Metz, FR | Auslandsaufenthalt |Photo: Michel Arnd (CC BY-SA)

Auslandsaufenthalt

Der Bachelorstudiengang zeichnet sich durch den integrierten Auslandsaufenthalt im 6. Semester aus. Unsere Studierenden können aber auch schon im 5. Semester im Ausland studieren und somit ihren Auslandsaufenthalt auf ein ganzes Jahr ausdehnen. Mit ausgewählten Universitäten in europäischen sowie außereuropäischen Ländern bestehen Austauschvereinbarungen. Das 6. Semester kann aber auch für ein Praktikum im Ausland genutzt werden.

Als Nachbearbeitung des Auslandsaufenthaltes ist sowohl für das Auslandsstudium als auch für das Auslandspraktikum eine Dokumentation nach dem hier einzusehenden Leitfaden anzufertigen.

Weitere und aktuellere Informationen zu den Erfahrungen im Ausland unserer Urbanistik-Studierenden finden sich auf der auf Moodle in der "Online Bibliothek Urbanistik"

Auslandsaufenthalt an der Middle East Technical University, Türkei | Photo: (c) Xavier Allard

Mit ausgewählten Universitäten bestehen Austauschvereinbarungen, die teils durch Förderprogramme wie ERASMUS gefördert werden. 

mehr
Treppe im Hauptgebäude der Bauhaus-Uni | Photo: (c) Michel Arnd (CC BY-SA)

Besondere Förderung

Im Rahmen besonderer Programme des DAAD werden bislang zwei Kooperationen, mit Universitäten in Mexiko DF und Shanghai, besonders gefördert.

mehr
Nicosia/Zypern

Was beinhaltet die Erasmus-Förderung? Was ist ein „Learning Agreement“? Wie kann ich ein Auslandspraktikum finanzieren? Was ist „PROMOS“? Fragen über Fragen:


mehr
Planungsprojekt in Nicosia, Zypern | Photo: (c) Michel Arnd (CC BY-SA)

Statt eines Auslandsstudiums kann im 6. Semester auch ein Praktikum in Institutionen der Stadt- oder Regionalplanung im Ausland absolviert werden.

mehr

Die regelmäßigen Urbanistik-Konferenzen werden von der Studiengangsleitung organisiert und ausgerichtet.

mehr