Aktuelles und Veranstaltungen

Erstellt: 09. April 2016

Die Villa Tugendhat

Ausstellungseröffnung mit Iveta Černá, Direktorin der Villa Tugendhat 09. Juni 2016 | Bauhaus-Universität Weimar, Hauptgebäude | 18.00 Uhr

Die Villa Tugendhat wurde von 1929 bis 1930 vom Bauhaus-Direktor Ludwig Mies van der Rohe für das jüdische Ehepaar Grete und Fritz Tugendhat im tschechischen Brünn errichtet. Die Villa entstand gleichzeitig mit dem Barcelona-Pavillon und gilt heute als der Bau von Mies van der Rohe in Europa, der am authentischsten erhalten ist. Konstruktion, Raumanordnung, Innenraumgestaltung und technische Ausstattung seines wichtigsten Werkes in der Vorkriegszeit setzten Maßstäbe. So wurde zum ersten Mal für ein privates Wohnhaus ein Stahltragwerk verwendet.

Als Architekturdenkmal der Moderne fand die Villa im Jahr 2001 Aufnahme in die UNESCO-Welterbeliste. Zwischen 2010 und 2012 wurde sie denkmalgerecht saniert. Als Reaktion auf das große Besucherinteresse an diesem Bauwerk wurde vom Studien- und Dokumentationszentrum Villa Tugendhat eine Wanderausstellung konzipiert, die nun auch an der Bauhaus-Universität Weimar zu sehen sein wird.

Die Ausstellung wird vom Archiv der Moderne und von der Professur Theorie und Geschichte der modernen Architektur kuratiert und am 9. Juni 2016 um 18:00 Uhr durch die Direktorin der Villa Tugendhat Frau Iveta Černá eröffnet werden.

Die Villa Tugendhat
Ausstellung vom 9. Juni bis 1. Juli 2016

Bauhaus-Universität Weimar, Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Straße 8
Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa-So 10:00-16:00 Uhr