Die Ausstellung im Bauhaus-Museum stellt Methoden der Forschung und Recherche des Centre for Documentary Architecture vor, die den verbreiteten Begriff der »Bauhaus Moderne« in den Bewegungen der Migration – von Menschen, Ideen, Materialien und Kapital – analysieren. Dabei zeichnen Film-und Archivstudien die Geschichte der Wege von Bauhäuslern und Bauhäuslerinnen und deutsch-jüdischen Architektinnen und Architekten ins Exil nach. Eröffnung am 27. September 2019, 17 Uhr.