Dispositive des Schwindels

Seminar im WS14/15, Rebekka Ladewig

Zeit: Dienstag, 13:30 - 15:00

Ort: Berkaer Straße 1, Seminarraum

Beschreibung: Das Phänomen des Schwindels gilt als Symptom der Moderne – ein klassischer Topos des 19. Jahrhunderts, der Begriffe wie Großstadt, Geschwindigkeit und Rausch aufruft. Schon um 1800 wurde der Schwindel zu einem Gegenstand sinnesphysiologischer Experimente, an deren Ende die Entdeckung des Gleichgewichtssinns stand. Das Seminar verschränkt diese beiden Perspektiven und rekonstruiert die Experimentalisierung des Schwindels ausgehend von einer Geschichte der Verkehrsmittel (Schiff – Eisenbahn – Flugzeug – Raumschiff) und schwindelerregenden Apparate, die als materielle und mediale Rahmenbedingungen des Schwindels zu analysieren sind. Ziel des Seminars ist es, den Schwindel als Element und Parameter der Kalibrierung und Neukonfigurierung der Wahrnehmung herauszustellen.