Masterstudiengang European Urban Studies (M. Sc.)

Wichtiger Hinweis für Bewerber zum Wintersemester 2018/19

Im Zuge der Reakkreditierung der Studiengänge European Urban Studies und Advanced Urbanism erfolgen mit Studienstart zum Wintersemester 2018/19 strukturelle und inhaltliche Änderungen im Studiengang.

Der derzeitige Studiengang »European Urban Studies« wird mit stärkerer Praxis- und Entwurfsausrichtung mit dem Praxissemester der Modellprojekte unter dem Namen »Integrated Urban Development und Design« ab Oktober 2018 am bauhaus.institut für experimentelle architektur (ifex) angeboten. Ebenso das mit der Tongji-University durchgeführte Doppelabschlussprogramm »Advanced Urbanism«.

Unter dem Namen »European Urban Studies« wird ab Oktober 2018 am Institut für Europäische Urbanistik (IfEU) ein forschungs- und theorieorientierter Studiengang angeboten.

Bewerber werden gebeten, sich vor ihrer Bewerbung auf den Internetseiten des Instituts für Europäische Urbanistik (IfEU: www.uni-weimar.de/ifeu) zu informieren.

Bewerbungen sind bis 15. Mai 2018 möglich.

 

 

Zum Studiengang European Urban Studies

Der am Institut für Europäische Urbanistik angesiedelte Master-Studiengang Europäische Urbanistik reagiert auf den dynamischen Transformationsprozess urbaner Räume zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Disperse Stadtlandschaften, globale Märkte, virtuelle Räume, mächtige Bauakteure und postmoderne Lebensstile stellen neue Anforderungen an die Raumkompetenz planender und gestaltender Berufe. Die Berufsfelder von Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten, Ingenieuren und Gestaltern erfordern dabei ganzheitliche Sichtweisen, in der eine gesellschaftswissenschaftliche Reflektion und ihre Rückkopplung in die reale Lebenswelt notwendig sind und die es mit anderen Disziplinen zu teilen und zu kommunizieren gilt.

Auf dieses »Weimarer Profil«, welches die Zusammenarbeit und das Zusammenwirken von Disziplinen zum Ziel hat, gründet das internationale Renommee des bereits seit 1999 etablierten Studiengangs Europäische Urbanistik. Dabei kann auf langjährige Erfahrungen in der integrierten Betrachtung von Theorie und Praxis stadtplanerischer Prozesse im internationalen Kontext zurückgegriffen werden.

Zum besonderen Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs gehört das individuell betreute Modul der »Modellprojekte Europäische Urbanistik«. Sie stellen einen intensiven Praxisbezug her, indem Studierende im dritten Semester an internationalen Best-Practice-Projekten bei renommierten und langjährigen Partnern des Studiengangs mitwirken. Entsprechend ist das Ausbildungsziel des Master-Studiengangs Europäische Urbanistik der lokal und international agierende Experte für den urbanen Raum, der sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Anforderungen räumlich-baulicher Strategien ortsspezifisch zu entwickeln und zu implementieren vermag.

Die Regelstudienzeit des postgradualen Master-Studiengangs Europäische Urbanistik beträgt vier Semester.

Die zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen sind im Studienablaufplan sowie im Leistungskatalog der Studien- und Prüfungsordnung des Master-Studiengangs Europäische Urbanistik geregelt. Nähere Informationen zum Studium finden Sie unter: www.uni-weimar.de/ifeu