summaery2022: Projekte

3 energetische Perspektiven auf ein Gebäude

Projektinformationen

eingereicht von
Mara Geske

Mitwirkende
Florian Chlum, Carl Völker Dennstedt, Hanna Dieminger, Tobias Gaedtke, Julia Happich, Ludmila Holikova, Jannes Heinecke, Luisa Kaufmann, Marc Simon Kratzer, Anne Lohmann, Julius Lorenz, Stanislav Panasenko, Lara Schumann, Maja Sinn, Katinka Stübing, Paul Veit, Luisa Marie Woll, Paula Apollonia Wunderlich

Lehrende
Conrad Völker, Jonas Schmelz, Alexander Benz, Mara Geske

Fakultät:
Architektur und Urbanistik,
Bauingenieurwesen

Studiengang:
Architektur (Bachelor of Science (B.Sc.)),
Architektur (Master of Science (M.Sc.)),
Bauingenieurwesen [Konstruktion Umwelt Baustoffe] (Bachelor of Science (B.Sc.)),
Bauingenieurwesen (Master of Science (M.Sc.)),
Management [Bau Immobilien Infrastruktur] (Bachelor of Science (B.Sc.)),
Management [Bau Immobilien Infrastruktur] (Master of Science (M.Sc.)),
Umweltingenieurwissenschaften (Master of Science (M.Sc.))

Art der Präsentation
Ausstellung

Semester
– Sonstiges –

Ausstellungs- / Veranstaltungsort
  • – Sonstiges –
    (Es wird in den betrachteten Gebäuden vor/im Eingangsbereich einen Aushang mit Verlinkung zur digitalen Gesamtausstellung geben)

interessant für Kinder


Projektbeschreibung

Im Rahmen des Moduls „Energetische Gebäudeplanung“ haben wir zwei Ziele verfolgt. Zum Einen haben wir repräsentative Universitätsgebäude auf ihre aktuelle energetische Qualität berechnet und Optimierungsvarianten untersucht. Zum Anderen haben wir die generierten Inhalte so aufgearbeitet, dass sie für verschiedene Zielgruppen mit unterschiedlichen Wissensständen verständlich und ansprechend aufbereitet sind. In diesem Rahmen sind Gebäudesteckbriefe entstanden, die eine breite Diskussion zur energetischen Sanierung der Universitätsgebäude anstoßen sollen, an der, unabhängig vom momentanen Wissenstand jede*r einen Einstieg findet.

Der Campus der Bauhaus-Universität Weimar wurde bereits durch ein vorangegangenes Forschungsprojekt, unter dem Namen "Bauhaus2050: Energetische Quartierssanierung zur Reduktion der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung denkmalgeschützter Bauten in Weimar", analysiert. In der Bearbeitung im Rahmen dieser studentischen Analyse soll sich mit einer allgemeineren Perspektive den Problematiken genähert werden. Der Fokus liegt auf dem "ins-Gespräch-kommen" und dem Sensibilisieren für die energetische Gebäudeanalyse.

Ausstellungs- / Veranstaltungsort