Förderung für internationale Promovierende und Postdocs

Im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms STIBET des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erhält die Bauhaus-Universität Weimar Fördermittel für internationale Promovierende und Postdocs. Aus diesen Mitteln können 2019 besonders qualifizierte internationale Promovierende bzw. Postdocs durch die Vergabe von Lehr- und Forschungsassistenzen individuell gefördert werden. Ziel ist die Nutzung und Weiterentwicklung ihres wissenschaftlichen Potentials. Die Assistenzen sollen die aktive wissenschaftliche Beteiligung der Promovierenden oder Postdocs an Lehre und Forschung unterstützen und ihre Integration in die Hochschule fördern.

Das Dezernat Internationale Beziehungen und die Bauhaus Research School schreiben 2 Lehrassistenzen und 1 Forschungsassistenz (Dauer max. 6 Monate, max. Stundenumfang von 59h/Monat mit max. Vergütung von 825,00€ brutto/Monat) zur Förderung ab April 2019 aus.

2 Lehrassistenzen für internationale Promovierende und Postdocs

Die Lehrassistenzen sollen den weiteren Ausbau der englischsprachigen Lehre an der Bauhaus-Universität Weimar unterstützen. Die Promovierenden/Postdocs erhalten durch die Assistenzen die Möglichkeit, sich in die Lehre einzubringen, diese aktiv mitzugestalten sowie eigene Erfahrungen zu sammeln. Die Geförderten sind einer Professorin oder einem Professor zugeordnet und unterstützen die Lehre z.B. durch eigene Lehrveranstaltungen oder die Betreuung studentischer Projekte.

1 "Bauhaus-Forschungsassistenz" für internationale Promovierende und Postdocs

Mit der "Bauhaus-Forschungsassistenz" wird ein ausgewähltes Projekt mit spezifischem Fokus und besonderem Wert für den Bauhaus-Gedanken (Verbindung von Tradition und Moderne, Experimentierfreude, Exzellenz, Interdisziplinarität und Internationalität) anlässlich des Bauhaus-Jubiläums 2019 gewürdigt. Diese Assistenz ermöglicht einer/m internationalen Promovierenden oder einer Postdoktorandin oder einem Postdoktoranden, persönliche wissenschaftliche und interkulturelle Hintergründe in ein aktuelles Forschungsprojekt einzubringen und weitere Forschungserfahrungen zu sammeln. Die Assistenz ist einer Professorin oder einem Professor zugeordnet und beinhaltet z.B. wissenschaftliche Unterstützungstätigkeiten für ein Forschungsprojekt mit der genannten Ausrichtung.

Ausschreibung 2019

Für die Bewerbung in Deutsch oder Englisch sind folgende Unterlagen als ein PDF-Dokument (1 Datei inkl. Anlagen, bitte Bewerbername im Dateititel) einzureichen:

  • Antrag für eine Lehr- oder Forschungsassistenz (Formblatt, durch die/den betreuende/n Professor/in auszufüllen)
  • Motivationsschreiben und
  • Lebenslauf des/der Kandidat/in

E-Mail: research-school[at]uni-weimar.de

Die Ausschreibung der Assistenzen ist beendet, Bewerbungsfrist war der 8. Februar 2019!