Vortragsreihe Medienanthropologie

Online-Vortragsreihe Medienanthropologie
im Sommersemester 2021

Das DFG-Graduiertenkolleg Medienanthropologie (GRAMA) an der Bauhaus-Universität Weimar veranstaltet im Sommersemester 2021 eine Online-Vortragsreihe, die Einblicke in aktuelle medienanthropologische Forschungen gibt.

Medienanthropologie untersucht die Medialität, Medienbedingtheit und Medienverfasstheit menschlicher Daseinsvollzüge. Statt nach einer vermeintlich stabilen menschlichen Natur zu fragen, die dann durch additiv hinzutretende Technikbedingungen verändert wird, liegt das Augenmerk auf dem Spektrum existenzbildender Operationen, die Verschränkungen von Medien-und-Menschen hervorbringen und gestalten.

An vier Abenden präsentieren renommierte nationale und internationale Wissenschaftler*innen Auszüge aus ihren aktuellen Forschungsprojekten. Die Vorträge finden online mit dem Videokonferenz-Tool BigBlueButton statt.

Zugang und weitere Informationen:
Videokonferenz: https://meeting.uni-weimar.de/b/chr-cvs-rwg
Website: http://www.uni-weimar.de/grama
Facebook: @GraduiertenkollegMedienanthropologie

22.04.2021 | 19 Uhr | Online
Mark Hansen: The Hermeneutics of Information

20.05.2021 | 19 Uhr | Online  |  ⇒ ENTFÄLLT
Gavin Steingo: The Machinic Phylum of Animal Song

10.06.2021 | 19 Uhr | Online 
David Cecchetto: Listening, Computation, and the Afterlives of Data

17.06.2021 | 19 Uhr | Online
Petra Maria Meyer: „Offene“ Situationen und bestimmte Milieus? Eine Befragung der Künste im Medienwechsel

08.07.2021 | 19 Uhr | Online
Lisa Handel: Algorithmische Transformationen und mehr-als-menschliche Sorgeverhältnisse – Relationalität und Alterität digitaler Medienökologien