summaery2022: Projekte

Rubber Tree

Projektinformationen

eingereicht von
Sarah Alvim

Lehrende
Ursula Damm, Jörg Brinkmann

Fakultät:
Kunst und Gestaltung

Studiengang:
Medienkunst/Mediengestaltung - Studienprogramm Media Art and Design (Master of Fine Arts (M.F.A.))

Art der Präsentation
Ausstellung

Semester
Sommersemester 2022

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • Sophienstiftsplatz - kiosk.6

Projektbeschreibung

Der Name "Gummibaum" ist nicht ein bedeutungsloser Name, vielmehr ein längst vergessenes Gespenst aus der Kolonialgeschichte der Kautschukgewinnung.
Ficus elastica (Gummibaum) hat es geschafft, eine sehr verbreitete und beliebte Hauspflanze zu werden und ist das "Gesicht" für den Namen "rubber tree". Hevea brasiliensis (Kautschukbaum), die am häufigsten für die Gewinnung von Naturkautschuk verwendete Art, ist dagegen weit von unserem Leben entfernt, ruft keine Bilder hervor und ist von einer lebenden Form getrennt, die lediglich zu einem Rohstoff verarbeitet wird.

Diese Installation ist ein Raum, in dem ich meine Forschungen, Entdeckungen und künstlerischen Experimente zur Geschichte der Naturkautschukindustrie mit Ihnen teilen möchte. Sie können die Installation jederzeit besuchen und von außen betrachten oder während der Öffnungszeit in das Innere der Installation eintreten: vom 15.7 (Donnerstag) bis 17.7 (inkl. Sonntag), von 14:00 bis 17:00.

E-Mail: alvimsarah[at]gmail.com

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

Veranstaltungen

Rubber Tree Rubber Tree

Der Name "Gummibaum" ist ein längst vergessenes Gespenst der Kautschukgewinnung. Die Installation stellt zwei Pflanzen vor, eine aus Lateinamerika und eine aus Südostasien, die durch die Geschichte der kolonialen Ausbeutung miteinander verbunden sind. Die Installation wird während der gesamten Dauer der Summaery von außen sichtbar sein. Um den Kiosk6 zu betreten, sind die Öffnungszeit: vom 15.7 (Donnerstag) bis 17.7 (inkl. Sonntag), von 14:00 bis 17:00.

  • Beginn: 14.00 Uhr
  • Ende: 17.00 Uhr

  • Sophienstiftsplatz - kiosk.6, .
  • Ort: .

Rubber Tree Rubber Tree

Der Name "Gummibaum" ist ein längst vergessenes Gespenst der Kautschukgewinnung. Die Installation stellt zwei Pflanzen vor, eine aus Lateinamerika und eine aus Südostasien, die durch die Geschichte der kolonialen Ausbeutung miteinander verbunden sind. Die Installation wird während der gesamten Dauer der Summaery von außen sichtbar sein. Um den Kiosk6 zu betreten, sind die Öffnungszeit: vom 15.7 (Donnerstag) bis 17.7 (inkl. Sonntag), von 14:00 bis 17:00.

  • Beginn: 14.00 Uhr
  • Ende: 17.00 Uhr

  • Sophienstiftsplatz - kiosk.6, .
  • Ort: .

Rubber Tree Rubber Tree

Der Name "Gummibaum" ist ein längst vergessenes Gespenst der Kautschukgewinnung. Die Installation stellt zwei Pflanzen vor, eine aus Lateinamerika und eine aus Südostasien, die durch die Geschichte der kolonialen Ausbeutung miteinander verbunden sind. Die Installation wird während der gesamten Dauer der Summaery von außen sichtbar sein. Um den Kiosk6 zu betreten, sind die Öffnungszeit: vom 15.7 (Donnerstag) bis 17.7 (inkl. Sonntag), von 14:00 bis 17:00.

  • Beginn: 14.00 Uhr
  • Ende: 17.00 Uhr

  • Sophienstiftsplatz - kiosk.6, .
  • Ort: .