summaery2021: Projekte

Bau.Salz - Das nachhaltige Baumaterial aus dem Meer

Projektinformationen

eingereicht von
Johannes Dörfer, Jonathan Peters, Fiona Zimmer

Lehrende
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Ruth Gastwiss. Katrin Krupka Dr.-Ing. Thomas Baron Dr. rer. nat. Holger Kletti Etienne Zwanzig

Fakultät:
Architektur und Urbanistik,
Bau und Umwelt,
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Architektur (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation
Forschungsprojekt

Semester
Wintersemester 2020/21


Projektbeschreibung

Bei der Gewinnung von Trinkwasser durch Entsalzung fällt als Abfallprodukt eine hochkonzentrierte Salzsole an. Diese wird bisher zurück in das Meer geleitet und hat dort dramatische Folgen für die Umwelt. Bau.Salz zeigt das Potenzial einer ungenutzten Ressource: Aus einem umweltschädlichen Abfallprodukt wird ein hochwertiger Bauziegel.
Nicht nur die Verwertung des Salzes selbst schont unsere Umwelt, sondern auch die energiearme Verarbeitung ohne Brennung folgt dem Prinzip der Nachhaltigkeit und berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden.
Durch eine clevere, durchdachte Konstruktion verzahnen sich die Mauersteine untereinander. Das ermöglicht den Verzicht auf Zementmörtel und schafft ein nahtloses, lichtdurchlässiges Mauerbild. Das Ergebnis ist ein Ziegel, der ohne Brennen oder den Einsatz von emissionsintensiven Bindematerialien auskommt.
Trotz seiner guten gesundheitlichen und klimatischen Eigenschaften ist Salz immer noch ein unterschätztes Material in der Bauindustrie. Bau.Salz ändert das, um einen Beitrag zu einem nachhaltigeren Entsalzungsprozess zu leisten und damit der Tatsache entgegenzuwirken, dass 2,2 Milliarden Menschen keinen regelmäßigen Zugang zu Trinkwasser haben.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –
  • – ONLINE –