Dr. phil. Dipl.-Ing. Ulrike Kuch

Vita

Dr. phil. Dipl.-Ing. Ulrike Kuch forscht und lehrt sein April 2015 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bauhaus-Universität Weimar. Im November 2014 wurde sie an der Fakultät Medien der Bauhaus-Universität mit einer interdisziplinären Arbeit promoviert, betreut von Professor Lorenz Engell, Medienphilosophie/ BU Weimar, und Professor Jörg Gleiter, Architekturtheorie/ TU Berlin. Die Dissertation trägt den Titel "Die Treppe im Film". 2016 wurde Ulrike Kuch mit dem Lehrpreis der Bauhaus-Universität ausgezeichnet. Sie ist Mitglied des Senates der Bauhaus-Universität Weimar.

Von 1999 bis 2005 studierte Ulrike Kuch Architektur an der Bauhaus-Universität Weimar, der Teknillinen Korkeakoulu Helsinki [heute Aalto University] sowie der Universität der Künste und der Technischen Universität Berlin und schloss ihr Studium in Weimar mit dem Diplom ab.

Das Forschungsschwerpunkte von Ulrike Kuch sind Bild und Architektur, Phänomenologie der Architektur und Film und Architektur.

Weiterhin arbeitet sie als Freie Mitarbeiterin am Bauhaus-Archiv/ Museum für Gestaltung Berlin.

 

Since 2015 Dr. phil. Dipl.-Ing. Ulrike Kuch works as research associate at the Faculty of Architecture and Urbanism at Bauhaus-Universität Weimar with specialization in theory and history of architecture. Ulrike Kuch studied architecture in Weimar, Helsinki and Berlin and earned her doctorate in 2014 from the Faculty of Media at Bauhaus-Universität Weimar. Her transdisciplinary dissertation is titled “Die Treppe im Film” (Stairs in Film). Ulrike Kuch’s main research areas include architecture as image, phenomenology of architecture and architecture and film. In 2016, the teaching award of Bauhaus-Universität was awarded to her. Ulrike Kuch is member of the Senate of Bauhaus-Universität Weimar.

Besides her research and teaching in Weimar Ulrike Kuch works as freelancer at Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung in Berlin.

Publikationen

Architecture and the Image in Motion. Eisenstein, Le Corbusier and the Cinematographic Space. In: Cieri Via, Claudia; Forti, Micol (Hg.): The Silence of the Images. Theories and Processes of Artistic Invention. Rom [Edizione Musei Vaticani], im Erscheinen

Im „Zwischenreich“ der Architektur. In: Dies. (Hg.): Das Diaphane. Architektur und ihre Bildlichkeit. Bielefeld [Transcript] 2019

Kuch, Ulrike (Hg.): Das Diaphane. Architektur und ihre Bildlichkeit. Bielefeld [Transcript] 2019

Zwischenraum, Leib, Chronotopos. Zum Erscheinen von Zeit auf der Treppe des Films. In: Binotto, Johannes (Hg.): Film | Architektur. Perspektiven des Kinos auf den Raum. Bauwelt Fundamente, Berlin [Birkhäuser, De Gruyter] 2017, S. 44-59

Lemmata Treppe und Swimmingpool. In: Böttcher, Marius; Göttel, Dennis et al. (Hg.): Wörterbuch Kinematographischer Objekte. Berlin (August Verlag) 2014

Buch, Bild und Bühne. Die Treppe in Peter Greenaways PROSPERO'S BOOKS. In: Nachreiner, Thomas; Podrez, Peter (Hg.): FEST|STELLUNGEN. Dokumentation des 25. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (FFK) in Erlangen 2012. Marburg [Schüren] 2014, S. 146-158

Swimmingpools im Film. In: Frisch, Simon; Raupach, Tim: Revisionen – Relektüren – Perspektiven. Dokumentation des 23. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums (FFK) in Hildesheim 2010. Marburg [Schüren] 201, S. 200-210

Raum. Zeit. Gedächtnis. Das Treppenhaus in DER NAME DER ROSE. In: Rabbit Eye – Zeitschrift für Filmforschung, Nr. 3/2011, S. 56-70. Online verfügbar unter:  rabbiteye.de

Vorträge

In-between Space and Time. Stairs in Film and Architecture
Vortrag im Rahmen einer Konferenz des AAH unter dem Titel „Look out!”, Session: Framing Space through Architecture and Film, Courtauld Institute/ King's College, London, 6. April 2018         

Reflexion und Inspiration. Architekturtheorie in der Lehre
Vortrag im Rahmen der studentischen Vortragsreihe HORIZONTE Positionen, 23. Januar 2018

Das Diaphane. Architektur und ihre Bildlichkeit.
Einführungsvortrag zur gleichnamigen Tagung, Bauhaus-Universität Weimar, 20. Januar 2017

Architecture and the Image in Motion. Eisenstein, Le Corbusier and the Cinematographic Space.
Vortrag im Rahmen der Konferenz "The silence of images. Theories and processes of artistic invention” im MAXXI (Museo Nazionale delle Arti del XXI secolo) in Rom, 12. Dezember 2015

Gespräch über "Künstlerische Strategien im Schulalltag" der Kulturprojekte Berlin GmbH,
Berlin, 26. März 2015

'Stairway to Paradise'. Die Showtreppe im Film
Vortrag im Rahmen einer Buchvorstellung unter dem Titel „Die Treppe als Medium der Metaphysik. Von der schrägen Ebene zur Himmelsleiter“ in der Denkerei, Berlin, 11. Februar 2015

Die Treppe im Film
Disputation, Bauhaus-Universität Weimar, 21. November 2014

Die Treppe im Film
Vortrag im Rahmen der Tagung des Netzwerk Architekturtheorie, Berlin, November 2012

Swimmingpool im Film
Interview mit Verena von Keitz (DRadio Wissen), 16. August 2012

Stairs. A Motif in Architecture and Film
Vortrag bei der internationalen Tagung "Motifs of the Moving Image", Weimar, Mai 2012

Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium, Erlangen (Stairs. Peter Greenaways PROSPERO'S BOOKS)/ Zürich (Teilnahme)/ Hildesheim (Eine andere Welt. Swimmingpools im Film)/Weimar (Entwicklungsstufen. Treppe und Film), 2012/2011/2010/2008

Das Klischee im Heimatfilm
Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaften, Weimar, Oktober 2010

seit Dezember 2006    Doktorandenkolloquien der Professuren der Medienkultur, Bauhaus- Universität Weimar und des Cusanuswerks (jeweils mit Vortrag)