Lehre

Sommersemester 2020

Bachelorstudiengang

Masterstudiengang

Wissenschaftliche Angebote mit Bezug Audio

Bauhaus-Universität

Hochschule für Musik

  • Medium Schallplatte Do. 13:15–14:45 Hochschulzentrum am Horn, SR 2 
    Beginn 16.04.2020

    Seminar bei Prof. Dr. Martin Pfleiderer / Dr. des. Christina Dörfling
     
    Spätestens seit den 1920er Jahren ist die Schallplatte ein zentrales Medium der populären Kultur, zunächst als Schellack-, ab den 1950er Jahren als Vinylplatte (Single und Long-Play). Im Seminar soll die technologische und ökonomische Entwicklung der Schallplatte nachgezeichnet werden. Weitere Themen sind ihre Nutzungskontexte und Abspielgeräte, die visuelle Gestaltung der LP-Cover sowie die Praktik des Plattensammelns. Zudem ist eine Exkursion ins Lippmann+Rau-Musikarchiv nach Eisenach geplant.
    Anmeldung keine

  • Einführung in die Musikpsychologie Di. 13:15–14:45 Hochschulzentrum am Horn, SR 2 
    Beginn 07.04.2020

    Seminar bei Prof. Dr. Martin Pfleiderer

    Wie hören wir Musik? Wie verarbeiten wir Musik kognitiv und emotional? Wie entwickelt sich Musikalität? Wie lassen sich Prozesse des Komponierens, Improvisierens oder Aufführens von Musik angemessen beschreiben? Wie entstehen musikalische Präferenzen? Diese und zahlreiche weitere Fragestellungen der Musikpsychologie sollen im Seminar anhand von übergreifenden Darstellungen und exemplarischen Studien diskutiert werden. Als thematische Schwerpunkte sind vorgesehen: Geschichte und Methoden der Musikpsychologie; psychophysikalische und neurophysiologische Grundlagen des Hörens; kognitive Prozesse des Wahrnehmens, Verarbeitens und Erinnerns von Musik; Musik und Emotion; Psychologie der musikalischen Entwicklung; Psychologie musikalischer Schaffensprozesse; sozialpsychologische Aspekte der Musikrezeption.
    Anmeldung keine

  • Pop Voices. Geschichte, Ästhetik und Analyse von Vokalstilen Di. 09:15–10:45 Hochschulzentrum am Horn, SR 2 Beginn 07.04. 2020

    Seminar bei Prof. Dr. Martin Pfleiderer

    Stimmen faszinieren, berühren und ergreifen. Sie scheinen einen unmittelbaren Zugang zur Gefühlswelt der Sängerin oder des Sängers zu eröffnen und sind Projektionsfläche für die Gefühle der Hörerinnen und Hörer. Die menschliche Stimme steht im Zentrum vieler Genres der populären Musik, und auch im Jazz gibt es eine reichhaltige Gesangstradition. Im Seminar sollen vokale Gestaltungsweisen in verschiedenen Stilbereichen analysiert und interpretiert werden. Auf dieser Grundlage wird eine Geschichte der Vokalstile sowie eine Ästhetik der Stimme in populärer Musik erarbeitet.
    Anmeldung keine