summaery2020: Projekte

SCHLIERENVERFAHREN | ABSTAND HALTEN! WIE SICH ATEMLUFT BEIM HUSTEN VERBREITET

Abstand halten! – Wie sich Atemluft beim Husten verbreitet. Ein Experiment der Professur Bauphysik.

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Projektinformationen

eingereicht von
Amayu Wakoya Gena

Mitwirkende
Amayu Wakoya Gena, Prof. Dr.-Ing. Conrad Völker, Dr.-Ing. Hayder Alsaad

Lehrende
Prof. Dr.-Ing. Conrad Völker

Fakultät:
Architektur und Urbanistik,
Bauingenieurwesen

Studiengang:
– Sonstiges –

Art der Präsentation
Forschungsprojekt

Semester
Sommersemester 2020


Projektbeschreibung

Mit Hilfe des bildgebenden Schlierenverfahrens wird demonstriert, wie sich die Atemluft beim Husten verbreitet. Dabei werden verschiedene Szenarien gezeigt: Husten ohne Maske, mit vorgehaltener Hand, in die Ellenbeuge und beim Tragen verschiedener Masken. Die Visualisierungen unterstreichen dabei die Verhaltensvorschriften der Weltgesundheitsorganisation WHO zum Schutz vor dem Coronavirus.

Das Schlierenverfahren mit dem Schlierenspiegel ermöglicht es, Luftströmungen, die auf Dichteunterschieden beruhen, zu visualisieren. Diese Dichtegradienten verursachen Brechungsindexgradienten, sodass die Lichtstrahlen, die das Messfeld passieren, entsprechend dem Gradienten abgelenkt werden. Weitere Informationen über das Schlierenverfahren sind unter folgendem Link zu finden: www.uni-weimar.de/de/bauingenieurwesen/professuren/bauphysik/forschung/labor-und-versuchseinrichtungen/schlierenlabor/schlieren-verfahren/

E-Mail: amayu.wakoya.gena[at]uni-weimar.de

Ausstellungs- / Veranstaltungsort

  • – ONLINE –