summaery2022: Projekte

INTRAWELTEN + Lyonel Kunstpreis 2022

Projektinformationen

eingereicht von
Katrin Steiger

Mitwirkende
Hannes Dünnebier, Denise Blickhan, Eduardo José Rubio Parra, Khashayar Zandyavari, Sarah Spitzer

Lehrende
Prof. Christine Hill, Katrin Steiger

Fakultät:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Freie Kunst (Diplom)

Art der Präsentation
Ausstellung

Semester
Sommersemester 2022

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Berkaer Straße 11

interessant für Kinder


Kooperationspartner:
Lyonel e.V.

Projektbeschreibung

Zum dritten Mal wird der Lyonel Kunstpreis im Rahmen der summaery2022 vergeben.
Mit der Auslobung des Preises möchte der Stifter, der Lyonel e.V., den jungen künstlerischen Nachwuchs fördern. Die Kooperation ist auf Initiative der Lehrenden der Freie Kunst entstanden. Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert.

Der Lyonel Kunstpreis richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, deren Abschlussarbeit maßgeblich von einer der Professuren der Freien Kunst an der Fakultät Kunst und Gestaltung betreut wurde und prämiert herausragende Leistungen.

Die Auswahl der Preisträgerin bzw. des Preisträgers erfolgt durch eine externe Fachjury. In diesem Jahr konnten dafür Jan-Philipp Frühsorge (Kurator, Kunstkritiker, Berlin), Claudia Hill (Künstlerin, Berlin) und Nils Emmerichs (Kurator, Berlin) gewonnen werden.

Die Jurorinnen haben im Vorfeld der summaery anhand von eingereichten Portfolios fünf Kandidatinnen für die Shortlist ausgewählt, die ihre Arbeiten in der Gruppenausstellung INTRAWELTEN in der Berkaer Straße 11 in Weimar präsentieren: Hannes Dünnebier, Denise Blickhan, Eduardo José Rubio Parra, Khashayar Zandyavari, Sarah Spitzer.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

Veranstaltungen

Preisverleihung des Lyonel Kunstpreises 2022 INTRAWELTEN + Lyonel Kunstpreis 2022

Der Lyonel Kunstpreis richtet sich an Absolventinnen und Absolventen, deren Abschlussarbeit maßgeblich von einer der Professuren der Freien Kunst an der Fakultät Kunst und Gestaltung betreut wurde und prämiert herausragende Leistungen. Nominiert sind: Hannes Dünnebier, Denise Blickhan, Eduardo José Rubio Parra, Khashayar Zandyavari und Sarah Spitzer.

  • Beginn: 18.00 Uhr
  • Ende: 20.00 Uhr