Art und Umfang der Förderung: Angehörige der Universität können als submitting oder corresponding author eines wissenschaftlichen Artikels in einer Open-Access-Zeitschrift einen formlosen schriftlichen Antrag stellen. Aus dem Fonds können bis zu 100 % der Publikationskosten bis zu einem Betrag von 2.000 EUR übernommen werden.
Antragstellung: jederzeit, Informationen zur Antragstellung siehe Webseite Universitätsbibliothek

Art und Umfang der Förderung: Bei der DFG können jederzeit Publikationsbeihilfen beantragt werden "für Werke, die Grundlagenmaterial für die weitere Forschung zugänglich machen (im wesentlichen Quellen- und Werkeditionen) sowie für Werke von besonderer wissenschaftlicher Bedeutung, in denen herausragende Forschungsleistungen erstmals veröffentlicht werden. Die Förderung von Dissertationen ist dabei nur in besonders begründeten Ausnahmefällen möglich; Antragsvoraussetzung ist deshalb die Bewertung mit der nach der jeweiligen Promotionsordnung möglichen Höchstnote." (Merkblatt für Sachbeihilfen, Punkt 5.2; siehe auch unter Verwendungszweck "Publikationsförderung")
Desweiteren fördert die DFG projektinterne Publikationskosten
Antragstellung: jederzeit, formloser Antrag mit begutachtungsfähiger Begründung

Art und Umfang der Förderung: Die VG Wort fördert den Druck von Büchern, Zeitschriften, Übersetzungen und hervorragenden Dissertationen. Die Höhe der Förderung ergibt sich nach einem Berechnungsschema aus der Differenz der Herstellungskosten und dem voraussichtlichen Nettoverlagserlös. Richtlinien und Antragsformular finden sich auf der Webseite der VG Wort
Antragstellung: jederzeit, Bearbeitungszeit vier bis sieben Monate

Die Publikationskosten für Dissertationen, Habilitations­schriften und andere wissenschaftliche Monografien, die im Verlag erscheinen, können durch einen Förderfonds-Zuschuss um bis zu 500 Euro gesenkt werden.

Art und Umfang der Förderung: Die Boehringer Ingelheim Stiftung vergibt Druckkostenzuschüsse für geisteswissenschaftliche Werke mit besonderem Fokus auf Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses, unter anderem für hervorragende Dissertationen
Antragstellung: Stichtage 15. Februar, 15. Juni oder 15. September

Art und Umfang der Förderung: Die Fritz Thyssen Stiftung vergibt Druckbeihilfen als bedingt rückzahlbare Beihilfen oder als nicht rückzahlbare Beihilfen, nicht gefördert wird der Druck von Dissertationen
Antragstellung formeller Antrag, jederzeit