summaery2020 remote

Vom 30. Juli bis 2. August 2020 lädt die Bauhaus-Universität Weimar unter Federführung der Fakultät Bauingenieurwesen zu ihrer Jahresschau »summaery2020 remote« ein. Das diesjährige Motto greift aktuelle Diskurse, Positionen, Arbeiten und Projekte aus Forschung und Lehre auf und präsentiert sich dieses Mal in völlig neuem Gewand: digital, vernetzt, nah. Interessierte sind herzlich eingeladen, an diesem außergewöhnlichen »Experiment Bauhaus« teilzuhaben.

Grußwort Prof. Winfried Speitkamp

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Grußwort zur summaery2020 remote von Prof. Dr. Winfried Speitkamp, Präsident der Bauhaus-Universität Weimar

Willkommen zur summaery2020 remote

Anfang Mai 2020 startete das erste digitale Semester an der Bauhaus-Universität Weimar. Innerhalb kürzester Zeit wurden kreative Lösungen für ortsunabhängiges Arbeiten, »remote work«, gesucht, erprobt, verworfen und verbessert. Ein kontinuierlicher Prozess, der an den Fakultäten Architektur und Urbanistik, Bauingenieurwesen, Medien sowie Kunst und Gestaltung in zahlreiche Projekte mündet.

Nur einen Klick entfernt bringen Lehrende und Studierende im Rahmen der Jahresschau »summaery2020 remote« diese neue Formate, neuen Themen, neuen Räume und neuen Herangehensweisen jetzt direkt in Ihr Wohnzimmer. Feiern Sie mit uns live am Bildschirm, entdecken Sie spannende Projekte auf virtuellen Rundgängen oder treten Sie mit Studierenden und Lehrenden der Bauhaus-Universität Weimar über Online-Seminare oder Chats in Kontakt. Stöbern Sie in Ruhe, aber verpassen Sie keine Online-Live-Events wie z.B. unsere Eröffnungsveranstaltung.  


››› ALLE PROJEKTE

Das Erscheinungsbild: remote und gemeinsam

Foto: Philipp Montenegro, Grafik: Rhoda Herold und Hannes Naumann

Rhoda Herold und Hannes Naumann, zwei Studierende der Visuellen Kommunikation, haben die Aufgabe übernommen, der unter so ungewöhnlichen Umständen stattfindenden Jahresschau ein Gesicht zu geben. Gemeinsam mit ihrem Betreuer, Gastwissenschaftler Stefan Guzy, wollten sie vor allem den Zustand des experimentellen Entstehens, des ständigen inhaltlichen Wachsens in ihrer grafischen Grundgestaltung aufgreifen: Verschlungene, anpackende Hände stehen für Gemeinschaft und Zusammenarbeit auch in Zeiten des getrennten Arbeitens und Scrollbalken in einem strengen, typografischen Rahmen schlagen die Brücke zum digitalen Lehren und Lernen. Ihre Idee, Verbindungen zu schaffen, geht sogar noch darüber hinaus. Grafiken und Medien sind modular miteinander kombinierbar. Plakate, Postkarten und Flyer können ganz nach Lust, Laune und verfügbarer Fläche flexibel und großflächig neben- und ineinander gehängt werden. 

summaery - die Jahresschau

Werfen Sie einen Blick auf die Impressionen der vergangenen Jahre. Die schönsten Augenblicke und interessantesten Projekte haben wir für Sie auf den folgenden Seiten zusammen gefasst: