Onlineprüfungen und Alternative Prüfungsformate

Formate, Methoden und Anwendungen für das digitale Prüfen haben im Zuge der Coronapandemie an Bedeutung gewonnen. An Thüringer Hochschulen besteht ein großer Informations- und Fortbildungsbedarf, über den Lehrende etablierte Lern- und Prüfungsszenarien an aktuelle Situationen anpassen und sich gleichzeitig neue, alternative Optionen des Prüfens erschließen möchten. Das eTeach-Netzwerk Thüringen bündelt auf dieser Seite das Angebot für Thüringer Hochschulen indem:

  1. allgemeine Informationen, Wissensbestände und Veranstaltungen bereitgestellt werden, die für alle Thüringer Hochschulen relevant sind,
  2. hochschulspezifische Materialien, Leitfäden und Formulare zur Verfügung stehen und
  3. deutschlandweit existierende Dossiers, Angebote und Fortbildungen zusammengestellt werden

Ziel ist es, den Thüringer Hochschulen die Orientierung im Handlungsfeld Onlineprüfungen und alternative Prüfungsformate zu erleichtern. Gleichzeitig ermuntern wir alle Akteure und Interessierten, uns auf Materialien und Angebote hinzuweisen, die noch nicht vermerkt sind. So aktuell und beweglich das Thema Prüfen ist, so sehr wird diese Seite in Bewegung sein und bleiben müssen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Anregungen und Zuarbeiten! 

Allgemeine Informationen für Thüringer Hochschulen

  • das Format Talks@eTeach des eTeach-Netzwerk Thüringen widmet sich am 22. Juli 2021 dem Thema "Alternative Prüfungsformate" Mehr zu Veranstaltung und Anmeldung >>> hier
  • über das Kursangebot des eTeach-Netzwerks werden demnächst die Themen eAssessment, Prüfen mit Moodle und sowie kompetenzorientiertes Prüfen und alternative Prüfungsformate bespielt. Zu den Kursangeboten geht es >>> hier

Hochschulspezifische Materialien

  • von der Ernst Abbe Hochschule Jena sind passende Materialien und Handreichungen unter diesem Link  zusammengefasst und stehen zum Download bereit.
  • die Bauhaus-Universität Weimar bietet den Lehrenden eine umfangreiche Website zum Thema Online.Prüfungsformate an und unterscheiden nach Onlineprüfungen in Präsenz und mit Distanz (mündlich und schriftlich). Außerdem gibt es einen Downloadbereich mit rechtlichen Informationen und Formularen >>> zur Website
  • die Fachhochschule Erfurt stellt eine Handreichung zur Verfügung, die einen Rahmen für das Gestalten kompetenzorientierten Prüfens liefert, didaktisch-methodische Anknüpfungspunkte beschreibt und zwischen mündlichen und schriftlichen Prüfungen unterscheidet. >>> zur Handreichung (Autorinnen Kerstin Schnelle und Dr. Maria Reichelt) Allgemeine Informationen erhält man außerdem über das Prüfungsamt.
  • die Hochschule Nordhausen bietet Lehrenden ein Video an, dass durch die hochschulspezifischen Informationen auf der Website führt und wichtige Kriterien für die Durchführung von Onlineprüfungen benennt. Außerdem gibt es ein Erklärvideo zum MoodleExam-Browser. >>> Download der Videos. Außerdem finden sich auf der Seite des Prüfungsamtes zusätzliche Informationen und Formulare >>> zur Website Ansprechpersonen sind das eLearning-Team der Hochschule sowie das Prüfungsamt.
  • an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar kann man sich auf der Website zu Studienorganisation und Prüfungen informieren und Kontakt zu den entsprechenden Ansprechpartner:innen aufnehmen >>> zur Website
  • die Hochschule Schmalkalden befindet sich noch im Aufbau einer Seite zum Thema ePrüfungen. Bisher sind noch keine Informationen hinterlegt. >>> zur (noch leeren) Website
  • die Duale Hochschule Gera-Eisenach informiert, das weiterhin Prüfungen in Präsenz stattfinden.

Deutschlandweite und europäische Angebote

  • das Hochschulforum Digitalisierung stellt ein umfangreiches Themendossier zu "Prüfungen im Digitalen" bereit. Auf der Seite sind sämtliche Beiträge und Dokumente zu diesem weiten Themenfeld zusammengetragen. >>> zur Website
  • auf den Seiten von e-teaching.org findet sich ein Überblick zu verschiedenen Prüfungsformen mit entsprechenden Merkmalen und Rahmenbedingungen >>> zur Website
  • die TU Dresden stellt mit PAsst! ein Tool zur Verfügung, mit dem Peer-Assessments niedrigschwellig in verschiedene Lernszenarien integriert werden können
  • die «Assessment Toolbox» der Universität Bern hilft, das passende Format aus einer Fülle von Möglichkeiten auszuwählen.

Weitere digitale Tools und Anwendungen

Über das eLAB der Bauhaus-Universität wird eine »Digital Toolbox« zur Verfügung gestellt. Sie richtet sich an Lehrende und soll Ihre Initiative zur Transformation von Inhalten, Materialien und Formaten in eine digitale Form unterstützen. Hier geht's zur Toolbox und weiteren Materialien >>>