Bauhaus.Journal Online

Dr.-Ing. Heiko Kirschke mit Rektor Prof. Dr.-Ing. habil. Andrey Anatolyevich Volklov (v.l.n.r.), Foto: MGSU
Dr.-Ing. Heiko Kirschke mit Rektor Prof. Dr.-Ing. habil. Andrey Anatolyevich Volklov (v.l.n.r.), Foto: MGSU
Dr.-Ing. Heiko Kirschke mit Rektor Prof. Dr.-Ing. habil. Andrey Anatolyevich Volklov (v.l.n.r.), Foto: MGSU
Dr.-Ing. Heiko Kirschke mit Rektor Prof. Dr.-Ing. habil. Andrey Anatolyevich Volklov (v.l.n.r.), Foto: MGSU
Ernennung zum Ehrendoktor der MGSU: Dr.-Ing. Heiko Kirschke zu Gast in Moskau, Foto: MGSU
Ernennung zum Ehrendoktor der MGSU: Dr.-Ing. Heiko Kirschke zu Gast in Moskau, Foto: MGSU
Erstellt: 30. Mai 2016

Dr.-Ing. Heiko Kirschke erhält Ehrendoktorwürde der Moskauer Staatlichen Bauuniversität

Für sein langjähriges Engagement im Bereich deutsch-russischer Kooperationsprojekte wurde Dr.-Ing. Heiko Kirschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Informatik im Bauwesen, Fakultät Bauingenieurwesen Weimar, am 24. Mai 2016 die Ehrendoktorwürde der Moskauer Staatlichen Bauuniversität (MGSU) verliehen.

Bereits seit vielen Jahren pflegt die Bauhaus-Universität Weimar eine angeregte Partnerschaft mit Studierenden und Mitarbeitern der MGSU. Ziel der deutsch-russischen Kooperation ist die Entwicklung gemeinsamer Forschungsprojekte, die Internationalisierung des Ingenieurstudiums und der Doktorandenqualifikation sowie die internationale Arbeitsmarktbefähigung der Absolventen.

Im Rahmen dieser Partnerschaft realisierte Dr.-Ing. H. Kirschke bereits seit 1975 zahlreiche Projekte mit deutschen und russischen Studierenden, diskutierte Lehr- und Forschungsinhalte mit den Kollegen der MGSU und referierte als Gastdozent u.a. zum hoch aktuellen Thema »Building Information Modeling« (BIM) in Moskau. Die Vielzahl der von Dr.-Ing. H. Kirschke betreuten deutsch-russischen Projekte wurden von Prof. Dr.-Ing. habil. Andrey Anatolyevich Volklov, amtierender Rektor der MGSU, in seiner Laudatio vor dem Wissenschaftlichen Rat der Moskauer Staatlichen Bauuniversität lobend erwähnt. Mit der Begründung, er habe die akademische Mobilität zwischen den Hochschulen in Weimar und Moskau nachhaltig unterstützt, wurde Dr.-Ing. H. Kirschke schließlich der Titel »Ehrendoktor« verliehen. 

»Als Alumnus der Moskauer Bauuniversität (ehemals MISI), bin ich besonders stolz, die Ehrendoktorwürde einer der bedeutendsten Hochschulen Russlands erhalten zu haben«, betonte Dr.-Ing. H. Kirschke in seiner Dankesrede vor dem Wissenschaftlichen Rat sowie den anwesenden Gästen. Mit der renommierten technischen Hochschule ist H. Kirschke bereits seit 1970 persönlich verbunden. Nach seinem Abschluss im Bereich »Automatisierung und komplexe Mechanisierung im Bauwesen« zog es den Diplom-Ingenieur von Moskau an die Bauhaus-Universität Weimar (ehemals Hochschule für Architektur und Bauwesen). Hier lehrte und forschte er verstärkt auf dem Gebiet der Bauinformatik, betreute zahlreiche Diplomarbeiten und organisierte Fachtagungen wie die International Conference on Computing in Civil and Building Engineering (ICCCBE) in Weimar und Moskau. Darüber hinaus ist Dr.-Ing. H. Kirschke aktives Jury-Mitglied des BMWi-Wettbewerbs »Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft«. 

Weitere Informationen zur Strategischen Partnerschaft mit der MGSU:http://www.uni-weimar.de/strategic-partnerships


Kontakt: 
Dr.-Ing. H. Kirschke
Bauhaus-Universität Weimar
Professur Informatik im Bauwesen
Coudraystraße 7, Raum 516
99421 Weimar
Tel. +49-3643 584211
E-Mail: heiko.kirschke[at]uni-weimar.de