Städtebau unter Franco und Salazar

Pueblo de Colonización La Santa Espina in Kastilien und León (Spanien), errichtet 1955-1957. Foto: Piero Sassi 2014

Welche Rolle spielte der Städtebau unter den heute noch nachwirkenden Diktaturen von António Salazar und Francisco Franco? Wie sehr sind die Fachleute, die für beide iberischen Regimes gearbeitet haben, und ihre Werke Teil einer gemeinsamen Geschichte des europäischen Städtebaus im 20. Jahrhundert?

Seit dem 1. April 2014 sucht das von der DFG geförderte Forschungsprojekt “Städtebau unter Franco und Salazar, Stadtproduktion iberischer Diktaturen im europäischen Kontext” eine Antwort auf diese und weitere Fragen. Das Projekt ist Teil eines Forschungsverbundes zur Planungsgeschichte des 20. Jahrhunderts unter dem Dach des Bauhaus-Instituts für Theorie und Geschichte der Architektur und der Planung und knüpft insbesondere an Vorarbeiten zum Städtebau unter den Diktaturen Hitlers, Mussolinis und Stalins an.

Zeitlich bezieht sich das Projekt auf die Kernphasen des staatlich gesteuerten Städtebaus, der in Portugal unter António de Oliveira Salazar 1928 und in Spanien unter Francisco Franco im Jahr 1939 beginnt, sehr stark unter dem Einfluss des faschistischen Italiens und Nazi-Deutschlands stand und in den späten 1950er an Bedeutung verliert.

Es wird an der Bauhaus-Universität Weimar (Prof. Dr. Max Welch Guerra, Raumplanung und Raumforschung) und an der TU Berlin (Prof. Dr. Harald Bodenschatz, Center for Metropolitan Studies) unter Beteiligung von Prof. Dr. Uwe Altrock (Universität Kassel) durchgeführt. Wissenschaftliche Mitarbeiter sind Christian von Oppen und Piero Sassi. Die Veröffentlichung der Ergebnisse ist für Ende 2017 vorgesehen.

Veranstaltungen und Vorträge auf wissenschaftlichen Tagungen (Auswahl)

2016

03. November 2016

Städtebau und Herrschaftssicherung im frühen Franquismus
Max Welch Guerra, Vortrag, Ibero-Amerikanisches Institut, Berlin

19. Juli 2016
A New Master Plan for the “Gran Madrid Capital de España” after the Civil War

Piero Sassi, Vortrag, Tagung „17th International Planning History Society Conference“, Delft (Holland)

28. - 30. Januar 2016
Urbanism under Franco and Salazar. City Production by Iberian Dictatorships in the European Context

Workshop, Bauhaus-Universität Weimar

 

2015

27. November 201575 Jahre Flüchtlingsland PortugalVeranstaltung, Werkbund Galerie Berlin

1. - 3. Oktober 2015
¿Qué hacer hoy con el urbanismo de las dictaduras europeas del s.XX? 

Max Welch Guerra, Vortrag, Tagung „Caer y Levantarse. La Reconstrucción del patrimonio después de una guerra“, Bilbao (Spanien)

29. September 2015
Der Generalbebauungsplan von Madrid (1941-1946): eine neue Ordnung für die Hauptstadt des franquistischen Nuevo Estado nach dem Bürgerkrieg

Piero Sassi, Vortrag, Tagung „die (Un)Ordnung der Stadt“, Nachwuchstagung der GSU, Regensburg

24. September 2015„Hitlers Neigung ...“ Anmerkungen zum Verhältnis Städtebau - Städtebaugeschichte im Hinblick auch auf die stalinsche UdSSR sowie auf die DDRMax Welch Guerra, Vortrag, Tagung „Krieg und Stadt im 20. Jahrhundert“Košice (Slovakei)

7. Mai 2015
Una historia, múltiples reconstrucciones. Berlín Tempelhof y Nuremberg

Max Welch Guerra, Vortrag, Tagung „Los paisajes de guerra. Huellas, reconstrucción, patrimonio (1939- años 2000). Congreso internacional Paisajes de una Guerra“, Madrid (Spanien)

 

2014

29. Oktober 2014
Städtebau und Dikatur unter Salazar und Franco. Eine europäische Perspektive

Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Fusion“, Universität Kassel

17. – 18. Oktober 2014
Un género historiográfico mayor: las antologías europeas de urbanismo

Max Welch Guerra, Vortrag

La capital como escaparate urbanístico de las dictaduras europeas: Berlín, Moscú, Roma
Harald Bodenschatz, Vortrag

La Ciudad Universitaria de Madrid
Piero Sassi, Vortrag

Seminar „Hacia una Historia del Urbanismo Europeo del Siglo XX: Cuestiones y Desafíos. Miradas desde España, Francia y Alemania‟, Valladolid (Spanien)

21. September 2014
Städtebau, Universität und Diktatur. Die Ciudad Universitaria von Madrid

Piero Sassi, Vortrag, IX. Workshop Historische Spanienforschung, Georg-von-Vollmar-Akademie, Kochel am See

3. – 6. September 2016
Urban Design for Mussolini, Stalin, Salazar, Hitler and Franco during the Interwar Period

Panel M50, Moderation Harald Bodenschatz, Christian von Oppen und Max Welch Guerra, 12th International Conference on Urban History, Lissabon (Portugal)

25. – 26. August 2014
Städtebau und äutoritäre Herrschaft. Europa im 20. Jahrhundert in vergleichender Perspektive

DFG-Rundgespräch, Organisatoren: Uwe Altrock, Harald Bodenschatz, Harald Kegler, Max Welch Guerra, Universität Kassel

3. Juli 2014
Städtebau im Schatten des Zweiten Weltkrieges. Europäische Einflüsse auf die Stadtproduktion in Portugal und Spanien unter Salazar und Franco

Veranstaltung, Center for Metroplitan Studies, TU Berlin

26. Mai 2014
European Urbanism in the 20th Century. Comprehending a complex research task
Workshop, Bauhaus-Universität Weimar