summaery2022: Projekte

Was zur Hülle?!

Projektinformationen

eingereicht von
Masihne Patricia Rasuli

Mitwirkende
Anna Adami, Teo Bahr, Lilli Baro, Annika Daub, Madalena Dias, Lena Dille, Leela Dutta, Jessica Eichhorn, Marlene Flath, Lilly Fruth, Lou Gellert, Lisa Gerhardt, Lilly Hemming, Lea Kaufmann, Helena Khalil, Amelie Knoblich, Greta Koebke, Mara Kossira, Liza Lippert, Lukas Naujoks, Justine Sterzing, Maria Valencia Carmona, Pia Wetzig

Lehrende
Masihne Rasuli M.A.

Fakultät:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Visuelle Kommunikation (Bachelor of Arts (B.A.)),
Visuelle Kommunikation (Master of Arts (M.A.))

Art der Präsentation
Ausstellung

Semester
Sommersemester 2022

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Marienstraße 14
    (1. Obergeschoss)

interessant für Kinder


Projektbeschreibung

Die Gestaltung von Verhüllungen und Verpackungen nimmt im Design wie auch in der Kunst eine wichtige Position ein, denn sie bietet wunderbare konzeptuelle Möglichkeiten – zum Beispiel das Spiel mit Kontrasten wie Geheimnis und Offenbarung, das Potenzial von Materialien und Texturen oder die Rafinesse von Mechanik und Funktionalität. Die Bedeutung einer Varpackung kann über den bloßen Schutz des Inhaltes hinausgehen. Sie kann als Bühne für das Verpackte dienen, als zusätzliche Informationsebene, als eigenständiges räumliches oder sinnliches Objekt. Bei der Gestaltung gilt es, sich über die visuelle Oberfläche wie auch über die inhaltliche Ebene Gedanken zu machen. Wie und wie viel kommunizert das Packaging über sein Inneres? Wo ist grafische Gestaltung sinnvoll und wo kann Kommunikation auch allein über haptische Impulse wie Form, Konstruktion oder Materialität stattfinden? Mit verschiedenen Konzepten und Formaten von Verpackungen, Hüllen und Covern setzten sich die 23 Studierenden in diesem Projekt in insgesamt drei Briefings auseinander.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort