Barbara Schönig

Barbara Schönig

Prof. Dr.-Ing. Barbara Schönig

Leiterin der Professur

 
Tel.:  +49 (0)3643 58 32 64
Fax:  +49 (0)3643 58 32 56
E-Mail: barbara.schoenig[at]uni-weimar.de

   

Vita

seit 04.2012 Professorin für Stadtplanung an der Bauhaus Universität Weimar

2011- 2012
Technisches Referendariat Fachrichtung Städtebau, 
Regierungspräsidium Darmstadt bzw. Planungsamt der Stadt Frankfurt/Main

2009-2011 Wissenschaftliche Assistentin bzw. Mitarbeiterin am Fachgebiet Raum- und Infrastrukturplanung, Fachbereiche Architektur sowie Bauingenieurwesen und Geodäsie, Technische Universität Darmstadt

2003-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Planungs- und Architektursoziologie, Fakultät VI – Planen Bauen Umwelt, Technische Universität Berlin

2002-2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ladenburger Kolleg der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung „Mitten am Rand: Zwischenstadt. Zur Qualifizierung der verstädterten Landschaft“, angesiedelt am Fachgebiet Planungs- und Architektursoziologie, Technische Universität Berlin

2000-2001 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Neuere Deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin (Mitarbeit an der Edition der Werke Heiner Müllers im Suhrkamp-Verlag)

2001-2002
1998-2000 Tutorin am Fachgebiet Planungs- und Architektursoziologie, Technische Universität Berlin

1996-1997 Teaching Assistant für Deutsch als Fremdsprache, Ohio State University in Columbus, Ohio, USA und Dresden-Summerschool der OSU, Dresden



Ausbildung

2009 Promotion zum Dr.-Ing. im Fach Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin (Thema der Promotion: „Pragmatische Visionäre. Zivilgesellschaft und stadtregionale Planung in den USA.“) Prof. Dr. Harald Bodenschatz (TU Berlin) und Prof. Dr. Uwe Altrock (Universität Kassel)

1997-2004 Studium der Stadt- und Regionalplanung zur Diplom-Ingenieurin an der Technischen Universität Berlin

1996-1997 Studium im Master-Program German Literature am Department of Germanic Languages and Literatures, Ohio State University, Columbus (Ohio), USA

1994-2002 Studium der Neueren deutschen Literatur und Kunstgeschichte zur Magistra Artium an der Humboldt-Universität sowie der Technischen Universität Berlin



Akademische Funktionen

seit 2017 Mitherausgeberin der Reihe "Stadt, Raum und Gesellschaft", Springer VS - Verlag für Sozialwissenschaften

seit 2016 Mitglied der Redaktion der Zeitschrift "Forum Stadt"

seit 4.2015 Prodekanin der Fakultät Architektur und Urbanistik

seit 4.2013 Direktorin des Institutes für Europäische Urbanistik

seit 2013 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift "Sub/urban"

seit 2012 (Stv.) Studiengangsleiterin der Studiengänge Bsc. und Msc. Urbanistik

seit 12.2010 Vertrauensdozentin der Hans Böckler Stiftung



Auszeichnungen 

2015 Lehrpreis der Bauhaus-Universität Weimar für das Projekt „Das Ziel ist der Bau - Planung und Bau eines Pavillons für die Gemeinschaftsschule Weimar“, gemeinsam mit den Professuren „Entwerfen und Tragwerkskonstruktion“ sowie „Entwerfen und Städtebau I“ (mehr)

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaften

  • Wohnen für Alle?! Perspektiven auf Planung, Politik und Architektur, hrsg. gemeinsam mit Justin Kadi und Sebastian Schipper, 2017. Bielefeld: transcript.
  • Urban Austerity: Impacts of the Global Financial Crisis on Cities in Europe, hrsg. gemeinsam mit Sebastian Schipper, 2016. Berlin: Theater der Zeit-Verlag.
  • Variations of Suburbanism. Approaching a Global Phenomenon, (ed.). Reihe Städtebau-Architektur-Gesellschaft, Ibidem-Verlag: Stuttgart 2015.
  • Nachdenken über Städtebau. Bausteine für eine Interpretation im 21. Jahrhundert, hrsg. von Wüstenrot-Stiftung, Aljoscha Hofmann, Frank Roost und Barbara Schönig, 2013. Dom publishers: Berlin.
  • Die diskutierte Region. Probleme und Planungsansätze der Metropolregion Rhein-Main. Reihe Interdisziplinäre Stadtforschung, hrsg. gemeinsam mit Jochen Monstadt, Karsten Zimmermann, Tobias Robischon, 2012. Campus-Verlag: Frankfurt/Main, New York.
  • Pragmatische Visionäre. Zivilgesellschaft und stadtregionale Planung in den USA. Reihe Interdisziplinäre Stadtforschung, hrsg. von Berking, H., Löw, M.. Campus-Verlag: Frankfurt/Main, New York, Juli 2011.
  • Hoffnungsträger Zivilgesellschaft? Governance, Nonprofits und Stadtentwicklung in den Metropolenregionen der USA. Planungsrundschau Nr. 15. Verlag Uwe Altrock: Kassel. 2007, hrsg. gemeinsam mit Altrock, U.; Hoffmann, H.
  • Smart Growth - New Urbanism - Liveable Communities. Programm und Praxis der Anti-Sprawl-Bewegung in den USA, hrsg. gemeinsam mit Bodenschatz, 2004. H.Müller + Busmann: Wuppertal.
  • Reihe Städtebau-Architektur-Gesellschaft, hrsg. gemeinsam mit Harald Bodenschatz, Stuttgart: ibidem-Verlag

    • Band 2: Clara Franziska Maria Weber. Unité d`habitation Typ Berlin. Anspruch und Wirklichkeit einer Wohnmaschine. 2012.
    • Band 3: Richter, Jana. Die Wechselwirkungen zwischen Tourismus und urbanem Raum. Funktionsprinzipien am Beispiel der räumlichen Entwicklung und der gegenwärtigen Ausprägung der Touristenmetropole Berlin, 2012.

Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften und Fachzeitschriften  

  • Ausnahmesegment. Form und Funktion sozialen Wohnungsbaus im transformierten Wohlfahrtsstaat. In: PROKLA 191, 2018, S. 227-245
  • Von der Unmöglichkeit kooperativer Wohnungspolitik. Ein Plädoyer für Demokratisierung statt Beteiligung. In: spw 226, 2018, 42-46, gemeinsam mit Carsten Praum 
  • Städte unter Druck. Die Rückkehr der Wohnungsfrage. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, 6/2015, 69-79, gemeinsam mit Dieter Rink, Andrej Holm und Daniel Gardemin, https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2015/juni/staedte-unter-druck
  • Umbauen, reparieren, umdenken - Suburban Retrofitting in der Krise. In: Frank Roost et al. (Hrsg.): Jahrbuch StadtRegion 2013/2014, Schwerpunkt Urbane Peripherie. Opladen, Berlin, Toronto, 2014, S. 96-114
  • Die neue Wohnungsfrage. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 2/2013, 17-20. http://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2013/februar/die-neue-wohnungsfrage
  • Standortvorteil Planung. Der „Plan of Chicago“ als zivilgesellschaftlicher Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit der Stadtregion. In: Informationen zur Modernen Stadtgeschichte, IMS, 1/2010, 42-53.
  • Große Pläne – der neue Kult des strategischen Plans. In: Stadtbauwelt 187, 36.2010, 64-69.
  • Review: Structures of Memory: Understanding Urban Change in Berlin and Beyond, by Jennifer A. Jordan and The New Berlin: Memory, Politics, Place, by Karen E. Till. Urban Affairs Review, Jg. 43, November 2007, 291-294.
  • Der geschenkte Gaul. Unternehmer schenken der Stadt Köln einen Masterplan für die Innenstadt (Kommentar). db deutsche bauzeitung, Heft 11, 2007, 3.
  • Fußball-Erlebnis-Park in Berlin. Garten + Landschaft Heft 6, 2006, 22-23.
  • Exklusive Emanzipation. Zur Frauen- und Familienpolitik der großen Koalition. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, Heft 08, 2006, 985-994, gemeinsam mit Farahat, A.; Janczyk, S.; Mängel, A..
  • Public Screens und Public Screening. Zur Kommerzialisierung der öffentlichen Kontrolle. In: Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (Hrsg.): HEIMspiel 2006. Standort, Sport, Spektakel. NGBK: Berlin, 36-39, gemeinsam mit Frank Roost.
  • Berliner Werberäume (Kommentar). db deutsche bauzeitung, Heft 7, 2006, 2.
  • Plädoyer für eine kritische Theorie der Planung. (Rezension von Altrock, Uwe et al.: Perspektiven der Planungstheorie. Planungsrundschau Band 9. Berlin: Leue Verlag, 2004.“ disP, 162(3), 2005, 89-90.
  • Zwischen Anti-Sprawl und Sprawl Supreme. Die alte Stadt, Heft 02, 2005, 136-153.
  • Building for an End of Sprawl? Zur Ambivalenz einer Reform des Städtebaus durch Subversion des Markts. Ausdruck und Gebrauch. Dresdner wissenschaftliche Halbjahreshefte für Architektur Wohnen Umwelt. Heft 4, 1. Halbjahr 2004, 17-42.
  • Make no little plans - New Urbanists in den Fußstapfen Daniel Burnhams. Planerin, Heft 3, 2004, 40-41.
  • Die Radixblätter. Ein Untergrundverlag in der DDR. Berliner Hefte, Winter 2002, 216-223, gemeinsam mit Harders, L.
  • Landscape of Silence. Heiner Müller's contribution to Daniel Libeskind's Groningen Project. New German Critique, 73, 1998, 95-114.

Artikel in Sammelbänden

  • Sechs Thesen zur wieder mal ›neuen‹ Wohnungsfrage — Plädoyer für ein interdisziplinäres Gespräch. In: Wohnen für Alle?! Perspektiven auf Planung, Politik und Architektur, hrsg. gemeinsam mit Justin Kadi und Sebastian Schipper, 2017. Bielefeld: transcript.
  • Fragmentierte Reformen. Zwischenaufnahmen zur Einführung der Gemeinschaftsschule in Thüringen. In: Wenn Stadt Bildung mitdenkt, dann …hrsg. von Felix Bentlin, Anna Juliane Heinrich und Angela Million, 2016. Hamburg: Tempus Corporate, 98-101.
  • Paradigmenwechsel in der kommunalen Wohnungspolitik? Variationen kommunalisierter Wohnungspolitik im transformierten Wohlfahrtsstaat, gemeinsam mit Dieter Rink, Andrej Holm und Daniel Gardemin. In: Variationen kommunaler Politik, hrsg. von Sibylle Münch und Marlon Barbehön, 2016. Berlin: Springer Verlag, 25-62.
  • Urban Design als Schlüssel zur sozialen und nachhaltigen Stadtentwicklung?, gemeinsam mit Aljoscha Hofmann, Barbara Schönig, Frank Roost. In: Nachdenken über Städtebau. Bausteine für eine Interpretation im 21. Jahrhundert, hrsg. von Wüstenrot-Stiftung, Aljoscha Hofmann, Frank Roost und Barbara Schönig. dom publishers: Berlin, 2013, 11-18.
  • Urban Design und Gesellschaft, Einleitung. In: Nachdenken über Städtebau. Bausteine für eine Interpretation im 21. Jahrhundert, hrsg. von Wüstenrot-Stiftung, Aljoscha Hofmann, Frank Roost und Barbara Schönig. dom publishers: Berlin, 2013, 69-70.
  • Re-Forming American Regions. Der Beitrag zivilgesellschaftlicher Akteure zur Gestaltung US-amerikanischer Stadtregionen. In: Nachdenken über Städtebau. Bausteine für eine Interpretation im 21. Jahrhundert, hrsg. von Wüstenrot-Stiftung, Aljoscha Hofmann, Frank Roost und Barbara Schönig. dom publishers Berlin, 2013, 93-108.
  • Mythos, Macht und Ohnmacht. In: IBA Hamburg GmbH (Hrsg.): Metropole:Zivilgesellschaft. jovis Verlag, Hamburg, 2012, 82-89
  • Der "Regional Plan for New York and its Environs" und die Macht zivilgesellschaftlicher Kompetenz in Zeiten gesellschaftlicher Krise. In: Altrock, U. / Bertram, G. (Hrsg.): Wer entwickelt die Stadt? Geschichte und Gegenwart lokaler Governance. transcript Verlag, Bielefeld, 2012, 255-273
  • North Town Village. Fallstudie zur Transformation des sozialen Wohnungsbaus in Chicago. In: Harlander, Tilmann / Kuhn, Gerd: Soziale Mischung in der Stadt. Case Studies – Wohnungspolitik in Europa, Stuttgart, 2012
  • Zivilgesellschaft und stadtregionale Planung: Erfahrungen aus den USA – Optionen für Rhein-Main? gemeinsam mit Ursula Stein. In: Monstadt, J. / Zimmermann, K., Robischon, T. / Schönig, B. (Hrsg.): Die diskutierte Region. Probleme und Planungsansätze der Metropolregion Rhein-Main. Reihe Interdisziplinäre Stadtforschung. Campus-Verlag: Frankfurt/Main, New York, April 2012, 297-313.
  • Zwischenfazit: Raumstrukturelle und baulich räumliche Transformationsprozesse. In: Monstadt, J. / Zimmermann, K., Robischon, T. / Schönig, B. (Hrsg.): Die diskutierte Region. Probleme und Planungsansätze der Metropolregion Rhein-Main. Reihe Interdisziplinäre Stadtforschung. Campus-Verlag: Frankfurt/Main, New York, April, 2012, 175-181.
  • Standortfaktor Innenstadt – Ambivalenzen der Reurbanisierung in Barcelona, London und Chicago. gemeinsam mit Calbet i Elias, L., Polinna C. In: Brake, H., Herfert, G. (Hrsg.): Reurbanisierung. VS-Verlag: Wiesbaden, 2012, 367-403.
  • Allianz für Wachstum. Die Kooperation zivilgesellschaftlicher Eliten und staatlicher Akteure bei der Implementierung des „Regional Plan of New York and Its Environs“ (1929) In: Altrock, U. (Hrsg.): Wer entwickelt die Stadt? Akteure, Strategien, Strukturen, Partnerschaften. Lokale Governance in historischer Perspektive. 2012, 255-273.
  • Vision als Programm. Vorhaben und blinde Flecken aktueller Stadtvisionen in Chicago. In: Bodenschatz, H., Gräwe, C., Kegler, H. et al. (Hrsg.): Stadtvisionen 1910 I 2010. Berlin. Paris. London. Chicago. 100 Jahre Allgemeine Städtebauausstellung in Berlin. Dom Publishers: Berlin, 2010, 260-263.
  • Chicago: Urbane Renaissance durch Markt und Plan. In: Flierl, T., Bodenschatz, H. (Hrsg.): Berlin plant. Theater der Zeit: Berlin, 2010, 172-183.
  • An den Rand gedrängt. Zentrumsrevitalisierung und sozialer Wohnungsbau in Chicago. In: Bodenschatz, H.; Laible, U. (Hrsg.): Großstädte von morgen. Internationale Strategien des Stadtumbaus. Verlagshaus Braun: Berlin, 2008, 67-87.
  • Daniel Burnhams Erben. Der Commercial Club of Chicago und die Grenzen zivilgesellschaftlicher Regionalplanung in Chicago. In: Schildt, A.; Schubert, D. (Hrsg.): Städte zwischen Wachstum und Schrumpfung. Wahrnehmungs- und Umgangsformen in Geschichte und Gegenwart. Blaue Reihe - Dortmunder Beiträge zur Raumplanung, 129. Institut für Raumplanung, TU Dortmund: Dortmund, 2008, 191-208.
  • Zivilgesellschaft als Hoffnungsträger in der Stadt und Regionalentwicklung? Eine Einführung in das weite Feld einer allzu wolkigen Diskussion. In: Altrock, U.; Hoffmann, H.; Schönig, B. (Hrsg.): Hoffnungsträger Zivilgesellschaft? Governance, Nonprofits und Stadtentwicklung in den Metropolenregionen der USA. Planungsrundschau Nr. 15. Verlag Uwe Altrock: Kassel, 2007, 11-31, gemeinsam mit Hoffmann, H..
  • Regionalplanung als Elitenprojekt. Ambivalenzen der Regionalplanung durch zivilgesellschaftliche Akteure in den Stadtregionen New York und Chicago. Altrock, U.; Hoffmann, H.; Schönig, B. (Hrsg.): Hoffnungsträger Zivilgesellschaft? Governance, Nonprofits und Stadtentwicklung in den Metropolenregionen der USA. Planungsrundschau Nr. 15. Verlag Uwe Altrock: Kassel, 2007, 137-154.
  • Ausgrenzende Integration. Soziale Wohnraumversorgung und Urban Renaissance in Chicago. In: Arbeitskreis Stadterneuerung / Institut für Stadt und Regionalplanung der TU Berlin (Hrsg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2005/2006. Stadterneuerung und Landschaft. ISR Technischen Universität Berlin: Berlin, 2006, 275-294.
  • Die vielfach geteilte Stadtregion - Soziale Folgen des Sprawl für die Metropolenregion in den USA. In: Besecke, A.; Hänsch, R.; Pinetzki, M. (Hrsg.): Das Flächensparbuch. Diskussion zu Flächenverbrauch und lokalem Bodenbewusstsein. ISR Diskussionsbeitrag Heft 56. Institut für Stadt- und Regionalplanung, TU Berlin: Berlin, 2005, 35-43.
  • Smart Growth - New Urbanism - Liveable Communities, gemeinsam mit Bodenschatz, H. In: Bölling, L.; Sieverts, T.: Mitten am Rand. Auf dem Weg von der Vorstadt über die Zwischenstadt zur regionalen Stadtlandschaft. Müller + Busmann: Wuppertal, 2004, 214-218

Sonstige Veröffentlichungen

  • Was den Städten bleibt. Urban Austerity und die globale Finanzkrise. 10. Hermann-Henselmann-Kolloquium, gemeinsam mit Sebastian Schipper. In: Hermann Henselmann Stiftung. Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin. Beilage in Neues Deutschland, S.11, 2015.