5. Tag des Baubetriebs

Workshop "Simulation von Bauprozessen"

Auf dem Weg zum digitalen (Bau-)haus-Bau

Unter diesem Motto veranstalteten

die Professuren Baubetrieb und Bauverfahren und
die Juniorprofessur Theoretische Methoden des Projektmanagements
am Montag, dem 31. März 2008 einen

öffentlichen Forschungsworkshop
zum Thema „Simulation von Bauprozessen“.

Zum Workshop ist ein Tagungsband in der Schriftenreihe der Professur Baubetrieb und Bauverfahren erschienen.
  

Um Bauprozesse digital abbilden und untersuchen zu können, müssen zunächst vielfältige Fakten und Zusammenhänge über die Prozesse selbst erfasst und aufbereitet werden, die bisher nur in den Köpfen von erfahrenen Bauleitern und Projektplanern vorliegen und eher instinktiv einfließen.

Heutzutage erstellen Ingenieure Pläne zur  Ablaufsteuerung in der Regel manuell auf der Basis ihrer Erfahrungen sowie vorhandener Zeichnungen und Leistungsbeschreibungen. Diese Vorgehensweise soll durch Abbildung von Bauprozessen sowie die Verwendung von Simulationswerkzeugen effektiv unterstützt werden. Dabei steht die  Beschreibung der eigentlichen Logik der Bauprozesse im Vordergrund - also die Abläufe und die gegenseitigen Abhängigkeiten. Bisherige Simulationen von Bauablaufprozessen waren in der Regel noch auf die reine Animationen von vorab manuell entwickelten und optimierten Bauabläufen beschränkt. Zukünftig soll der Bauleiter durch die automatisierte Simulation der Bauabläufe entlastet und bei der Entscheidung über mögliche Ausführungsalternativen sinnvoll unterstützt werden.

Zum Workshop werden neben den Vertretern der Bauhaus-Universität Weimar ausgewiesene Experten aus ganz Deutschland erwartet. So besteht z. B. mit SIMoFIT eine intensive Kooperation mit der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft mbH & Co KG zur Simulation von Ausbauarbeiten. Im Rahmen von Forschungs-Rundgesprächen sind weitere Kollegen aus dem Baubetrieb und der Bauinformatik an diesem Thema angeschlossen. Ferner werden Vertreter der TU München über die ersten Ergebnisse des bayerischen Forschungsvorhabens „Virtuelle Baustelle - Digitale Werkzeuge für die Bauplanung und -abwicklung (FORBAU)“ berichten. Vorhandene und zukünftige Kooperationsmöglichkeiten mit Bauunternehmen zur Simulation von praxistypischen Bauaufgaben werden ebenfalls aufgezeigt.

Programm

10:00
 
Eröffnung und BegrüßungProf. Dr.-Ing. H.-J. Bargstädt,
Bauhaus-Universität Weimar
10:15

 
Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Simulation von Bauprozessen an der Universität KasselProf. Dr.-Ing. V. Franz,
Institut für Bauwirtschaft, Universität Kassel
11:00

 
Ablaufsimulation zur Planung von Bauprojekten am Beispiel eines U-Bahnhofs  Dipl.-Ing. Kraul,
Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik, Technische Universität München
11:45Constraint-basierte Simulation von Ausbauprozessen Prof. Dr.-Ing. M. König
Bauhaus-Universität Weimar
12:30
 
MittagspauseMensa
13:30

 
Methoden zur Bauprozessdaten­erfassung zur zeitnahen Steuerung von BauproduktionsprozessenUniv.-Prof. Dr.-Ing. M. Helmus,
Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft,
Bergische Universität Wuppertal
14:10Bauwerkscans in Echtzeit Dipl.-Ing. H. Vennegeerts,
Geodätisches Institut, Leibniz Universität Hannover
14:50KaffeepauseFoyer
15:20Logistische Steuerung auf der BaustelleDr.-Ing J. Weber,
Integral Consultants and Engineers, Dortmund
16:00Montagestrategien und die Logik der  Bauprozesse Prof. Dr.-Ing. H.-J. Bargstädt,
Bauhaus-Universität Weimar
16:40Schluss und Zusammenfassung Prof. Dr.-Ing. M. König, 
Bauhaus-Universität Weimar