Im Grundstudium stellen Ihnen die Professorinnen und Professoren im Rahmen einer Ringvorlesung die wichtigsten Medien- und Kulturtheorien vor. Sie lernen Texte zu analysieren, Grundlagen der Medienökonomie und sichten Filme, die sie anschließend diskutieren – und dafür gehen Sie regelmäßig ins Kino. Außerdem schauen Sie über den Tellerrand und belegen Module aus Medieninformatik oder Medienkunst/Mediengestaltung. Das Grundstudium liefert Ihnen die methodischen und inhaltlichen Grundlagen sowie eine erste Orientierung für Ihr weiteres Studium.

Danach haben Sie die Wahl zwischen Kursen und Projekten aus den Bereichen Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft und Medienökonomie. In Anlehnung an die Bauhaus-Tradition bietet die Fakultät das Projektstudium an: Ein kombiniertes Format aus Vorlesungen und Seminaren in kleinen Gruppen, das es Ihnen ermöglicht, vertieft zu inhaltlichen Schwerpunkten zu studieren. Dabei können Sie aus dem Angebot unserer Professuren wählen und ihren Stundenplan individuell gestalten.

Das Praxismodul im vierten oder fünften Semester können Sie für ein Praktikum oder ein vertiefendes Projekt im künstlerischen Bereich nutzen. Auch ein Auslandssemester ist möglich und wünschenswert. Die Fakultät unterstützt Sie gern bei der Organisation und bietet Ihnen eine Vielzahl von attraktiven Austauschplätzen.

Das sechste Semester ist für die Anfertigung Ihrer Abschlussarbeit vorgesehen. Ein Thema geben wir Ihnen nicht vor: Sie suchen sich die Fragestellung und Ihre Betreuerin oder Ihren Betreuer selbst aus. Weitere Informationen zu den Formalitäten des Studiums regeln die Studien- und Prüfungsordnungen.


Studienplan Medienkultur ab SoSe 2017

Studieninhalte

Im Bachelor-Studiengang Medienkultur können Sie aus dem Veranstaltungsangebot unserer Professuren wählen. Womit sich die Professuren in Lehre und Forschung beschäftigen erfahren Sie hier:

Bildtheorie

  • Was tun Bilder - und was wollen Bilder überhaupt?
  • Was machen Bilder mit Menschen und was machen Menschen mit Bildern?
  • Wie forschen wir über - aber auch mit Bildern?
  • Welche Formen der Erfahrung, der Rezeption und des Begehrens bilden sich im Zusammenspiel mit Bildmedien heraus?

Europäische Medienkultur

  • Was sind die historischen und die gegenwärtigen Medien einer spezifisch europäischen Medienkultur?
  • Welches Wissen über Europa produzieren bzw. verleugnen Medien?
  • Wie unterscheiden sich Medienkulturen im Osten und im Westen, im Norden und im Süden vor dem Hintergrund von Globalisierung und Migration?

Geschichte und Theorie der Kulturtechniken

  • Wie verändert sich das Verständnis von Kultur, wenn man sie nicht als Sphäre des Geistigen auffasst, sondern nach den Techniken fragt, die Kultur allererst herstellen?
  • Was bedeutet es, die Materialität und den Gebrauch von Medien in den Blick zu nehmen?
  • Wie etablieren und stabilisieren Kulturtechniken Netzwerke und Infrastrukturen?

Internationales Management und Medien

  • Wie kann man Strategie und Organisation von internationalen Medienorganisationen beschreiben, reflektieren und verstehen?
  • Was zeichnet das Organisieren in heutigen, vernetzen und digitalen Unternehmen aus?
  • Wie sehen strategische, verantwortungsvolle und innovative Praktiken aus, die es erlauben auf wirtschaftliche, kulturelle und soziale Veränderungen zu reagieren und diese erfolgreich zu managen?

Marketing und Medien

  • Welche Rolle spielen Medien im Marketing?
  • Welche Besonderheiten gibt es im Marketing auf Medienmärkten, für Medienkonsumenten, Medienprodukte, Medienunternehmen?
  • Wie beeinflussen neue Medien die Markenführung von Unternehmen?

Medienmanagement

  • Was ist Management und was sind Medien?
  • Was sind zeitgemäße Managementtools?
  • Wie wurde Management und Organisation in früheren Zeiten gedacht und was können wir daraus lernen?

Medienökonomik

  • Wie funktionieren Medienmärkte?
  • Warum gibt es spezielle Regeln für Medienmärkte?
  • Warum sind einige Zusammenschlüsse von Medienunternehmen erlaubt und andere nicht?
  • Was sind Sharing Economy Unternehmen und was machen diese anders?

Medienphilosophie

  • Was machen Medien?
  • Wenn Medien unser Denken, Handeln, Fühlen  mitbestimmen – wie müssen wir über unser Werden mit Medien nachdenken, um dieser Relation gerecht zu werden?
  • Wenn wir uns nicht von der oberflächlichen Rede von „den Medien“ zu der irrigen Annahme verleiten lassen, dass wir bereits wüssten, was Medien sind: Wer oder was ist dann wird dann als Medium für wen oder was in konkreten medialen Prozessen beschreibbar?
  • Müssen wir mediale Prozesse nicht oft als wechselseitige Prozesse denken – Medium sein füreinander?
  • Gibt es so etwas wie ein Leben ohne Medien?
  • Haben nur Menschen Medien? Oder kann man Medien auch anders als anthropozentrisch denken?
  • Wie lassen sich Relationen zwischen Menschen, Tieren und Technik(en) aus medialer Perspektive denken?

Mediensoziologie

  • Wie gebrauchen Menschen Medien, und wie wirken Medien auf Menschen?
  • Unter welchen Bedingungen entstehen (neue) Medien?
  • In welcher Gesellschaft leben wir?

Philosophie audiovisueller Medien

  • Welchen Einfluss nehmen Medien auf ein Denken über Selbst und Welt?
  • Wenn Menschen selbst Medien sein können, was heißt das für eine Unterscheidung von Mensch und Medium?
  • Was unterscheidet Philosophie von Medienphilosophie?

Theorie medialer Welten

  • Welchen Einfluss haben Medien auf die Entstehung und Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnisse?
  • Wie wirken sich neuartige Techniken zur Visualisierung, Kommunikation und Speicherung von wissenschaftlichen Daten auf den Forschungsprozess aus?
  • Welchen Beitrag liefert umgekehrt die wissenschaftliche Forschung zur Entstehung neuer Medien?

Archiv- und Literaturforschung

  • Warum und in welcher medialen Formaten archivieren wir überhaupt etwas - als Individuen und als Kollektive?
  • Verändern wir uns, wenn sich unsere Archivformate verändern, zum Beispiel, indem wir sie in digitale Räume auslagern?
  • Wie können Theorien des Archivierens von ihrer unmittelbaren kulturellen Umgebung profitieren, zum Beispiel die Weimarer Medientheorie vom historisch-kulturellen Umfeld Weimars, und umgekehrt?

Dozentur Film- und Medienwissenschaft

  • Wie kann ich das sagen, was der Film macht?
  • Gibt es eine Sprache des Films?
  • Gibt es eine Sprache für den Film?
  • Gibt es eine Sprache dafür, was ich sehe?
  • Wie sage ich das?

Im Vorlesungsverzeichnis erhalten Sie einen Überblick über aktuelle Seminar- und Vorlesungsangebote. Allgemeine Beschreibungen zu Inhalten und Lernzielen der Module entnehmen Sie bitte dem Modulkatalog.