Wir sagen Dankeschön!

eteach Elefant .mp4

Klicken Sie auf den Play-Button, um externe Inhalte von Vimeo.com zu laden und anzuzeigen.

Externe Inhalte von Vimeo.com zukünftig automatisch laden und anzeigen (Sie können diese Einstellung jederzeit über unsere »Datenschutzerklärung« ändern.)

Text: Am 8. Oktober 2021 fand die zweite Online-Jahrestagung des eTeach-Netzwerks Thüringen statt. Die vom Koordinationsteam an der Bauhaus-Universität Weimar organisierte Veranstaltung wurde von über 160 Teilnehmenden, knapp 30 Vortragenden und einer international renommierten Keynote-Speakerin in unterschiedlichen Austauschformaten zu medienbereichertem Lehren, Lernen und Prüfen mit Leben gefüllt. Aus der Perspektive der Lehrenden an Thüringer Hochschulen ging es unter anderem um Impulse zum Einsatz alternativer und mediengestützter Prüfungsformate, um spielbasierte Ansätze in der Lehre und den sinnvollen Einsatz von Selbstlernkursen sowie um das Ausprobieren von virtuellen Exkursionen oder gemeinschaftlich nutzbaren Softwarelösungen. Darüber hinaus präsentierten sich die ersten vier kooperativen Impulsprojekte des eTeach-Netzwerks – ein Förderformat, zu dem aktuell die zweite Ausschreibungsrunde läuft. Ein Highlight der Tagung waren außerdem Keynote und Workshop von Prof. Barbara Oakley zu der Frage, wie junge Menschen im digitalen Zeitalter gut und effektiv lernen können und wie dabei individuelle Faktoren und digitale Werkzeuge zusammenspielen. Insgesamt hat diese Onlinetagung gezeigt, dass der Zusammenschluss der staatlichen Hochschulen und Universitäten zur kooperativen

Weiterentwicklung der digital bereicherten Hochschullehre in Thüringen gelebt und praktiziert wird. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Akteur:innen und sind begeistert von dem großen Interessen, dem vielfältigen Austausch und den positiven Rückmeldungen und weiterführenden Ideen! In den kommenden Tagen und Wochen werden wir hier alle Materialien, Ideen und Dokumente sowie Fotos von der Tagung zusammentragen und ihre Vorschläge zu Themen und Veranstaltungen in unsere Planungen integrieren. Darüber werden wir zu gegebener Zeit informieren. Vorab an dieser Stelle nochmal der Hinweis und Link zum interaktiven Board, auf dem viele spannende Einblicke, Erfahrungen und Erkenntnisse zusammengetragen sind:

Impressionen | Fotos von Matthias Eckert

 

Programm zur Onlinetagung

09.00-09.20

Begrüßung

Begrüßung durch die Tagungsmoderation, die akademische Leitung des eTeach-Netzwerks Thüringen sowie durch das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG), Vorstellung des eTeach-Netzwerks und des Tagesablaufs

09.20-10.00

Warm-Up

Interaktiver Austausch mit visueller Unterstützung

10.00-10.45

Keynote

Barbara Oakley: Rethinking Active Learning - In Person and Online. (Vortrag in Englisch mit Simultanübersetzung bei Bedarf)American professor of engineering at Oakland University and McMaster University

10.45-11.00Zeit zum Wechseln in die Workshopräume
11.00-12.15

Workshoprunde I

Kompetenzorientiertes Lernen und Lehren: Julia Sgolik, Thorsten Ziegler, Universität Erfurt: Werkstattbericht: Moodle- und H5P-basierte Online-Selbstlernkurse erstellen, durchführen und evaluieren. sowie Madeleine Müller, Universität Erfurt: Myth-Busters: Bildungsmythen mit Podcasts aufdecken. Moderation: Maren Würfel (eTeach-Kontaktstelle Universität Erfurt)

Digital gestützte Prüfungen und alternative Prüfungsformate: Alexander Besner, TUM Center for Digital Public Services: Die Bayrische Verordnung zur Erprobung elektronischer Fernprüfungen: rechtliche Hintergründe und praktische Anwendungen (Vortrag und Austausch). Uwe Cämmerer-Seibel, eTeach-Fachstelle Methoden & Formate: Einsatz formativer ePrüfungen aus mediendidaktischer Sicht. Sarah Salomo, Studiengangskoordinatorin im berufsbegl. Weiterbildungsstudiengang eHealth and Communication am Universitätsklinikum Jena: Best Practice Beispiel Digital Pitch – Wenn 10 Minuten ausreichen müssen. Moderation: Petra Lepetit (eTeach-Kontaktstelle EAH Jena)

Technologien für die Lehre: Florian Wehking, Mario Wolf und Heinrich Söbke, Bauhaus-Universität Weimar: 360-degree.education – Eine Plattform für virtuelle Exkursionen (Miniweiterbildung) Moderation: Dorothea Warneck (eTeach-Kontaktstelle HfM Weimar)

Digitalisierung und Ich: Barbara Oakley: American professor of engineering at Oakland University and McMaster University: Digging Deeper Into the Science Of Learning (Vortrag und Austausch) Moderation: Zaryab Chaudry (eTeach-Fachstelle Medientechnologie)

Teach & Tools: Matthias Rickes, Tobias Tefke und Ralf C. Staudemeyer, Hochschule Schmalkalden: Gamification in eLearning-Modulen: Zwei Ansätze zur Umsetzung in der Hochschullehre (Miniweiterbildung) Moderation: Uwe Hettler (Vizepräsident für Studium und Intern. Beziehungen: HS Schmalkalden) und Anna Wohlfahrt (eTeach-Kontaktstelle: HS Schmalkalden)

12.15-12.30

Resümee

Zusammenfassung der Workshoprunde mit Blick auf das Visuelle Board

12.30-13.30

Mittagspause mit anschließender Auflockerung:
Angebot 1 "Digitale Schnitzeljagd" mit Actionbound oder
Angebot 2 "Bewegte Pause"

13.30-13.40Moderation zur zweiten Tagungsrunde
13.40-14.00

Netzwerk-Pitch

Das Thüringer Netzwerk "Pro Thuringian Engineering Life Cycle (ProTELC)" und das bundesweite Netzwerk "Hochschulforum Digitalisierung (HFD)". Moderation: Sebastian Metag & Christine Hess (eTeach-Netzwerk Thüringen)

14.00-14.05Zeit zum Wechseln in die Workshopräume
14.05-15.20

Workshoprunde II

Kompetenzorientiertes Lernen und Lehren: Clémence Dubois, Robert Eckardt, Christiane Schmullius, Friedrich-Schiller-Universität Jena: Peer-to-Peer Teaching in der Erdbeobachtung (Kurzinputs und Austausch) Moderation: Anna Svet (FSU Jena)

Digital gestützte Prüfungen und alternative Prüfungsformate: Susanne Hoppe, Universität Erfurt: Sprachprüfungen mit Online-Tools. sowie Theres Werner, Friedrich-Schiller-Universität Jena: Alternative Prüfungsformate im Kontext von Digitalem Lehren lernen (Vortrag und Austausch). Moderation: Uwe Cämmerer-Seibel (eTeach-Fachstelle Formate & Methoden)

Technologien für die Lehre: Kathrin Knutzen und Gunther Kreuzberger, TU Ilmenau: Lehren und Lernen im virtuellen Raum (Vortrag, Demo und Austausch) sowie Zaryab Chaudry, eTeach-Fachstelle Medientechnologie: Collaborative Whiteboards (Input, Demos, Austausch). Moderation: Zaryab Chaudhry (eTeach-Fachstelle Medientechnologie)

Digitalisierung und Ich: Cordula Borbe, Hochschule Nordhausen: Interaktionen in der Onlinelehre steigern sowie Susanne Wille, Bauhaus-Universität Weimar: Dein Selbst als Tool - Wie gestalten wir echtes Miteinander im virtuellen Lernraum? Moderation: Laura Weitze (eTeach-Kontaktstelle Bauhaus-Universität Weimar)

Teach & Tools: Giovanni Del Galdo, Steffen Schieler und Jonas Gedschold, TU Ilmenau: Von analogen Präsenzveranstaltungen zum digitalen Selbststudium (Kurzinput und Demos). Moderation: Theresia Piszczan (eTeach-Kontaktstelle Universität Erfurt)

15.20-15.40

Resümee

Zusammenfassung der Workshoprunde mit Blick auf das Visuelle Board.

15.40-16.00Kaffeepause
16.00-16.30

Innovation im eTeach-Netzwerk

Vorstellung des Formats kooperative Impulsprojekte und Präsentation aktueller Projekte. Diskussion und Austausch. Moderation: Sebastian Metag und Christine Hess (eTeach-Netzwerk Thüringen)

gegen 16.30

Verabschiedung

Preisverleihung zur digitalen Schnitzeljagd (Tagungsmoderation) und ein paar Worte zum Schluss: Gerd Mannhaupt (Akademische Leitung im eTeach-Netzwerk Thüringen)

Anmeldung zur Tagung geschlossen.

Interessierte Tagungsbesucher:innen können sich jederzeit über die einzelnen Räume in die Programmpunkte einwählen und dabei sein.

Paketversand zur Onlinetagung (geschlossen)

Aufgrund der großen Nachfragen ist die Anmeldung für die Tagungspakete ab jetzt leider geschlossen. Für die Tagung selbst bleibt die Anmeldung weiterhin geöffnet - und auch da können Sie sich auf inhaltliche und digitale Leckereien freuen!

Call for Contribution (geschlossen)

Call for Contribution

Die Thüringer Hochschulen haben seit dem Frühjahr 2020 das medienbereicherte Lehren und Lernen auf vielfältige Weise vorangetrieben. Sie als Lehrende, Studierende oder Multiplikator:in haben strukturelle, organisatorische, methodische und fachlich-inhaltliche Neuerungen entwickelt, getestet und/oder erlebt. Zur eTeach-Jahrestagung am 8. Oktober 2021 möchten wir Ihren Expertisen, Fragen und Wünschen eine Bühne geben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen thematische Impulse, Modelle guter Praxis und hoffentlich auch ausgefallene Ideen zum kompetenzorientierten Lehren und Lernen. Ein besonderer Fokus wird auf das digital gestützte Prüfen und auf alternative Prüfungsformen gerichtet, nicht zuletzt, weil Formate, Methoden und Anwendungen für das digitale Prüfen unter Pandemiebedingungen merklich an Bedeutung gewonnen haben.

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit einem Beitrag, Ihrem Projekt und Ihrer Expertise in einem der folgenden Themenfelder zu beteiligen:

  1. Kompetenzorientiertes Lernen und Lehren (z.B. Planung durch Constructive Alignment, Verwendung exemplarischer, kontext- und anwendungsbezogener Aufgaben und Anforderungen)
  2. Digital gestützte Prüfungen und alternative Prüfungsformate (z.B. kompetenzorientiertes Prüfen, Open Book Klausuren)
  3. Technologien für die Lehre (z.B. Save Exam Browser, Beteiligungstool, kollaborative Werkzeuge)
  4. Digitalisierung und Ich (z. B. kulturelle Vielfalt in der Onlinelehre, Barrierefreiheit und Inklusion, Kommunikation und Interaktion unter Pandemiebedingungen)
  5. Teach & Tools: Praktische Erfahrungen und verstetigte Beispiele zu begeisternden Formaten hybrider, interaktiver, medienbereicherter Lehre

Die Beiträge sollen sich entlang der folgenden drei Leitfragen bewegen:

  • Ausgangssituation: Was waren Beweggründe und konzeptuelle Überlegungen zu Beginn?
  • Umsetzung: Welche Schritte der Umsetzung sind Sie gegangen? Auf welche Unterstützungsformen konnten Sie zurückgreifen? Was waren hinderliche Stolpersteine und/oder förderliche Zugpferde?
  • Reflexion: Zu welchem Fazit sind Sie bisher gekommen? Welche Tipps und Empfehlungen geben Sie im Sinne von Good Practice? Inwieweit lassen sich Ihre Erfahrungen auf andere Themen- und Anwendungsfelder adaptieren?

Für die Präsentation und den Austausch zu Ihrem Beitrag stehen während der Tagung insgesamt zwei Workshop-Sessions (jeweils 75 Minuten) mit jeweils parallel stattfinden Themenslots zur Verfügung. Im Rahmen dieser Themenslots stehen folgende drei Beitragsformate zur Auswahl:

A) Kurzinputs und Austausch: Maximal drei 15-minütige Kurzimpulse bieten einen guten Einstieg in ein Thema. In Ihrem 15-minütigen Impuls geben Sie entlang der oben genannten drei Leitfragen einen kurzen Überblick zu Ihren Erfahrungen in einem der oben genannten Themenfelder (1-4). Im Anschluss werden Fragen beantwortet und ein Austausch zwischen Impulsgeber:innen und Teilnehmenden moderiert.

B) Vortrag & Austausch: Um den Teilnehmenden einen vertiefenden und differenzierten Einblick in ein Themenfeld Ihrer Wahl zu bieten, steht auch die Möglichkeit zur Verfügung, die Session mit einem max. 45-minütigen Input zu beginnen. Im Anschluss werden Fragen beantwortet und ein Austausch zwischen Impulsgeber:in und Teilnehmenden moderiert.

C) Mini-Weiterbildung: In diesem Format erhalten die Teilnehmenden einen thematischen Input sowie methodisch-didaktische Informationen zur Integration von digitalen Tools und Anwendungen in die medienbereicherte Lehre. Sie können Werkzeuge zudem exemplarisch erproben und/oder Beispiele guter Praxis kennenlernen.

Einreichungsmodalitäten
Zur Einreichung eines Beitrages sind Lehrende, Studierende, Hochschuldidaktiker*innen und Interessierte aus Thüringen und dem gesamten Bundesgebiet herzlich eingeladen! Bitte nennen Sie uns den Titel Ihres Beitrags sowie die Namen der Vortragenden mit Kontaktinformationen. Entscheiden Sie sich bitte für eines der benannten Themenfelder (1-5) und Formate (A,B,C) und stellen Sie Ihren Beitrag in maximal 2.000 Zeichen (mit Leerzeichen) vor. Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie eine bestimmte Anwendung oder Technik benötigen, die Ihnen nicht zur Verfügung steht. Richten Sie Ihre Einreichung (im PDF-Format) bis spätestens 13. September 2021 an kontakt[at]eteach-thueringen.de. Vielen Dank!

Den Call for Contribution finden Sie als PDF im Downloadbereich (roter Kasten)