Das Institut für Europäische Urbanistik (IfEU) der Bauhaus-Universität Weimar veranstaltet vom 29.-30. Juni 2017 das Symposium »Rurbane Landschaften-Perspektiven des Ruralen in einer urbanisierten Welt«. Zur Bildergalerie

mehr

Das 5. ifex kolloquium findet am 24. Mai 2017 im Klimapavillon auf der Landesgartenschau in Apolda statt. Thematischer Schwerpunkt ist dieses Jahr die MediaArchitecture.

mehr
Über 80 Kolleginnen und Kollegen, Studierende und ehemalige Weggefährten von Prof. Schmitz kamen im Oberlichtsaal zusammen, um Prof. Schmitz zu verabschieden. (Foto: Thomas Müller)

Zum dritten Mal findet das Bauhaus Open Symposium mit Partnern in- und ausländischer Universitäten statt. In einer kleinen Ausstellung im Hauptgebäude werden die Ergebnisse des letzten gemeinsamen Entwurfsprojektes zur Entwicklung des Campus Weimar präsentiert.

mehr

Aus Anlass seines 75. Geburtstages beschäftigt sich ein Kolloquium des Bauhaus-Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung mit Bernd Grönwald.

 

 

 

mehr

Eine Konferenz widmet sich dem kriegszerstörten Wiederaufbau von Städten. Zusammenarbeit mit der German Jordan University, gefördert durch den DAAD.

Das Bauhaus-Kolloquium ist die älteste und renommierteste Konferenz zu Fragen der Architekturtheorie und -geschichte im deutschsprachigen Raum.

mehr

Afrika steht im Mittelpunkt des kommenden Kolloquiums des institut für experimentelle architektur.

mehr

Der Umbau städtischer Mobilität ist eines der großen Themen zukünftiger Stadtentwicklung. Das Symposium nimmt eine kritische Bestandaufnahme des sich gegenwärtig vollziehenden Wandels in Mobilität und Städtebau vor und diskutiert Modelle künftiger Entwicklungen diskutieren.

mehr

Tagung des Instituts für Europäische Urbanistik in Kooperation mit der Hermann-Henselmann-Stiftung, gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Anmeldungen sind bis 19. April 2016 möglich.

mehr

Die Auftakttagung beleuchtet die weltumspannenden Netzwerke des Bauhauses. 2019 jährt sich die Gründung des Staatlichen Bauhauses in Weimar zum 100. Mal. Bis 2019 laden die Klassik Stiftung Weimar und das Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar zur gemeinsamen Veranstaltungsreihe »Weimarer Kontroversen« ein.

 

 

 

Expertinnen und Experten aus Politik und Planung diskutieren neue Tendenzen und Strategien der Innenstadtentwicklung. Die Konferenz wird im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2015 „Zukunftsstadt“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

mehr

Das wissenschaftliche Symposium nimmt die durch den Nationalsozialismus geprägte Epoche als »Staatliche Hochschulen für Baukunst, bildende Künste und Handwerk« in den Blick. Im Fokus steht der damalige Direktor Paul Schulze-Naumburg, der die Architekturhochschule mit einem konträren Konzept zur Moderne in Richtung einer heimatschutzorientierten Handwerklichkeit neu ausrichten wollte.

Zur Pressemitteilung

mehr

Das Symposium ist Plattform für den Dialog und die Vernetzung zwischen Kunstpädagogen, Psychologen, Architekten, Architekturvermittlern, Museumspädagogen, Wissenschaftlern, Promovenden, Studierenden wie auch politischen Entscheidungsträgern im Zusammenhang mit baukultureller Bildung.

mehr

Die Tagung nimmt die Konjunktur des Neuen Bauens in Palästina unter dem Gesichtspunkt der zugrundeliegenden Vermittlungsprozesse in den Blick. Gegenstand der Diskussion sind der Transfer architektonischen Wissens nach Palästina und die ihn begleitenden Adaptionsprozesse vor Ort.

mehr

1. -3. Mai 2015 | 4. MediaCity Conference

Ziel der Konferenz ist eine interdisziplinäre, internationale Fachdiskussion über Medienentwicklung, Gestaltung, Kunst, Architektur, Stadtplanung und gesellschaftlichen Fragen in der medialisierten Stadt. 2015 findet die Konferenz in Plymouth, England, zum Thema social smart cities statt.http://www.mediacity.i-dat.org/

20. Mai 2015 | 3. bauhaus ifex Kolloquium

Ziel des Symposiums ist es, das Thema des integrierten Planungsansatzes für Siedlungsprojekte in Entwicklungsländern einem interdisziplinären Fachpublikum und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Austausch dient auch der Vernetzung aller beteiligten Interessensgruppen. Außerdem soll das Symposium den Grundstein für weitere wissenschaftliche Großprojekte im Rahmen internationaler Förderungen legen.

Rede von Rektor Prof. Dr. Karl Beucke

Der 6. Internationale wissenschaftliche Kongress Bauhaus.SOLAR findet vom 2. bis 3. Dezember 2014 in Weimar statt und widmet sich in diesem Jahr dem Thema »Energiewandel und zukunftsfähige Architektur«.

mehr

Die internationale Tagung des Instituts für Europäische Urbanistik und der Herrmann-Henselmann-Stiftung untersucht interdisziplinär die Auswirkungen der Finanzkrise auf europäische Städte. Die Tagung ist englischsprachig und wird von der Rosa-Luxemburg-Stiftung kofinanziert.

13./14.11.2014 | Urban Minorities

Die Abschlusskonferenz des vom DAAD geförderten Projektes in Zusammenarbeit mit den Partneruniversitäten in Ägypten, Jordanien, der Türkei und Iran findet in Weimar statt. Veranstalter ist die Professur Sozialwissenschaftliche Stadtforschung.

Im Blickpunkt stehen Forschungsprojekte der Nachwendezeit, die sich mit der Geschichte und Kultur der ehemaligen DDR auseinandersetzten und eine neue Generation, die andere Blicke auf die Werk- und Ideengeschichte der ehemaligen DDR geworfen hat.

mehr

Stadtplaner und Architekten aus Kopenhagen berichten in einem Symposium an der Bauhaus-Universität Weimar über den Umbau Kopenhagens zur Stadt der post-fossilen Mobilität.

Philippe Schmidt

Das Symposium ist ein Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen des deutsch-chinesischen Doppelabschlussprogramms. Mit Beiträgen von Lehrenden der Tongji Unversity Shanghai und der Bauhaus-Universität Weimar zur derzeitigen Entwicklung von Städten in Europa und China.

SICU-Haus, Copyright Bauhaus-Universität Weimar

Wie können neue Instrumente der Stadtentwicklung in Konfliktgebieten für eine Stabilisierung und friedliches Miteinander wirken? Dabei steht Juba, die Hauptstadt des Südsudan, als Beispiel für die stadtplanerischen Herausforderungen im Mittelpunkt.

SICU-Haus, Copyright Bauhaus-Universität Weimar

10. Juli 2014 | Integrated Infrastructure. The Case of Addis Ababa

In »Integrated Infrastructure, The Case of Addis Abeba« stellen Vertreter aus Architektur, Städtebau und Soziologie die Stadtgeschichte von Addis Abeba, den Massenwohnungsbau vor Ort sowie demographische und infrastrukturelle Entwicklung der äthiopischen Hauptstadt vor.

Bauhaus Open ist ein internationales Forum zu Fragestellungen aktueller Architekturlehre. Bauhaus Open 2014 findet vom 26. bis 28. Juni 2014 in Weimar statt. 

Copyright: Professur Entwerfen und Baukonstruktion

Am 21. Mai 2014 findet das zweite Kolloqium des bauhaus-instituts für experimentelle Architektur statt. Die Professur Entwerfen und Baukonstruktion organisiert das Kolloquium zum Thema "Bauen mit Holz" federführend.

mehr
Nachlass Ernst Neufert, Fotograf unbekannt

Die internationale Tagung findet statt im Rahmen der Ausstellung Ernst Neufert – Doppelausstellung zu Leben und Werk des Architekten / Einblicke in das Privatarchiv

Foto: Barbara Schmid

Die interdisziplinär angelegte Tagung führt Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen, um Fragen nach der Bedeutung reliogiäsen Gebäude für die Stadt und für die Gesellschaft zu diskutieren.

mehr

Fragen in der denkmalpflegerischen Praxis von Architektur und Städtebau der 1960er bis 1970er Jahre widmet sich die zweite Tagung von „Denkmal Ost- Moderne“. Sie wird am 31.1. und 1.2. 2014 von der der Professur Denkmalpflege und Baugeschichte der Bauhaus-Universität Weimar gemeinsam mit der Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg veranstaltet.

mehr

Renommierte Wissenschaftler aus Griechenland, Portugal, Spanien und Italien präsentieren im Rahmen der internationalen Konferenz am Institut für Europäische Urbanistik Forschungsprojekte zu den Auswirkungen der Krise auf ihre Länder.

mehr
Kirche der Berufsschule Gijón, Asturien/Spanien (Foto: Max welch Guerra)

Der Geschichte und Geschichtsschreibung in Italien, Portugal, Sowjetunion, Spanien und Deutschland widmet sich das internationale Symposium des Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung am 21. und 22. November 2013.

mehr

Das erste Kolloquium des neu gegründeten Instituts bauhaus.ifex widmet sich am 5. November 2013 Fragen der experimentellen Architektur. Interessierte sind herzlich eingeladen. 

mehr

Das Bauhaus-Kolloquium ist die älteste und renommierteste Konferenz zu Fragen der Architekturtheorie und ‑geschichte im deutschsprachigen Raum. Thema vom 4. bis 7. April 2013 ist „Henry van de Velde und die Idee des Gesamtkunstwerkes“.

mehr
Rede von Rektor Prof. Dr. Karl Beucke

Der internationale Kongress Bauhaus.SOLAR hat das Ziel, den Austausch über wegweisende innovative Konzepte, Projekte und Forschungsergebnisse auf dem Gebiet regenerativer Energien, besonders der Solartechnik, zu fördern.

mehr

3. - 5. Mai 2013 | Internationale MediaCity Conference

Ziel der Konferenz ist eine interdisziplinäre, internationale Fachdiskussion über Medienentwicklung, Gestaltung, Kunst, Architektur, Stadtplanung und gesellschaftlichen Fragen in der medialisierten Stadt.

Fotograf: Tobias Adam

Das Bauhaus-Kolloquium ist die älteste und renommierteste Konferenz zu Fragen der Architekturtheorie und  -geschichte im deutschsprachigen Raum. Thema 2013 ist „Henry van de Velde und die Idee des Gesamtkunstwerkes“. Das Kolloquium wird gefördert durch die DFG.

mehr

Welche Rolle spielt die Straße in der sich stets weiterentwickelnden Stadtlandschaft? Wie können Technologie, Gesellschaft und Kunst in Architektur und der Stadt zusammengeführt werden?

Diese und andere Fragen beantwortet die deutsch-amerikanische Konferenz »re:street« am 5. und 6. April in Los Angeles. Die Konferenz ist in Zusammenarbeit zwischen der Bauhaus-Universität Weimar, Professur Entwerfen und Städtebau 1, und der California State Polytechnic University, Pomona, College of Environmental Design entstanden.

mehr
Foto: Professur Denkmalpflege und Baugeschichte, Bauhaus-Universität Weimar