Einblick in ein Seminar der Europäischen Medienkultur bei Sarah Czerney

Eine deutsch-französische Hochschulkooperation mit Doppelabschluss

Die Fakultät Medien bietet im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Medienkultur das binationale Studienprogramm Europäische Medienkultur an. In Kooperation mit der Université Lumière Lyon 2 wurden spezielle Lehrangebote eingerichtet, welche die Entwicklung der europäischen Kultur im System der Medien wissenschaftlich beschreiben, analysieren und kritisch reflektieren. Ziel des von der Deutsch-Französischen Hochschule geförderten Studienprogramms ist es, eine medienspezifische Ausbildung europäischer Reichweite anzubieten. Die Teilnehmer_innen des Studienprogramms erleben zwei Orte, zwei Sprachen, zwei Kulturen und zwei akademische Systeme, um am Ziel zwei Abschlüsse zu erreichen:

  • den deutschen Bachelor of Arts und
  • die französische Licence Information-Communication.

     

Ein ganz besonderes Profil - Kurzüberblick

  • zwei Abschlüsse in der Regelstudienzeit von sechs Semestern
  • automatische Zulassung an der Partneruniversität und an der Deutsch-Französischen Hochschule (s. F.A.Q.)
  • Anspruch auf die Mobilitätsbeihilfe der Deutsch-Französischen Hochschule
  • Anerkennung der erbrachten Studienleistungen an der Partneruniversität
  • individuelle Betreuung & Integration in eine Gruppe, in der die Kontakte über die Grenze der Jahrgangsstufe hinaus unterstützt werden
  • interkulturell leben und lernen
  • wissenschaftliche Komplementarität der zwei Universitäten:
  • Kommunikationswissenschaft (Lyon); Kultur- und Medienwissenschaft (Weimar)
  • Kenntnisse des Kultur-, Medien- und Kommunikationssektors zweier Länder erhalten
  • Praxiserfahrung im Projektmanagement (Kurzfilme, Experimentelles Radio, Kulturprojekte…)
  • zwei Arbeitsmärkte erreichen
  • Zugang zu binationalen Stellen- und Studienmessen
  • Mobiler und flexibler werden durch das Auslandsstudium