Projekte

2015

Semesterprojekt "Videomapping Experiments" Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur und Urbanistik, Studierende im Studiengang MediaArchitecture und Media Art and Design, Betreuer: Prof. Dipl.-Ing. Andreas Kästner, Dr.-Ing. Sabine Zierold

Studierende: Ana Nitzsche, Fernando Millan, Christoph Drews, Rubab Paracha, Apasri Titatarn, Martin Girard, Minsoo Hwang, Luis Hurtarte, Hesam Jannesarsheyh

LINK zur DOKUMENTATION

In dem Projekt “Videomapping experiments“ erlernten die Studierenden die Fähigkeiten und Kenntnisse für die Darstellung von Videos auf verschiedenen räumlichen Oberflächen. Durch eine Reihe von Übungen und Workshops mit Experten haben sie sich mit den Techniken des Videomapping, der Animation, Bildbearbeitung und Vertonung vertraut gemacht. Ziel des Projektes war es, Kontext bezogene Bildideen und Geschichten über dieses Medium mittels verschiedener Methoden zu kommunizieren.

Als ein Ort für das Videomapping wurde das „Haus Am Horn“ gewählt, da es als Experimentalbau des frühen Bauhaus in Weimar bekannt ist. Die Studierenden haben sich mit der Geschichte, den Räumlichkeiten des Hauses und den Bauhaus-Meistern auseinander gesetzt. Das Bauhaus-Schachspiel von Josef Hartwig (1922) inspirierte Fernando Millan zu einem spannungsreichen Storyboard. Ana Nitzsche setzte sich mit dem Verhältnis von Licht, Raum und Farbe auseinander. Christoph Drews entwickelte mit analogen Experimenten phantasievolle Bildideen und Hesam Jannesarsheyh arbeitete mit dem Thema der Ikonographie.

Es wurden experimentelle Bildideen und Storyboards entwickelt, die passgenau auf die Westfassade des Hauses projiziert werden können. Damit wird die architektonische Oberfläche zu einem animierten Bildraum, der den Betrachter zu mehrdeutigen Wahrnehmungserfahrungen einlädt.  

2014

while my guitar gently weaves, hausmusik im Haus Am Horn, Dezember 2014

Videoarbeit, bei der die Saiten einer E-Guitarre mit Seide professionell in Handarbeit bewebt werden soll - dabei wird der Ton aufgezeichnet und das Weben gefilmt. Die Saiten der Gitarre bieten also eine Art 'elektrischen' Webrahmen.

Ursula Achternkamp sammelt verschiedene Ansätze in der Verbindung von Weben, Stoffen, Architektur und Produktion und einer Übertragungen in die heutige Zeit. Unter anderem werden die Aufnahmen Teil einer umfassenderen Arbeit werden, die bei der Ausstellung 'Haushalten' im Jahre 2015 im Meisterhaus Muche in Dessau gezeigt werden soll: http://www.achternkamp-ursula.de/bombyx/

Projekt Green Space Paris Metro/Le jardin souterrain, Prof. Barbara Nemitz, Thüringer Staatskanzlei und Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur 

Semesterprojekt Haus Am Horn Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, Prof. Bernd Rudolf, 21.10.13-28.03.14 

Semesterprojekt Reflexion und Dialog: Entwurf für Archiv der Moderne. Bauhaus-Universität Weimar am Haus Am Horn FH Erfurt, Gastprofessur Andreas Reich, Einführung im Haus Am Horn und Abschlusskorrektur, 17.10.2013 und 21.03.2014 

Projekt Mondlichtprojektion – Haus Am Horn Dipl.-Ing. Christoph Drews, Bauhaus-Universität Weimar, 21.-22.03.2014 

Seminar Erlebnisraum Bauhaus-Universität Weimar, Alexandra Abel, Studiengang MediaArchitecture, 31.01.2014

2013

Einführungskurs für Architekturstudenten FH Erfurt, Prof. Klaus Nerlich, 11.11.2013

Projektförderung für die Skulptur Nana Timm Kregel für die Stadt Weimar, Einweihung am 28.05.2013, Stadtverwaltung, Schwanseestr. 17

Buchprojektförderung Mensa am Park Weimar, Projektförderung

Bachelor-Präsentation Maik Gräf Studiengang Visuelle Kommunikation, 29.01.2014

Diplom-Präsentation Xenia Goldtmann Studiengang Freie Kunst, 12.02.2014 

Fotosession Bauhaus-Mode Gorke, Theussner, SCHMOTT, Bauhaus-Universität, 03.09.2013 

Fotosession Haus Am Horn Claus Bach, 03.09.2013 

Filmsession Haus Am Horn Daniel Hellwig, Bauhaus-Universität Weimar, Medienkunst, Mediengestaltung, für weimar GmbH, 03.09.2013 

Zusammenarbeit mit dem Bauhaus-Spaziergang der Bauhaus-Universität Weimar. 

Weiterbildung der Studenten zum Haus Am Horn und zu den Sonderausstellungen.