlerweile dritten Nachwuchsposterwettbewerb mit Elevator Pitch beim "Wissenschaftstag 2013" im Oberlichtsaal vergab die interdisziplinär besetzte Jury Preise für das beste Posterdesign in Verbindung mit dem besten Elevator Pitch. Mitmachen konnten am 20.11.2013 Promovierende, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Studierende der Bauhaus-Universität Weimar kurz vor ihrem Studienabschluss. 

Die interdisziplinäre Jury 2013:
Dr. Daniela Spiegel (Fak. A), Juniorprofessor Dr. Tom Lahmer (Fak. B), Gaby Kosa (Fak. G), Juniorprofessor Dr. Oliver Mauroner (Fak. M)

Die Teilnehmer, in der Reihenfolge ihres Auftretens beim Elevator Pitch:

Astrid Peters - Geschichte und Theorie der Visuellen Kommunikation (Promotion)
Kommunikationsdesign in der wissenschaftlichen Forschung

Sandra Schindlauer - European Urban Studies (Promotion)
Der strategische Umgang mit Obdachlosigkeit im öffentlichen Raum deutscher Großstädte

Susann Dietsch - Werkstoffe des Bauens    
Einfluss des Quarzanteils der Grundmasse bezogen auf den Gesamtquarzgehalt potentiell reaktiver Rhyolithe

Christoph Hubrich - Visuelle Kommunikation (BFA)
Endlager Suhl

Liza Wing Man Kam - Urban Heritage (Promotion)
Reconfiguration of ‘the Stars and the Queen’─ A quest for the interrelationship between architecture and civic awareness in post-colonial Hong Kong

Daniela Schmalfeld - Visuelle Kommunikation (MFA)
Prinzipien der Unsichtbarkeit

Gall Podlaszewski - Urban Heritage (Promotion)
Minor Architecture and the deTerritorialized Heritage in Western Poland

Anne Voßnacke & Nadja Kreher - Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
Smart Mobility in Thüringen - Kommunikation in der Elektromobilität

Fred Meier-Menzel & Mallak Hawary - Kunst und Design (PhD)
Vom Aktmodell zur Aktivistin – die doppelte Kolonialisierung des weiblichen Körpers in Ägypten

Am Ende hat Christoph Hubrich mit seiner Vorstellung des Projekts "Endlager Suhl" die Jury am meisten überzeugt (1. Preis), gefolgt von der Doktorandin Sandra Schindlauer (2. Preis) und dem Team Anne Voßnacke & Nadja Kreher (3. Preis). Wir bedanken uns bei allen mutigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, der Jury und gratulieren noch einmal herzlich den Gewinnern!

Ausschreibungsrichtlinien

Nachfragen an: research-school[at]uni-weimar.de

Posterwettbewerb 2013 (Foto: Candy Welz)