MAIN RIVER GLANCE (WiSe 2020/21)

MAIN RIVER GLANCE … Leben, Wohnen und Arbeiten über dem Fluss

In Frankfurt am Main ist bebaubare Fläche in den attraktiven Gebieten rar, dementsprechend teuer und für viele unbezahlbar. Es gibt außerdem einen Trend, neue attraktive Wohnlagen direkt am zentralen Fluss Main zu erschließen und damit insbesondere die lange Zeit in städtebaulicher Hinsicht vernachlässigten Gebiete am Ost- und Westrand der Stadt weiter aufzuwerten.

Da auch hier dafür mittlerweile kaum noch freie Grundstücke zur Verfügung stehen und diese im Preis mittlerweile ebenfalls stark gestiegen sind, liegt der Gedanke nahe, dort eine neue Flussbrücke zu errichten und diese mit attraktiven, nachhaltigen Bauwerken zu bestücken. Verkehrstechnisch können beide in Frage kommenden Areale mit dem gut ausgebauten Straßenbahnnetz ohne großen Aufwand nachhaltig erschlossen werden.

 

Auf der Brücke könnten dann z. B. Wohnungen, Pensionen, Büros, Läden, kleine Manufakturen, Gastronomie und alternative Kulturstätten Platz finden. Diese Areale sollten auch für weniger betuchte Interessenten bezahlbar sein und damit in Form einer Durchmischung der Nutzer ein sichtbares Zeichen für sozialen Wandel in Frankfurt setzen. Das Bauwerk wäre so eine Brücke in mehrfacher Hinsicht.

Maximale Anzahl Studierende: 10

Die Veranstaltung mit den zugehörigen Konsultationen und Präsentationen findet in BBB digital statt.

 

  • Exkursion einzeln Frankfurt - Ende November 2020
  • Anseminar highlight(s) (Dr.-Ing. Christian Hanke) 3 SWS
  • Anseminar highvalue(s) (Prof. Dr.-Ing. Bernd Nentwig) 3 SWS
  • richtet sich an Masterstudierende der Fakultäten A+U sowie B und archineering

Einschreibung

über das Online-Portal der Fakultät Architektur und Urbanistik bzw. in der ersten Veranstaltung

Umfang

12 ECTS (+ 6 ECTS aus Begleitseminaren)

Ort

online

Termin

Donnerstag 9.15 Uhr

Entwurfsbegleitende Unterlagen werden im Laufe der Veranstaltung auf der Lernplattform Moodle bereitgestellt. Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise an der Professur und der Universitäts-Pinnwand!